MDR führt schrittweise neues Corporate Design ein

Der MDR startet mit neuem Corporate Design ins Jahr 2017. Nachdem das modifizierte Senderlogo bereits vor ein paar Monaten in verschiedenen Anwendungen aufblitzte, hat der Mitteldeutsche Rundfunk seit dem 1. Januar nun ganz offiziell ein neues Logo.

Im Sommer letzten Jahres feierte ein veränderter MDR-Schriftzug im Rahmen der MDR-Schlagerwelt Premiere. Statt wie bisher als Negativform in einem blauen Rechteck, erscheint das Logo nun freigestellt in Blau auf weißem Grund. Damit verschwindet auch die „Eins“-Bildmarke aus dem Logo. Bislang war im Corporate Design von Das Erste vorgesehen, die Logos der Landesrundfunkanstalten (MDR, HR, WDR, etc.) um eine hochgestellte Trademark-Eins zu ergänzen. Von diesem Gestaltungskonzept hat sich Das Erste mittlerweile verabschiedet.

Die Anpassung des Corporate Designs und des Logos sei erforderlich, da das bisherige, im Jahre 1991 eingeführte Signet nicht die Anforderungen für den Einsatz in den digitalen Medien erfülle. Da das „mdr“-Typogramm tief im Selbstverständnis des Senders und im Gedächtnis des Publikums verwurzelt sei, hab man sich bewusst für eine Weiterentwicklung des Logos anstatt für einer Neuentwicklung entschieden.

Auszug der Pressemeldung

Erstmals werden die bisher getrennten Designwelten On-Air, Online und Off-Air zusammen gedacht und zusammen entwickelt. Der Markenaufritt soll an allen Kontaktpunkten für hohe Wiedererkennbarkeit und Orientierung sorgen – On-Air vom Fernsehgerät bis zum Digitalradio-Display, Online vom Smartphone bis zum PC-Monitor und natürlich Off-Air vom Konzert bis zum Messeauftritt. Voraussetzung dafür ist ein kraftvolles, flexibles und auch in kleinsten Größen erkennbares Logo.

Die Logos des MDR – vorher und nachher

Das neue Corporate Design des MDR wird seit Sommer 2016 schrittweise eingeführt. Zum Jahreswechsel wurde die neue Dachmarke erstmals öffentlich verwendet. Das aus dem Kasten befreite Typogramm zeigt sich jetzt On-Air in der Sendeführung im Fernsehen, Online auf der Website und der MDR-App sowie Off-Air auf der Geschäftsausstattung (z. B. Briefvorlagen, Powerpointvorlagen, Pressemappen, Visitenkarten).

Verantwortlich für das Redesign zeichnet die Agentur Scholz & Friends.

Weiterführende Links

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>