Überspringen zu Hauptinhalt

Jubiläumslogo 50 Jahre Bundesliga

Jubiläumslogo 50 Jahre Bundesliga

Jubiläumslogo 50 Jahre Bundesliga

In einer Woche startet wieder die Fußball-Bundesliga. Mit der kommenden Saison 2012/13 feiert die Bundesliga ihr 50-jähriges Jubiläum. Bereits im Mai dieses Jahres wurde das Spielgerät namens „Torfabrik“ in einer überarbeiteten Version vorgestellt. Darauf zu sehen ist auch das Jubiläumslogo, das Fußballfans in den kommenden Wochen/Monaten noch öfter zu sehen bekommen werden. Das offizielle Bundesliga-Logo bleibt wohlgemerkt weiterhin im Einsatz.

Teilen

Dieser Beitrag hat 23 Kommentare

  1. + Verbindung mit und enger Bezug zu dem Bundesligalogo
    – wie bereits oben angesprochen hätte man die Typo der Fünf besser an die der Null anpassen können (durch Form und Strichstärke)

    Natürlich hat da jemand nicht hundertprozentig sauber gearbeitet aber dort gleich rein zu interpretieren dass man keine „50“ sieht, sondern nur eine Fünf, halte ich für übertirieben.
    Nicht unbedingt auf den ersten, dafür auf den zweiten Blick sollten dem Betrachter die Jahreszahlen auffallen.

    Insgesamt für mich eine 3- als Schulnote – nichts besonderes aber auch nicht völlig daneben.

  2. Wieso erkennt man da keine 50? Seid ihr alle Gagga?

    a) Es ist klar, dass es die Bundesliga nicht erst seit 5 Jahren gibt b) Der Zeitraum steht zur Erklärung gestürzt daneben und c) Muss eine 0 nicht rund sein, damit sie erkannt werden kann.

    Die 0 sieht doch so aus, weil man sich auf die rechteckige Form des Bundesliga-Logos beziehen wollte.

    Es ist manchmal einfach unglaublich zu Lesen, was hier kritisiert wird.

    Vielleicht schreibt gleich noch jemand, dass die Figur nicht als Fußballspieler sondern nur als Karatekämpfer erkennbar ist?

    Das Logo geht vollkommen in Ordnung, auch wenn es kein kreativer Höhenflug ist.

    Zu unterstellen, dass eine 50 nicht lesbar sei, ist einfach vollkommen daneben.

    Diese Seite wäre um einiges sympathischer, wenn man die Kommentarfunktion einfach deaktivieren würde.

  3. @ Blubb – Der Job eines Designers ist es, die Botschaft so rüberzubringen, daß sie eindeutig und sofort erfaßt wird. Wenn man erst überlegen muß, ob es eine ein Kasten mit ner 5 davor ist oder eine 50 und erst nachdenken muß wie lang es wohl die Bundesliga schon gibt, entschuldige, aber dann ist die Aufgabe nicht zufriedenstellend erfüllt. Und, dafür ist hier die Kommentarfunktion da. Wir können davon nur profitieren, denn eine konstrukitve Kritik kann nur zur Besserung anregen. Vielleicht liest ja sogar mal der Auftraggeber die Kritik und versteht. Meine Hoffnung.

    Jetzt zu dem 50 Jahre Emblem. Der „Gestalter“ hat sich nicht mal die Mühe gemacht die Eckerundungen der 5 im gleichen Radius wie bei der 0 zu erstellen. Außerdem ist die 5 schmäler als die 0 und sie ist nicht in der gleichen Strichstärke, ist zwar minimal, aber in der Verkleinerung nimmt man es wahr. Sie wäre auch als 5 erkannt worden wenn sie einfacher, nur aus Grundformen bestanden hätte. Beispielsweise die untere Rundung hätte ein Halbkreis sein können. Dann hätte es gepaßt zu der eckigen 0.

    Und, ich finde nicht daß ein 50 Jahre Logo unwichtig ist. Es trägt zum Markenimage bei.

  4. @Blubb: Das Karateargument ist aber nicht so ganz abwegig, warum muss heutzutage jedes Fussballlogo aus solchen Karatemoves bestehen? Siehe neues Logo der schweizer Super League.

    Beim NBA- oder Major League-Logo machen die ja auch keinen Slamdunk oder Mega-Abschlag aufm Logo, sondern das, was die übliche Haltung eines Spielers ist.

  5. Mensch, hat da bei der DFL jemand ein Grafikprogramm gekauft und ist jetzt DFL Director of Arz, Diesign and Mörchandise…?

    (Gestern auf der TV-Zeitschrift dachte ich noch, dass es die-/derjenige zu verantworten hat, die/der im Heft dann auch die Treppenlift- und Kurreisenanzeigen macht. So kann man sich irren. Eine Profi-Arbeit für die Profi-Liga! Schappoh.)

  6. Da hatte Mutabor aber nen mächtig schlechten Tag.

    mir gefällts absolut nicht. Sieht einfach nicht professionell aus. Sieht aus als wär es mit einer Magix oder Data Becker Logo Design Software umgesetzt worden. ;)

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen