Logoevolution bei Bridgestone

Bridgestone Logo
Aus Anlass des 80-jährigen Bestehens präsentiert sich die Reifenmarke Bridgestone mit einem veränderten Logo. Auch der Claim hat sich geändert: „Your Journey, Our Passion“, lautet er nun. „Beide Änderungen reflektieren, dass sich Bridgestone im Bereich Marketing stärker auf den Menschen als Individuum konzentriert, um die Vorzüge der Reifen sowohl emotionaler als auch funktionaler Ebene mit einer persönlicheren Ansprache zu vermitteln“, so die Aussage seitens des Unternehmens. Die neue Markenaussage „Your Journey, Our Passion“ bringe die Unternehmensphilosophie von Bridgestone auf den Punkt, nämlich Menschen bei ihren täglichen Tätigkeiten zu begleiten und zu unterstützen.


Bridgestone Logos

Eine schlankere, für Bridgestone neue Schrift erzeugt eine deutlich luftigere Wortmarke. Von der Anmutung ist sie nach wie vor technisch und dynamisch, wirkt dabei präziser, was sich auch positiv auf die Lesbarkeit auswirkt. Das Redesign ist dezent, aber wirkungsvoll. Man könnte sagen: statt fetter, spritfressender Bereifung, ist Bridgestone nun mit aerodynamischen Formen im Markenauftritt unterwegs, wie sich auch anhand neuer Abrundungen im „B“ und in der Wortmarke ausmachen lässt.

Historie des Firmenlogos

Bridgestone Logo Historie

14 Kommentare zu “Logoevolution bei Bridgestone

  1. Schon interessant mal die ganz Historie des Markenbildes zu sehen. Heutzutage nimmt man ja kaum noch bewusst war, wenn sich Logos großer Marken marginal verändern. In diesem Fall ist die neue Font aber eindeutig eine gute Wahl – irgendwie offener, freundlicher und besser lesbar.

  2. Was bisher noch niemand erwähnt (bemerkt??) hat: auch die Bildmarke wurde überarbeitet.
    Die Diagonale hat eine kleine Kurve (Haifischflosse – schnittig! ;-)) bekommen, das rote Dreieck eine runde Ecke und der Schwarzanteil wurde minimiert.
    Also: weniger Ecken und Kanten, rundere Formen. Der Grundgedanken der menschlichen Ansprache wird so optimal unterstützt.
    Dezent gemacht (fällt kaum auf…) und trotzdem suggestiv.
    Super.

    Das Einzige, was mich stört: warum im Claim jedes Wort groß anfangen muss? Ergibt für mich keinen Sinn und der Claim verliert durch die Gleichgewichtung der Worte an Kraft.

  3. Die Logohistorie ist wirklich interessant! Laut Wikipedia kommt der Name von einer Übersetzung des Namens des Gründers (Ishibashi) Die Form der Bildmarke am Anfang könnte einen Stein (wie in einem Bogen?) oder ein Gewicht (engl. stone?) darstellen. Das „BS“ wäre aber heute in den USA unfreiwillig komisch…

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>