mytaxi bekommt neues Logo

mytaxi Logo

mytaxi, mit über 5 Millionen Downloads und mehr als 30.000 angeschlossenen Taxis nach eigenen Angaben Marktführer in Sachen Taxi-App, bekommt ein neues Logo. Die Anpassung des Erscheinungsbildes erfolgt vor dem Hintergrund der stetigen Weiterentwicklung. Seit Anfang letzten Jahres beteiligen sich bei mytaxi mit der Telekom und der Daimler AG zwei finanzkräftige Investoren. Nun fordert einer der Investoren, so hat es den Anschein, sein Tribut.

mytaxi App

Während bisher ein großes „T“ auf gelbem Grund als visuelles Erkennungszeichen diente, wird dies zukünftig der Großbuchstabe „X“ übernehmen. Das neue Logo soll einerseits, so die offizielle Erläuterung, eine heranwinkende Person darstellen, andererseits eine Straßenkreuzung. Neue Hausschrift wird anstelle der DIN nun die Dax. Auch das neue Logo ist in der Dax gesetzt, das „t“ und das „a“ wurden modifiziert.

Gerade vor dem Hintergrund, da die berühmten „New York Cabs“ seit kurzem am Großbuchstaben T zu erkennen sind, kommt der Wechsel hin zum „X“ überraschend. Von der visuellen Nähe zu diesem weltweit bekannten Markenauftritt hätten vor allem internationale Gäste profitiert, da diese sich anhand eines bewährten Zeichens hätten orientieren können.

Wie es scheint, wurde das „T“ auf Drängen des neuen Investors entfernt. Gut für die Markenwächter der Telekom, schlecht sowohl für mytaxi wie auch für die Fahrgäste, die sich nun umorientieren dürfen/müssen. Das Vorgängerlogo war ungeachtet seines gewöhnlichen Aufbaus sympathischer. Die schild-ähnliche Anmutung des Zeichens vermittelte das Thema besser als das neue X-Männchen, das auch für eine Bank stehen könnte (siehe Targo Bank).

Auch wenn das neue Zeichen durchaus gefällig ist, ist es doch ein Beispiel dafür, wie sehr sich die Gestaltung zuweilen der Unternehmenspolitik beugen muss. Ohne die Telekom im Schlepptau sähe es besser aus, zumindest gestalterisch.

Pressemeldung: mytaxi erhöht den Druck auf die großen Zentralen

30 Kommentare zu “mytaxi bekommt neues Logo

  1. Anders als im Artikel kritisiert, erkenne ich hier gar eine Optimierung des Logos. An die Targobank hatte ich gar nicht gedacht. Ich sah gleich das winkende Männchen. Erinnert mich gleich an das C64-Spiel “Space Taxi”. Für mich sieht das Logo jetzt viel eigenständiger aus als das emotionslose “T”.

  2. Also das X-Männchen sieht doch super aus.

    Wieso man allerdings “mytaxi” in einer Wurst ohne Versal-T, oder anderer optischer Trennung, schreiben musste, das bleibt mir unerklärlich.

    Alles in allem: Nicht Fisch und nicht Fleisch.

  3. Erinnert mich doch ziemlich an das Signet von “xing”.
    Die Trennung des SIgnets mit dem Schriftzug ist mir nicht deutlich genug.
    Hatte zunächst “Xmytaxi” gelesen.

  4. Das neue Logo sieht jetzt wenigstens mal aus wie ein Logo und nicht wie son typisches Web2.0-Icon von vor 5 Jahren. Ist das wirklich so, dass die Telekom da Druck gemacht hat? Ausser der Tatsache, dass der Buchstabe T verwendet wurde gibts da ja nu wirklich keine Ähnlichkeit.

  5. Ein, jedenfalls für mich, ziemlich unverständlicher, Wechsel. T für Taxi, X für was? Es ist zwar nett gemeint, ein am Straßenrand stehendes Männchen, das verzweifelt ein Taxi herbeiruft, nachzuempfinden, es wirkt hier aber nicht. Die Ortsmarkierung als Kopf ist ok, aber ansonsten kann ich mit dem Kopf nichts assoziieren, was auch nur annähernd mit dem Thema Taxi zu tun hat.

    Die neue Schrift finde ich besser als die alte, Logo und Schrift sind aber viel zu dicht aneinander, um eine klare Trennung zu erkennen.

    Auf den ersten Blick sieht es zudem aus wie das xing-Logo, welches auch einen Bruch im Buchstaben X aufweist.

    Meiner Meinung nach leider ein Griff ins Klo.

  6. “Das sieht ja aus wie…”

    Liebe Designer und selbstgeschnitzte Designkritiker, mir gehen eure ständigen haltlosen Plagiatsvorwürfe wirklich auf den Zeiger. Es vergeht kein Redesign, kein Neuentwurf bei dem nicht spätestens nach 3 Kommentaren ein “brillianter” Vergleich zu einem “scheinbar” Zwillingshaftem Signet gezogen wird. Nun ihr lieben: Ja, ein X sieht manchmal aus wei ein anderes X, und ja, ein Kreis wird meist einem anderen Kreis ähneln, aber bitte schaut doch etwas genauer hin. Wir leben in einer Zeichenüberfluteten Welt, etwas wirklich grundlegend Neues, wird weder von anderen, noch von euch kreiert werden. Wenn doch herzlichen Glückwunsch.

