Logo Istanbul 2020

Logo Istanbul 2020

Logo Istanbul 2020

Als letzte der Bewerberstädte präsentiert Istanbul nun auch sein Bewerberlogo. Nachdem das IOC Ende Mai die Bewerberliste für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2020 auf drei Städte reduziert hat – Baku und Doha sind raus – dürfen sich nun noch TokioMadrid und Istanbul Hoffnungen machen.

Das Logo für Istanbul 2020 wurde im Rahmen einer Online-Wahl ermittelt und zeigt die Silhouette Istanbuls, eingefasst in die Form einer Tulpe. Die Blume gilt als nationales Symbol und ziert unter anderem auch die Tourismus-Marke des Landes siehe Türkiye Logo. Sowohl im Tourismus- wie auch im Bewerberlogo wird der Bosporus thematisiert. In diesem Fall ist die Meeresenge türkisblau dargestellt. Der obere Teil der Bildmarke symbolisiert Europa, der untere Asien, so die offizielle Beschreibung.

Die folgenden fünf Logos standen zur Wahl:

Logos Istanbul 2020

20 Kommentare zu “Logo Istanbul 2020

  1. i raff des net, oben wird ein Logo vorgestellt und im Text stehen dann 5 andere zur Auswahl?
    Was hat es dann mit dem Logo ganz oben auf sich? (bei dem ich das „S“ übrigens grauselig finde)

  2. @kunstbanause (#11): Steht doch alles oben im Text. Ganz oben das Gewinnerlogo, unten die 5 davor zur Auswahl stehenden Logos. Gewonnen hat halt Nummer 2, das wohl einem Facelift (Typo und Silhouette) unterzogen wurde, bevor es „offiziell“ vorgestellt worden ist.

  3. Wenn es bei der Vergabe der Olympischen Spiele um die Logoqualität geht, würde meiner Meinung die Rangliste wie folgt aussehen:

    1.) BAKU

    2.) DOHA

    3.) TOKIO

    4.) ISTANBUL

    5.) MADRID

  4. Also das gemecker an den Farben kann ich nicht ganz nachvollziehn wo sie doch ganz schlüssig gewählt und an die Olypmischen Ringe für Europa und Asien angelehnt sind auch wenn die Farbgebung im ausgewählten Entwurf falsch herum ist.
    Die Typografie in den 5 unteren Entwürfen ist doch deutlich besser als die im großen oben vorallem kommt in den unterne die angesprochene Problematik mit dem „i“ gar nicht oder nur ganz wenig zum tragen.

  5. Ich finde, hier wurde der schwächste Entwurf gewählt – eine typische Gruppenentscheidung, bei der der kleinste gemeinsame Nenner gewinnt.

    @Netzrenner #9: Da ich schon mal Einblick in den Gestaltungsprozeß eines olympischen Logos haben konnte, weiß ich, daß in den allermeisten Fällen das Logo der gewählten Stadt ein völlig anderes sein wird als das Logo in den Phase Applicant und Candidate. Man darf also hoffen.

  6. Ich finde alle Ansätze gelungen. Die Farben wirken zwar in Kombination mit den olymp. Ringen merkwürdig, aber das lässt sich nicht ändern. Einzeln betrachtet ist das aus meiner Sicht stimmig.

    Einfallslos finde ich den Beitrag Madrids, das sich übrigens wohl für das Jahr 20020 bewirbt. Da bleibt noch Zeit für die Korrektur.

Pingbacks

Antworten auf Matthias Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>