Inspiration fürs eigene Büroschild

Web Site Design

Ich gehe seit Jahren mehrmals die Woche an diesem Schild vorbei. Kürzlich konnte ich nicht widerstehen auf den Auflöser zu drücken (Canon IXUS 100). Ich frage mich, kann man angesichts der sandfarbenen Patina, die mittlerweile das gesamte Plexiglas überzieht, noch von den „Neuen Medien“ sprechen?

Die Domain ist übrigens nicht mehr in Händen des „Web Site Designers“. Ich hätte das Foto ansonsten nicht veröffentlicht.

34 Kommentare zu “Inspiration fürs eigene Büroschild

  1. Also es ist zwar kein grafisches Meisterwerk, aber durch die Patina hat es irgendwie Charme.
    Zu den Neuen Medien passt es natürlich nicht, oder hat jemand schon mal Displays mit Patina gesehen? ;)

  2. Ich erlebe immer wieder, das viele Kunden betreffend Internet einen „eingerosteten“ Eindruck machen. Über 90% der Website dümpeln ja immer noch im Web 0.8 Sumpf. Klar diese Seiten werden ausser Vereinsmitgliedern, Kumpels oder Familie, etc. nicht besucht und versinken so jenseits von der Erreichbarkeit von Suchmaschinen.
    Im Filmbusiness gibt ja die unbeliebte „goldene Himbeere“. Man könnte mit diesem Schild als Vorlage den goldenen Explorer gestalten…

  3. Dieses Schild hat fast schon einen archäologischen Wert. Zeugt es doch von einer Zeit, in der es noch die „Ich-AG“ gab und viele ihr Hobby zum Beruf zu machen versuchten.

  4. @FrankBee

    Ich war der Ansicht, dass dies immernoch sehr viele Menschen versuchen. :)

    Zum Schild: Manch eine Band, Grunge-Mode oder alternativ ausgerichtete Marke könnte sich aufgrund dieses Schildes erst recht angesprochen fühlen. Auf mich wirkt es fast schon Absicht: eine derart freie Schildmitte, um dem Schmutz eine eigene Bühne zu geben.

  5. mich würde viel eher interessieren, wieviele leser kurz mal die domain eingetippt haben, um zu schauen, was heute drauf ist…

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>