Überspringen zu Hauptinhalt

Jetzt ganz offiziell – Das FIFA-Logo zur WM 2014

Brasil 2014 FIFA WM Logo

Das Bündchen-Logo war also tatsächlich recht nah dran. Gestern Abend wurde das neue Logo zur Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien von der FIFA vorgestellt. So schauts aus. Kein Scherz.

Update: Entworfen hat das Logo die brasilianische Agentur Africa.

Teilen

Dieser Beitrag hat 73 Kommentare

  1. Interessanterweise wirkts wegen den Verläufen usw. auf einmal schon annehmbar und viel besser als die alte Variante.
    Allerdings:
    – irgendwie kann sich das Ding nicht entscheiden obs nun flach oder 3D sein will
    – R+C viel zu groß
    – wieso ist 2014 rot und nicht blau? Dann hätte man alle brasilianischen Farben drin. (aber in rot siehts evtl. „schöner“ aus…)

    Trotzdem klar besser als das von 2006…

  2. Ganz großer Mist! Ehrlich, das ist ein einziger großer Käse, bzw. eher eine halbe Käsetheke, wild auf einen Haufen geworfen.

    Alle Bildelemente streiten sich um die Aufmerksamkeit des Betrachters und wollen so gar nicht als Einheit wirken. Leider sind die Copyright Verweise bei dem Rennen ganz vorne mit dabei. und lenken (ist das wieder positiv?) von der unglücklichen Typo-Bild Kombination ab.

    Der Pokal, die Fifa Schrift und das „Brasil“ sind drei eigenständig gestaltete Teile die da mal einfach so zusammenstehen, alleine würde jedes davon funktionieren, evtl. auch noch zwei davon, aber alle drei zusammen, dazu noch garniert mit den Trademark Zeichen… heihei.

    Die Farben wären schön, wenn nicht die 2014 so rot herausknallen würde und so den unglückseeligen Pokal noch mehr zerstückeln würde als er es eh schon ist.
    Gerade der Pokal, bzw. die Handidee ist grauenhaft umgesetzt: Wenn es schon naive Malerei sein soll, dann doch bitte richtig! Keine Pseudo 3D Effekte und vor allem keine unausgegorenen Weißen Zwischenräume die zulaufen und optisch flirren wie ein kaleidoskop.

    Nö, ich find das Ding schrecklich. Einen Trostpunkt gibts meinetwegen noch weil das Zusammenstellen eines „Logos“ mit der Textmenge, dem Pokal und dem Copyright-Gedöns eine denkbar undankbare Aufgabe ist. Das muss dann aber reichen.

  3. gefällt mir gut – wirkt irgendwie entspannt und einladend, bis auf das (R) und (C)! zudem ist es immer häufiger zu beobachten, es ist egal wie das logo aussieht: ist das event/die marke gut wird das logo angenommen und sich damit arrangiert und identifiziert und es interessiert keinen menschen der nicht vom fach kommt wie die „vektorschleife“ technisch gemacht ist!

  4. Also das (C) und das (R) sind jawohl echt deplatziert. Dass ein Logo für eine Fußball WM aus Händen besteht, finde ich genauso komisch, wie die Form der Hände.

  5. und diesmal war basketball das Vorbild: http://www.fiba.com

    Man könnte aber auch aus der Anordnung der Finger das Design der alten „Fußbälle“ von 1954 erahnen. Wenn das mal kein Zeichen ist.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen