Überspringen zu Hauptinhalt

n-tv-Logo wird vereinheitlicht

n-tv Logo

n-tv Logo

Der Nachrichtensender n-tv nutzt seit einiger Zeit zwei Logos. Eine Positivform, in der der Sendername in roten Buchstaben gesetzt ist sowie eine neuere Negativform, in der weiße Buchstaben von einem roten Rechteck eingefasst sein. Ab Januar 2011 soll, laut n-tv, nur noch das letztere zum Einsatz kommen, das zudem über einen dunkleren Rotton verfügt. Zuletzt wurde das Senderlogo vor gut zwei Jahren verändert. Seinerzeit wurde auch ein neues On-Air-Design eingeführt (dt berichtete).

n-tv Logo

Das Erscheinungsbild des Senders werde damit Anfang kommenden Jahres wieder einheitlich sein, so n-tv-Geschäftsführer Hans Demmel gegenüber dem Medienmagazin dwdl.de.

Wie es allerdings scheint, modifiziert der Sender gerne mal sein Logo, denn auch vom „neuen“ Logo gibt es bereits eine Logovariation. Da auch an anderen Stellen, wie auch in allen Apps, noch das alte Logo im Einsatz ist, dürfte es sicherlich noch etwas länger dauern, bis überall das modifizierte Senderlogo erscheint.

Teilen

Dieser Beitrag hat 26 Kommentare

  1. Also ich find es richtig gut. Ich mein N24 hat auch ein abolut freshes Design, da muss N-TV ja nun mal langsam Gas geben. Ich finds zum Vorgänger verbessert, auch wenn es etwas in Richtung Comic geht.

  2. @ Hardyhase

    Was meinst du mit Druckbarkeit ?
    Ob man ein Logo grösser oder kleiner druckt hat mit der Druckbarkeit nichts zu tun, einzig wenn die Mindestgrösse unterschritten wird, kann es problematisch werden…

  3. Ich finde das neue Logo ein wenig zu verspielt und spiegelt die Seriösität eines Nachrichtensenders wieder. Das alte Logo könnte ruhig bestehen bleiben, wenn man den Verlauf einfach weglassen würde.

  4. Also eine wirkliche Steigerung ist im neuen Logo nicht zu erkennen. Im Gegenteil. Das alte Logo mit dem helleren Signalrot finde ich besser für Breaking-News etc. Das ist irgendwie wie mit der Umbenennung des Arbeitsamtes in Agentur für Arbeit. Im Prinzip ist der Name egal. Aber man hat was verändert und das gerät ins Gespräch der Leute. Mal was verändern – das fällt auf und weckt neues Interesse sich damit zu beschäftigen.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen