let yourself feel

Dreieinhalb Minuten Inspiration.

Ólafur Arnalds – Ljósið (official music video) from Erased Tapes on Vimeo.

32 Kommentare zu “let yourself feel

  1. Also ich weiß nicht, ich hab für „Videokunst“ im Allgemeinen irgendwie nix übrig. Pseudokünstlerisches Geschwurbel ohne Sinn. Da kann ich mir auch den Bildschirmschoner auf meinem Mac angucken, da habe ich genauso viel Inspiration.

    Sicher, ich will die technische und konzeptionelle Leistung des Herrn Arnalds nicht schmälern, da ist es wahrlich beeindruckend! Aber das ganze unter dem Etikett „Kunst“ zu verkaufen, wäre meiner Meinung nach zu hoch gegriffen. Davon gibt es einfach viel zu viel im weiten Netz und dadurch ist es viel zu verwechsel- und austauschbar.

    Aber vielleicht liegt das Problem ja auch bei mir und denke ich dafür zu pragmatisch. Mag sein. Schönes Wochenende.

  2. Ist das Video denn überhaupt von ihm erstellt worden? Er ist doch der Musiker.
    Seine Musik liebe ich schon länger. Wer mal einen Einblick bekommen möchte,
    sollte sich Found Songs zu Gemüte führen. Hier hat Ólafur Arnalds eine Song-
    Serie gemacht, indem er jeden Tag ein Stück geschrieben und es sofort gratis
    zum Download angeboten hat.

  3. „naja….so toll find ichs jetzt nicht. hat halt einer sein 3d programm angeworfen.“

    da merkt man, dass hier jemand keine ahnung hat. aber wem will man es verübeln, bei der heutigen übersättigung fehlen dem ein oder anderen schonmal die fähigkeiten zwischen „3D kram“ und „stil, handwerklichem können, einer guten idee und einer perfekten umsetzung“ unterscheiden zu können.

  4. Genau, „da hat jemand sein 3D-Programm angeworfen“ und das kam dan nautomatisch raus *lol*.

    Jungs/Mädels, ihr seid echt die größten, baut zum großen Teil absolut uninspirierten 08/15-Kram, habt keine Ahnung von Design, Typografie oder Animation und äußert euch dann so, als könntet ihr das auch. Lächerlich.

Pingbacks

Antworten auf Güldeniz Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>