Skip to content

Hosteurope zeigt sich im neuen Design

Hosteurope Logo

Der Internetprovider Host Europe – gegründet 1997 – hat sein Erscheinungsbild modifiziert. Mit der Vorstellung des neuen Logos wurde auch die neue Website freigeschaltet. Das neue Logo wird in der Regel in einer Leiste integriert, die an einen Barcode erinnert, genannt “Digital Pulse”. Blau als Leitfarbe tritt in den Hintergrund. Das neue Design wird von grauen und gelben Tönen bestimmt.

Hosteurope Relaunch

Die Website fällt ob ihrer geringen Breite von gerade einmal 765 Pixel auf und vor allem aufgrund eines uneinheitlichen Aufbaus. Während die Startseite zentriert im Browser-Fenster angelegt ist, hüpfen die Folgeseiten an den linken Fensterrand. Ist das tatsächlich so gewollt? Es wirkt wie ein Bug.

Interessant erscheint in der Pressemeldung auch die Betonung auf das Thema Nachhaltigkeit, das in der kürzeren Vergangenheit z.B. bei der Marke Yves Rocher oder bei der Telekom eine Rolle spielte. In der Pressemeldung heißt es dazu: “Als einer der ersten Hostinganbieter in Europa hat sich Host Europe zu einem umfassenden Green IT-Programm verpflichtet. Entscheidende Eckpfeiler dieses Programms sind dabei das „grüne“ Rechenzentrum in der Welserstraße in Köln, der forcierte Einsatz energie-effizienter Servertechnologien, eine optimierte Serverauslastung durch den Einsatz von Virtualisierungstechnologie sowie die 100%ige Umstellung auf die Versorgung mit CO2-neutralem Strom.”

Danke an die zahlreichen Tippgeber.

Dieser Beitrag hat 40 Kommentare

  1. @stefano picco: ich finde, es war eines der wenigen Logos wo “ich hab eine Bogen im Logo“ mal Sinn machte. Für mich waren das immer die Scheiben einer HDD – für einen Hoster ja sehr elementar und sinnig.

    Der “digital Pulse” wirkt auf mich eher wie die Windows-Anzeige einer schlecht fragmentierten Festplatte. Schade auch, dass wirklich gar keine “Tradition” beibehalten wurde, sogar eine Versalschrift – insgesamt wirkt es auf mich sehr klobig, das alte hat ein wenig mehr Qualitätsbewusstsein ausgestrahlt – wohl auch wegen der Fläche, in der es wirken konnte.

    Frohe Ostern ;-)

  2. Der digital Pulse ist im Prinzip nicht schlecht (symbolisiert ja die Binärzustände der Daten), würde aber finde ich eher zu nem Internetzugang passen und nicht zu nem Hoster.

  3. … und diese Bildauswahl erst ist auch ein Schritt in die falsche Richtung! Vorher zeigte es viele Server, an denen gearbeitet wird. Jetzt zeigt es ein Schleimerfoto, wie es auch andere Firmen aus anderen Branchen haben könnten! Den zurückgelehnten Manager, der sich keine Sorgen um seine Daten zu machen braucht? Da war mir das andere lieber: “wir arbeiten an unseren Dingen!”

  4. Die neue Seite wirkt durch die schmale Seitenbreite ziemlich “old-school”. Am besten gefällt mir jedoch der meterlange Disclaimer am Ende der Startseite! ;)

  5. Ist das nur bei mir so oder bei allen? wenn man auf der Startseite ist, ist die Seite zentriert und die Unterseite linksbündig? Hat es ein sinn?

  6. Ok, Layout zentriert und dann links angeschlagen. Hmmm. Der FAQ-Knopf rechts oben hat mich dann nochmal überrascht :)

  7. Jessas, was haben die sich denn dabei bloß gedacht? Nichts, vermutlich … hatte da ein Praktikant (höre ich da ein *pling* im Phrasenschwein?) über die Feiertage gerade nichts zu tun und dachte, er würde HE einen Gefallen tun, wenn er deren CD komplett einstampft und ein neues drittklassiges Design in Paint (siehe Buttons) malt?
    Nicht, dass es keine guten Ansätze hätte, die Headergrafiken finde ich inklusive Typo dort beispielsweise ganz nett: HE-Header
    Aber erst zentriert, dann linksbündig ist ebenso schlimm wie die Tatsache, dass lediglich das Aussehen, nicht die fragwürdige Navigation (insbesondere im FAQ-Bereich) verändert wurde.
    Eigentlich wollte ich im Laufe des Jahres zu HE wechseln, doch jetzt muss ich ernsthaft überlegen, ob mein Geschmacks- und Ästhetikempfinden das zulassen wird …

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen