Logo von Inter Miami vorgestellt

Inter Miami Crest, Quelle: Inter Miami

Zwei Jahre bevor der Club Internacional de Fútbol Miami, kurz Inter Miami, sein erstes Spiel in der Major League Soccer (MLS) bestreiten wird, wurde in der vergangenen Woche das Logo der von David Beckham geführten US-amerikanischen Franchise vorgestellt.

Die Premiere von Inter Miami in der MLS ist noch lange hin. Dennoch beginnen die Macher rund um Ex-Profi und Mehrheitseigner David Beckham bereits dieser Tage damit, das visuelle Profil des Teams zu formen. In einem Video (siehe unten) erklärt Beckham, dass er sich schon immer zu alten, südamerikanischen Fußballwappen und deren Formen und Farben hingezogen fühle. Das Team Inter Miami sei zwar neu, aber die Stadt Miami habe eine lange Geschichte. Das Franchise-Emblem sei eine Mischung aus „south american flavor“ und modernem Logo. Diese Verbindung aus Alt und Neu zeichne auch die Stadt Miami aus.

Die Stadt Miami ist bekannt für ihre im Art-Déco-Stil gehaltene Architektur. Bei der Gestaltung des Inter-Miami-Emblems wurde die hierbei typische Formensprache aufgegriffen. Gleichzeitig verfügt das kreisrunde Emblem auch über moderne Gestaltungsmerkmale (Typo, Abstände, Proportionen).

Im Zentrum des Emblems befinden sich zwei Silberreiher, die Rücken an Rücken zueinander stehen und deren Beine ein „M“ formen, dem Anfangsbuchstaben von Miami. Dass Reiher aufgrund ihres Körperbaus die Beine nicht in der gezeigten Weise nach hinten abknicken können (siehe Darstellung), scheint die Verantwortlichen offenbar nicht groß gestört zu haben.

Den Silberreiher (Great White Heron) als Wappentier wählte man, da dieser eine edle Tierart der Lüfte verkörpere und sowohl an Land wie auch in der Luft über große Ausdauer verfüge. Silberreiher seien stoisch, intelligent und würden mit gnadenloser Präzision zuschlagen. Sie seien zudem eine Art Wächter des Tores nach Nordamerika. Tatsächlich gibt es im äußersten Süden Floridas ein Naturschutzgebiet, das den Namen dieses Tieres trägt, dem Great White Heron National Wildlife Refuge – der Bezug und die Herleitung sind also nicht völlig aus der Luft gegriffen.

Kommentar

Einen visuellen Bezug zu den Wappen südamerikanischer Fußballvereine, wie ihn Beckham dem Inter-Miami-„Wappen“ attestiert, vermag ich nicht zu erkennen. Der kreisrunde Aufbau samt umlaufenden Clubnamen ist quasi universal. Diesen Logotypus gibt es in nahezu jeder Fußball-Liga der Welt. Einzigartig im Umfeld von Sport-Team-Brands dürfte hingegen die Kombination aus Anthrazit/Rosa als Franchise-Farben und einem Reiher als Erkennungszeichen sein. Unabhängig davon, ob man einen Reiher in diesem Fall als passend erachtet, bildet die auf diesem Wege erreichte Einzigartigkeit den Grundstein dafür, dass die Marke zwischen all den anderen Teams (MLS, NFL, NBA, MLB) herausragt.

Bemerkenswert ist auch, welche Entwicklung sich in Bezug auf die Wahrnehmung der Farbe Rosa in den letzten Jahren im Profifußball vollzogen hat. Zu Zeiten von Klaus Augenthaler und Uli Borowka hätten rosafarbene Schuhe auf dem Platz jedenfalls Entsetzen bei Spielern und Fans ausgelöst.

Mediengalerie

Das Projekt ist überaus ambitioniert, wie anhand des nachfolgenden Videos deutlich wird. Es ist weit mehr als nur ein Fußball-Team, was in den kommenden Jahren in Miami erwachsen soll.

19 Kommentare zu “Logo von Inter Miami vorgestellt

  1. nice! gefaellt mir insgesamt gut – die assoziationen zu miami, art deco und florida fauna sind da. allerdings halte ich die linien fuer zu duenn. bei der umsetzung als gesticktes trikotwappen etc. koennte das probleme geben. auch in kleinen groessen werden die linien vermutlich arg duenn. hoffe es gibt dafuer extra-versionen.


  2. Hmmmm warum? Das kann man doch nicht bringen – dafür müsste es doch nochmal eine reduzierte Variante geben.
    Sonst sehr schön! Bin gespannt, wie es auf den Trikots dann aussieht.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>