Logos der DAX-30-Unternehmen

Ich habe einmal die Logos der deutschen im DAX gelisteten Unternehmen an einer Farbskala ausgerichtet. Die Aufstellung zeigt eine ausgeprägte blaue Dominanz. Überraschend ist das sicher nicht. Solidität, Vertrauen und Sicherheit sind Werte, die sich mit Blau gut transportieren lassen. Warme Farbtöne finden sich kaum im Erscheinungsbild der DAX-Unternehmen.

Drei gelbe und drei rote Firmenlogos sowie hier und da ein roter Akzent nehmen sich doch recht bescheiden neben der blauen Übermacht. Grüne oder lilafarbene Unternehmenlogos sind überhaupt nicht im DAX enthalten. Zumindest in diesem Sektor sollte es nicht schwer fallen ein Erscheinungsbild zu produzieren, das auffällt.

37 Kommentare zu “Logos der DAX-30-Unternehmen

  1. Die Logos stehen doch selten zueinander nur selten in Konkurrenz. Deshalb wäre (oder ist) es auch nicht nötig auf Farben zurückzugreifen, die sich von den anderen DAX-Unternehmen abheben.

  2. Blau steht ja auch für Technik oder Finanzen bzw. Versicherungen.

    Evonik, ehemals RAG, wäre ein violett Kandidat, die kommen aber frühstens im Laufe nächsten Jahres an die Börse und sind garantiert ein DAX Kandidat.

  3. Ohja, an EVONIK habe ich eben auch gedacht. Das war das erste, als ich gelesen haben „lila fehlt“…

    Ist mal schön, das zu sehen wie die Verteilung ist. Aber was „bringt“ es denn? Außer, dass man nun weiß, dass man sich mit einem grünen Logo abheben würde? :-)

  4. Hübsche Zusammenstellung.
    Aber es sind nur 29 statt der vorhandenen 30. Ein weiterer blauer fehlt: K+S (ok, der Laden ist nicht so sympatisch aber er gehört dazu).

  5. Es bringt nichts. Aber es ist doch mal ganz interessant. Ich finde es jedenfalls interessant. :) Und ein paar Schlüsse kann man daraus auch ziehen. Ich finds auch gut, die Einfachheit der großen Unternehmen zu sehen – also das, was hier letzte Woche schon diskutiert wurde zu den Logotrends. Verspielte Sachen und Vielfarblogos sind hier nicht zu sehen.

  6. Hmm, lila Logo – so lila wie Qimonda – waren die überhaupt mal im DAX?
    Jedenfalls verscherbelt deren Insolvenzverwalter gerade das Inventar …

  7. Erst einmal glaube ich Unternehmen wie adidas, BASF, Bayer, BMW… interessieren sich rein gar nicht für das Zusammenspiel der eigenen Logos mit den anderen DAX Unternehmen. Diese Gruppe existierte bei vielen auch nicht zur Entstehungszeit des Logos.

    Bayer und Siemens sind dann doch ein Stück weiter weg Richtung grün vom parallel gelagerten infineon.

    Ich denke auch, dass ein Logo nicht über den Erfolg eines Unternehmens allein entscheiden kann. Bestimmt auch nicht maßgeblich in die DAX30 bugsieren kann. Die Dresdner Bank macht bestimmt auch keinen Mist, rein geschäftlich.

    Was ist eigentlich die Botschaft dieser lustigen Zusammenstellung? BMW soll sich lila färben oder grün? Firma XY soll sich ein lila Logo „bestellen“ um in die DAX30 zu kommen?

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>