Linktipp: Markenlogos großer Unternehmen aus der Erinnerung gezeichnet

Wie exakt können wir uns an die Farb- und Formgebung berühmter Markenlogos erinnern? 156 US-Amerikaner wurden gebeten, die Logos zehn berühmter Marken aus dem Kopf zu zeichnen. IKEA dürfte sich über das Ergebnis freuen, Starbucks weniger.

Große Unternehmen investieren Millionen in Werbekampagnen, damit sich ihre Logos und Markenzeichen bei den Menschen einbrennen. Wie genau sieht das aber eigentlich aus, was sich da bei uns einbrennt? Die Macher des Werbemittelportals signs.com sind dieser Frage nachgegangen und haben insgesamt 156 US-Amerikaner gebeten, die Logos von Apple, Adidas, Burger King, Starbucks, Ikea, Foot Locker, Domino’s, 7 Eleven, Walmart und Target aus der Erinnerung zu zeichnen.

Apple-Logo aus der Erinnerung gezeichnet

Apple-Logo aus der Erinnerung gezeichnet, Quelle: signs.com

Das Ergebnis ist zwar weniger wissenschaftlich tiefgründig, dafür aber unterhaltsam. Immerhin einige konkrete Aussagen erlaubt die sehr schön aufbereitete Studie:

  • Jüngere Menschen können die Logos der zehn aufgeführten Marken/Unternehmen exakter wiedergeben als ältere.
  • Das Logo von IKEA konnte mit der größten Genauigkeit nachgezeichnet werden. Ein Indiz also für die Prägnanz und Einfachheit der Forgebung.
  • Das Logo von Starbucks ließ sich hingegen nur von sehr wenigen Menschen exakt nachzeichnen. Angesichts der Komplexität der Bildmarke, die zuletzt 2011 redesignt wurde, ist dies wenig überraschend.

Hier gehts zum Beitrag:

27 Kommentare zu “Linktipp: Markenlogos großer Unternehmen aus der Erinnerung gezeichnet

  1. Habe die Studie vor einiger Zeit entdeckt. Ich finde es amüsant zu sehen wie Menschen doch sehr bekannte Logos nachzeichnen =D.

    Das Ergebnis hängt sehr strakt mit kognitiven Mechanismen zusammen. Etwas wiederzuerkennen ist leicht und macht auch Spaß. Hingegen etwas wiederzugeben, egal ob das jetzt ein Logo oder Lernstoff in der Schule ist, ist mit Aufwand verbunden. Und ein Logo prägen sich die meisten Menschen natürlich nicht in allen Einzelheiten ein.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>