    Nun abschließend folgender Wunsch:
    Ja, ihr dürft weiterhin aufschreien wenn etwas rücksichtslos kopiert und abgekupfert wurde. Aber bitte, bitte, bitte, prüft doch vorher einmal ob es wirklich um die selbe visuelle Grundidee, die selbe visuelle Lösung in ähnlichem Kontext geht.

    DANKE

  7. @Daniel
    Stimmt, daran musste ich auch denken.

    Die Umsetzung des winkenden Männchens gefällt mir gut.
    Die Umsetzung des “mytaxi” leider gar nicht. Zur besseren Lesbarkeit hätte ich das T auf jeden Fall groß geschrieben – aber vermutlich hat ein Investor die Ansage gemacht, keine großen T’s zu verwenden.

  8. Hmm.. Winkendes Männchen.. Ich bin davon ausgegangen, dass man durch die App auf diese Art verzichten kann, ein Taxi zu rufen. Optisch nicht ansprechend, logisch macht es für mich auch keinen Sinn.

  9. @Andi
    wenn Dir bestimmte Kommentare hier auf den Zeiger gehen, ist das Dein Problem. Ich empfinde Hinweise auf Logo-Ähnlichkeiten – plagiativ oder nicht – als wertvolle Beiträge zur Diskussion. Ich habe mich selbst schon so manches Mal gefragt, woran mich ein bestimmtes Logo erinnert und die Auflösung dann in den Kommentaren gefunden. Mir sind jedenfalls alle Kommentare à la „Erinnert mich an…“ lieber als Dein abfälliger Tonfall.

  10. @Andi jawohl, so isses : ]

    wie soll dann ein x oder ein t aussehen? so, web 2.0 Button war nicht schön, wieso soll man nicht ein x für Taxi nehmen? ich habe auch nur ein ein mensch gesehen der nach ein Taxi ruft.
    Das Problem hier ist die Dax, sehr unglücklich umgesetzt, ich bin kein Typograph, ich weiss das man Buchstaben modifizieren kann/soll um eine bestimmte Besonderheit darzustellen aber hier ist dieser schritt misslungen.

    @Arti wann man als erstes nach ein vergleich sucht denn findet man auch, einfach erstmal analysieren, etwas tiefer im Designprozess schauen, das heisst nicht das man nach vergleiche schauen soll.

  11. Ich finde es ist gut gelungen und ist deutlich besser als das alte.
    Natürlich hat es ein wenig was von Xing, das liegt aber überwiegend an dem dominanten X.
    Gerade der Kringel über dem X warf bei mir ein kurzes Fragezeichen auf, bis mir klar wurde das damit die Markierung in Karten gemeint ist. Da sieht man das dieses Logo rund um durchdacht ist.
    Mir gefälltes!
    Lieben Gruss
    Christian

  12. Hallo zusammen,

    was mir ins Auge sticht ist der griechische Buchstabe “lambda”, er aus dem zerteilten X enstanden ist. In der Physik steht das Formelzeichen für die Verfallskonstante (Atomphysik) – welche Halbwertszeit hat das neue Logo ;-))

  13. Ich finde es eigentlich recht schick. Auch die »Kreuzung« und die »heran winkende Person« sind beide sofort zu erkennen und nicht, wie so oft, ein Interpretationsgespinst der Gestalter. Einzig das »Taxi« hätte ich weiterhin groß starten lassen, also »myTaxi«. So sieht es mir auf einen schnellen Blick eher wie ein Wort aus. Und man hätte das »Taxi« natürlich wieder gelb einfärben können bzw. »my« und »taxi« verschieden farbig, was in der App ja auch der Fall ist (ein Überbleibsel … oder gibt es auch eine reine Wortmarke?).

    Eine Anpassung an das New Yorker Taxilogo finde ich jetzt nicht zwingend notwenig. Allerdings weiß ich nicht, wie hoch der Anteil internationaler Kunden bei myTaxi ist. Ich allerdings kannte das amerikanische Logo nicht und hätte demnach auch den Zusammenhang nicht hergestellt. Solange man ein Taxi als Taxi erkennt ist eigentlich alles gut.

  14. Merkwürdigerweise habe ich das Männchen – das Logo hatte ich bereits gestern in der aktualisierten App gesehen – erst durch Achims Beitrag erkannt. War mir so auf jeden Fall nicht aufgefallen.

    Das T war in der Tat recht gelungen, insbesondere ähnelte es halt tatsächlich dem T der New York City Taxi Cabs. Dass man das nun aufgibt ist einerseits bedauerlich, weil man tatsächlich auf ein Logo verzichtet, mit dem man international auf mehr Aufmerksamkeit im App-Markt hätte stoßen können. Andererseits gefällt mir ein markantes, eigenständiges Logo, das nicht wie die App-Grafik auf irgendeinem Smartphone aussieht, dann doch deutlich besser, zumal ich diese Smartphone-Grafiken ohnehin nie besonders gut leiden konnte; das mytaxi-Logo bildete da bislang aber auch eine noch recht humane Variante, gibt deutlich Schlimmeres.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>