55 Kommentare zu “Mehr Vielfalt, weniger Profil – Neuer Markenauftritt für RTL

  1. Ein totaler Griff in die Tonne…
    Das alte Logo mit den Buchstaben war eine Ikone, und das wird nun ausgetauscht gegen einen Hauch von Nichts, Beliebigkeit und Ideenlosigkeit.

  2. Es wird eine Weile dauern, dann wird man Farbkombinationen finden die funktionieren werden. Bis dahin krebst man mit dieser Chaospalette herum. Dann, nachdem man gute Farben gefunden hat (z.B. verschiedene Rot-, Gelb- und Blautöne die an das “alte” RTL erinnern werden), wird man auf das alte Logo schauen und es altbacken finden – besonders die Schatten der Buchstaben!

  3. Naja – VW hat es mit seinem platten weißen Logo vorgemacht, nun geht RTL einen ähnlichen Weg. Flache Logos ohne jeglichen Schnick Schnack sind nun en vogue. Ich bin kein großer Fan von der beliebigen Farbvielfalt – man kann 3 starke Farben wählen die Stellvertretend für die Ideen und Werte von RTL stehen und dahinter stehen. Nun macht man aus Ideenlosigkeit einfach auf bunt. Ich persönlich hätte auf die Schattenhaftigkeit nicht verzichtet, zumal die feine Typografie etwas untergeht. Aber nun ist es so – man wird sich dran gewöhnen.

    Eine typische Fiverr Arbeit aus der heutigen Zeit.

    • Bei Volkswagen ging es weniger darum einem Trend zu folgen. Einerseits wirkte das alte Logo zu technisch, ingenieursgetrieben und komplex in seiner Metalloptik, anderseits war es in seiner Funktionaltität limitiert. Schlecht lesbar in kleinen Größen und aufwendig in der Produktion. Und sicherlich hat auch der Dieselskandal zu einem Redesign des Logos beigetragen, um damit ein Zeichen der Veränderung zu setzen. Ob das glaubhaft gelungen ist, steht auf einem anderen Blatt und sollte nicht Gegenstand des Dialoges auf diesem Kanal sein.

      Ich würde mir ab und an substanziellere Diskussionen wünschen als »jetzt hat dieses Marke wieder der anderen was nachgemacht« und von wegen »en Vogue«.

      • Ich würde mir ab und an substanziellere Diskussionen wünschen

        Dem Wunsch schließe ich mich gerne an. Und das geht am besten, indem man sich selbst, so wie von Dir vorgemacht, konstruktiv und substanziell einbringt. Herzlichen Dank Oz!

  4. Ich finde es ganz furchtbar. Ungeheuer beliebig, geringer Wiedererkennungswert, kein Plan bei den Farbvarianten erkennbar. Wenn man wenigstens die bekannte Font übernommen hätte. Gerade bei Darstellungen in geringer Größe (Profilbilder und Icons im Web) hätte das doch Vorteile gehabt, oder nicht? Man kann nur hoffen, dass RTL das Missgeschick einsieht und zügig zurückkehrt zum alten Ansatz (markante Farben, markante Font).

  5. Der Farbenmischmasch macht das Logo einfach nur noch beliebig! Ich hoffe RTL kehrt farblich zum klassischen rot, gelb, blau zurück. Sonst geht die Marke RTL verloren. Typografisch allerdings auf jeden Fall ein Schritt nach vorne!

  6. Auch wenn es die Wenigsten vermutlich hier vorab noch lesen werden: Kurze Erinnerung, dass angeblich ab morgen, 1. September das OnAir-Design umgestellt werden soll.

    Wikipedia nennt diesen Termin unter Angabe einiger externer Quellen. Unter keinem dieser Links konnte ich allerdings den 1. September wortwörtlich lesen. Auch unter den RTL Pressemitteilungen konnte ich kein konkretes Datum finden. Wir werden sehen…

  7. Ich finde das neue On-Air-Design einfach nur grausam. Was man mit diesem bunten RTL will, erklärt sich mir auch nicht. Mit dem blau, lila, pink hätte ich ja noch leben können, aber so bekommt man davon einfach nur Augenschmerzen. Und das trifft auch schon ziemlich gut den Punkt, einfach – das Design ist einfach (zu) einfach. Schade, Chance verpasst.

  8. Ich verstehe den Ansatz und die Idee ist nicht schlecht, nur leider funktioniert es nicht. Die gesamte CI wirkt billig. Zur Modernität gehört eine gewisse Portion Genialität. Zu sagen, die Logo-Farben passen sich jetzt, irgendwie, dem Hintergrund an, ist nicht genug. Und dann einfach auf Schwarz geklatscht und die Titel ganz unmotiviert unten in die Ecke gesetzt. Ich weiß nicht. Innovation sieht für mich anders aus.

  9. Tut mir nicht Leid, ich finde das Redesign großartig. Der Wiedererkennungswert ist doch durch die drei Buchstaben in den Kästen gegeben. Und dass die Farbkombinationen ständig wechseln, im Zusammenspiel mit der Erkennungsmelodie, ist doch spannend. Hier funktioniert das sehr gut. Das alte Logo wirkte altbacken, da hätten auch kleine Anpassungen nichts geändert. Gut gemacht!

Pingbacks

Antworten auf Søren abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>