Logo zur Fußball-Europameisterschaft 2012

Euro EM Logo 2012

Heute wurde in Kiew das Logo der Fußball-Europameisterschaft 2012 in Polen und der Ukraine präsentiert. „Creating History Together“ lautet der Slogan der EM. Man möchte also Geschichte schreiben. Ein hehres Ziel für die schönste Nebensache der Welt. Vielleicht trägt ja das blumige Logo dazu bei, dass dies gelingt.

Hier die offizielle Beschreibung zur Euro-Blüte, so die Bezeichnung der Bildmarke: „Das Logo besteht aus zwei Blüten, die jeweils eine Gastgebernation repräsentieren sollen, und einem Ball in zentraler Position zur Verdeutlichung der Emotion und der Leidenschaft, die der Wettbewerb mit sich bringt. Der Stiel kennzeichnet den strukturellen Aspekt des Turniers, also die UEFA und den europäischen Fußball. Die Natur diente auch als Inspiration für andere Eigenschaften der visuellen Identität, so steht grün für die Waldgebiete, gelb für die Sonne, blau für das Wasser und den Himmel. Abgerundet wird das Logo von einem Brombeer-lila.

So naturverbunden hat sich die UEFA bislang noch nicht gezeigt. In der Pressemeldung heißt es gar: „… Damit soll auch die Tier- und Pflanzenwelt der Region gewürdigt werden.“ Es geht wohlgemerkt nicht um eine Art einer europäischen Gartenschau, sondern um eine Fußballveranstaltung.

Es gibt ein begleitendes Video, in dem das Logo vorgestellt wird. Unterlegt ist es mit ordentlich Getöse und Pauken und Trompeten, was so überhaupt nicht mit der eher femininen Bildsprache zusammengehen will.

Schon eine eigene und eigenwillige Identität, oder?

Wie gefällt Dir das Logo zur Fußball-EM 2012?

Ergebnis anzeigen

Loading ... Loading ...

75 Kommentare zu “Logo zur Fußball-Europameisterschaft 2012

  1. Blumen. Nicht jeder denkt da sofort an Polen, Ukraine oder generell an Ostblockstaaten.
    Das Logo erinnert mich ein wenig an ein Manga-Monster aus Pokemon, wirkt aber harmonisch und einfach hübsch. Ob es, wie eben schon erwähnt, allerdings die Gastgeberländer auch (würdig) vertritt, bleibt wohl ein Streitpunkt. Kommt mir wie ein krampfhafter Versuch vor, die vorherrschend negative Meinung über den Ostblock schnellstmöglich zu ändern und den Blick auf schöne Blümchen und somit auf den „neuen“ Osten zu lenken. Ebenfalls ähnelt das Logo sehr dem der EM 2004 in Portugal. Serifen, Blumen, Verkettung von Ast-artigem CD, welches wohl auch durch den TV-Auftritt führen wird. Alles in allem ein schönes Logo, bei dem man aber auf den ersten Blick andere Gastgeber vermutet.

  2. He Leute ist doch mal was anderes. Also Blumen macht freude und Fussball auch, und verbindet Jung und Alt.
    Ich sehe beides in dem Video.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>