Überspringen zu Hauptinhalt

Link-Tipp am Sonntag

dummy

Woher kommen die vielen Tiere in den Firmenlogos der Textilindustrie? Die Financial Times Deutschland hat Logogeschichten von 8 Unternehmen darunter Lacoste, Hush Puppies und Fjällräven recherchiert und in einer kleinen Sammlung zusammengestellt. So erfährt man unter anderem auch, dass der Gestalter des Puma-Logos 1967 gerade einmal 500 DM für seine Arbeit erhalten hat.

Update: Da der besagte Artikel bei Financial Times Deutschland nicht mehr existiert, hier eine Kopie des Artikels.

Teilen

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. nette idee, aber: wenn ich so was mache, dann zeige ich doch auch die logos und nicht nur einen link zur firmenhomepage. wie das krokodil von lacoste aussieht, weiß ich gerade noch – aber der affe von paul frank? wer ist eigentlich paul? darüber, dass jeder dieser pupskurzen, partiell recht werblich klingenden texte auf einer eigenen seite steht, lohnt es nicht, sich noch aufzuregen.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen