17 Kommentare zu “IDA – International Diving Association mit neuem Logo

  1. Die Typo wollte irgendein Chef so uuuunbedingt, da bin ich mir sicher. Ansonsten: auf jeden Fall eine Verbesserung, auch wenn der Delphin so aussieht, als würde ihm buchstäblich “das Wasser bis zum Halse stehen”… Warum eigentlich dieser Kreis? Ohne hätts doch auch gepasst.

  2. Das Ineinanderschieben der Typografie im neuen Logo ist eine Zumutung.
    Gleiches gilt für das invertierte Formenspiel beim Delfin.
    Farbgebung überzeugt mich ebenfalls nicht.

    Das alte Logo…. ist halt alt.

  3. der verein heißt jetzt “oida”?
    wird sicher zu spaß unter wiener hobbytauchern führen ^^

    sehen beide sehr altbacken aus, typo und delphin.

  4. @ Marcus: Zieh dir mal logopond.com rein. Da ist immer feine Inspiration zu finden. Teilweise sind da Logos bei, die einfach nur rocken! ;)

  5. Mir gefällt das neue Logo besser. Was diese Fahnen und Ähren mit Tauchen zu tun haben, will mich nicht in den Kopf. Wirkt mit viel zu militärisch.

    Mit den 70ern hast du sicher Recht, aber besser als das alte Logo ist das neue meiner Meinung nach schon.

  6. Hmm, etwas weniger Firlefanz. Das ist ein Fortschritt. Ansonsten könnten die Logos tatsächlich auch jahrzehntelang nebenher existiert haben. Ein zeitgemäßes Logo sieht anders aus … Das ist mit dieser Schrift aber auch nicht mehr zu machen, die hat einfach die Aussage “Ich bin so 70er” schon eingebaut. Insgesamt passt es wiederum zu dem gelinde gesagt sehr “hobbymäßigen” Internetauftritt. Ich denke, auch dieser Verein dümpelt schwerfällig oder gar manövrierunfähig auf den reißenden Wogen aktueller technischer und gestalterischer Entwicklungen ;-)

  7. Sagt Herr Habermehl zu Reimer: “Schau ‘ma Karsten, da ist doch nu die Boot und wir brauchen nen neues Logo, watt modern und schnittig daherkommt. Meint der Reimer: “Jo, haste Recht. Mein Neffe macht da sowas mit Computern und so. Den kann ich da ma’ fragen, ob der uns nicht watt neues macht.” Sacht der Habermehl: “Jo, das.”

    Ein neues “Logo” ist geboren.

    Das die Kreativität nur die Grenzen des eigenen Horizonts kennt wird eindrucksvoll am ungezwungenen Umgang mit dem “Logo”, auf dem supermodernen Internetauftritt deutlich.

    Muuuuaaahahahahaha!

  8. Wieso haben eigentlich fast generell internationale Organisationen so katastrophale Kommunikationsauftritte? Hat man von Design bislang nur in Ländern wie Australien und Deutschland etwas gehört? Ich meine, eine Entgleisung ist immer möglich. Aber schaut euch doch mal bitte die Auftritte von ein paar internationalen Organisationen an.

Antworten auf al sukisouk Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>