62 Kommentare zu “MTV modifiziert Logo

  1. Es sieht im ersten Augenblick aus, als ob die Grafik einfach nicht 100% geladen wurde, aber die Idee des 16:9 Formates gefällt!
    Die stärkere Outline ebenso. Dezent und doch auffällig.

  2. Tja, ich habe auch die Seite zweimal neugeladen, weil das auf den ersten Blick aussah, als hätte die Grafik nicht komplett geladen. ;)
    Es ist nur eine sehr kleine Modifikation, die jedoch das komplette Logo deutlich anders wirken lässt. Unzweifelhaft modern und gut.
    Trotzdem wirkte das bisherige Logo auf mich besser. Es hatte etwas starkes, festes.

    Der Wegfall von “Music Television” ist sehr schade, aber leider nur konsequent.

  3. Ja, ich hab mich auch gefragt wo der Ladefehler herkommt! ;-)
    Ich bin hin und her gerissen von dem neuen Logo.
    Auf der Website gefällt es mir gut, aber im direkten Vergleich – komisch.
    Rechts der schwarze Block hätte vielleicht auch wieder angeschrägt sein
    sollen um mehr Tiefe zu vermitteln. So ist es auf jeden Fall einfach abgeschnitten.

  4. Soll das ein schlechter Scherz sein? Einfach das untere Drittel des Logos wegschneiden? Egal, ob die Geometrie des Logos dadurch zerstört wird?

    Aber was rege ich mich auf? MTV hat durch seine konquente Programmierung mit Billig-Reality-Shows sowieso schon lange seinen Markenkern zerstört. Warum sollte es dann dem Logo anders gehen?

  5. Habe auch erst neu geladen, weil ich dachte da fehlt was.

    Sieht merkwürdig aus. Dass man es so ins On-Air-Design einbaut, okay. Aber auch als off-air-Marke, nee. Kann mir auch nicht so ganz vorstellen, dass es nach Deutschland kommt, hat man doch erst vor einem guten halben Jahr außerhalb der USA das Einheitsdesign mit Kastenlogo eingeführt.

  6. ha, das mit dem Ladefehler denkt ja wohl jeder.

    Ich finde das man da einen Schritt zu weit gegangen ist, oder hundert zu kurz.Die weiße Outline etwas fetter zu machen und den schwarzen Outlinezipfel zu löschen tut dem Logo sicherlich gut. Auch das wegfallen des Zusatzes “Music Televison“ ist nur konsequent, aaaber alles weitere finde ich total überflüssig. Die 16:9 Herleitung finde ich fantasielos. Ich denke die gezeigten Anwendungsbeispiele funktionieren auch mit dem alten Logo, da man sie ehr als Gestaltungselement in Form einer Maske wahrnimmt den als Logo.

    Ich bin halt mit dem MTV Logo groß geworden zumindest was meinen musikalische
    Sozialisation angeht (ich war 12) und werden das überarbeitete Ding wohl immer als Fehler wahrnehmen.

    Oder man hätte wichtig auf die Kack hauen sollen und was ganz anders gestalten, so Web 2.0 oder 3.0 (oder wo man sich so positionieren will) mäßig.

    zur Illustration meines Gedankens:

  7. Kurz gesagt: Wenn man den unteren Teil nicht einfach ‘abgeschnitten’ hätte, wäre es ein rundum gelungener Relaunch.

    So fänd ichs okay:

  8. @Need_you

    dein logo sieht aber auch abgeschnitten aus, weil unten die dreidimensionalität des M fehlt. absicht?

    dass beim offiziellen neuen logo unten die dreidimensionalität in die tiefe fehlt scheint wohl absicht. irgendwie vervollständigt man unbewusst das neue logo zum alten logo. das hat witz und zeigt einerseits wie stark das alte logo ist, andererseits wie mutig dieser schritt bzw schnitt doch ist.

    na ja, mir gefällt das alte trotzdem besser. die M-fotos sehen gut aus, sehr ansprechend, aber ob das so wichtig ist ein so starkes logo zu ändern und ob das nicht nur eine mode ist, weiß ich nicht.

  9. Erst Schock – dann schick! :o)

    Ich mag so einfache Modifikationen, die ein Logo »mal eben« moderner machen. Vor allem die Outline um das V fand ich immer ein wenig störend (aber natürlich im alten Logo nicht anders zu lösen). Das neue Logo gefällt mir gut.

  10. @summerflash: Ja, das habe ich absichtlich so gelassen, weil ich diese Reduktion auch gut finde, und die 3-Dimensionalität trotzdem korrekt dargestellt wird.

    Warum das ‘MTV’ Logo im Relaunch abgeschnitten wirkt, liegt daran, dass die diagonale untere Leitlinie des ‘TV’ ganz unerwartet aufhört… das sagt uns unser Gehirn ganz automatisch, dass es da doch eigentlich weitergehen müsste.

  11. Ich halte diese Modifizierung für unnötig und einen großen Fehler. Das Logo von MTV gehört zu den bekanntesten Logos weltweit, bzw. in der Medienwelt. Es ist quasi eine Institution. Die Argumente, die für die Modifizierung sprechen, überzeugen mich kaum, da MTV als Marktführer im Bereich Musikfernsehen darauf in keiner Weise angewiesen ist.

    Das Logo von MTV gehörte für mich in eine Reihe von Logos, wie das von Coca-Cola oder Nike. Langjährige und allseits bekannte Marken und Logos, deren Veränderung einfach auch aus historischen Gründen ein Schritt zurück ist.

    Der Effekt des “nicht fertig geladenen Logos”, der bei vielen hier aufkommt, fiel auch mir auf. Ich hätte höchstens das “TV” vereinfacht und einige Vekotrenpunkte entfernt, allgemein aber das Format beibehalten.

  12. Eben weil die Marke MTV so prägnant ist, ist die Wahl eines soften Redesigns gut. Da sind hier schon andere aufgefallen, die ihre Identität völlig “verkauft” haben.

    Mit gefällt der Gedanke des 16:9, auch die Dichte und Fläche die jetzt noch stärker wirkt und damit Möglichkeiten eröffnet.
    Es hat jetzt wesentlich mehr Standfestigkeit. Stand es vorher auf dem Untertitel und verlieh den Eindruck etwas nach hinten wegzukippen, so ist es völlig geerdet. Unterstützt wird diese Wirkung durch die leichte Vereinfachung und des “TV” und den Schnitt des Vs und die dickere Outline.

    Also je länger ich die Logos vergleiche, desto besser finde ich die neue Lösung.

  13. Ich bin ebenfalls mit MTV und auch VIVA House TV groß geworden und finde das alte Logo besser. Wenn man sich aber das “neue” MTV Programm anschaut ist das ReDesign nur konsequent. Das alte Logo ist auf jeden Fall “rotziger” und cooler. Aber Punk interessiert eh nur noch eine Randgruppe …

    Greetz
    Till

Pingbacks

Antworten auf dynamo music Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>