Heute Nacht trage ich Blau

NBA Finals 2011

Es ist mir unbegreiflich, dass ein so großes Sportereignis, zumal unter Beteiligung eines deutschen Athleten, hierzulande von keinem öffentlich-rechtlichen noch privaten Sender frei empfangbar übertragen wird. Die diesjährige Finalserie der us-amerikanischen Basketballliga NBA, bei der der aus Würzburg stammende Dirk Nowitzki (MVP 2007) eine ganz entscheidende Rolle spielt, wird lediglich vom Bezahlsender Sport1+ übertragen. Die Veranstaltung findet also, ohne dem Spartensender nahetreten zu wollen, hierzulande nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Gut, dass es das Internet gibt.

Spiel 2 und 4 habe ich zu morgendlicher Stunde am Macbook verfolgt, das ging, dank einschlägiger TV-Streaming-Portalen, auch kostenfrei. Die Qualität ist allerdings eher dürftig und so habe ich mir den „NBA League Pass“ zugelegt. Die NBA hat den Preis hierfür fortlaufend nach unten hin angepasst – übrigens ein Modell, das Sport1+ und auch Sky immer noch nicht entdeckt zu haben scheinen –, und so kostet der Pass heute nur noch 6,44 Euro. Dafür bekommt man nicht nur maximal zwei Livespiele zu sehen, sondern man kann sich auch alle vorhergehenden Spiele der Saison noch einmal anschauen. Das ist fair, denke ich. Karten für ein Finalspiel liegen übrigens zwischen 340 und 45.000 Dollar.

Das Interface (siehe Abbildung) ist sachlich gehalten, werbefrei und erlaubt zeitgleich zum Bildsignal den Zugriff auf verschiedene Statistiken. Die Timeline kann mit unterschiedlichen „Events“ gespickt werden, sodass man sehr komfortabel etwa alle Schüsse von „Dirkules“ direkt ansteuern kann. Die Bildqualität ist gut bis sehr gut. Zuweilen vollzieht das Bild Sprünge in die nächst niedrigere Übertragungsrate. In jedem Fall ist sie aber besser als alles, was da sonst so meinetwegen über russische Server in den eigenen Browser flattert.

In der Nacht vom Sonntag auf Montag streife ich mir jedenfalls, der Vereinsfarbe der Dallas Mavericks entsprechend, ein blaues Shirt über und drücke fest die Daumen, nicht nur dafür, dass Dallas den vierten und dann entscheidenden Sieg einfahren wird, sondern auch dafür, dass Intendanten hierzulande etwas mehr Händchen in Bezug auf die (sportliche) Programmgestaltung entwickeln. Nowitzki auf die Finger zu schauen, kann dabei eigentlich nur von Vorteil sein. Go Mavs!

www.nba.com

43 Kommentare zu “Heute Nacht trage ich Blau

  1. Ja, leider ist dies so, aber es ist nicht den deutschen Sendern geschuldet, sondern der NBA selbst und spanischen Sender. Grund ist, dass Spanien auch die deutschen Sender empfangen kann, dort aber die NBA-Spiele alle nur durch Bezahlung empfangen werden und alls z.B. Sat.1 angefragt hat diese Spiele FREE zu übertragen, haben die spanischen Sender Nein gesagt, da die Spanier sonst das Free-TV von Spanien nutzen würden.
    Aber die immer günstiger werdende Pass-Idee hat was, das stimmt.

  2. Ein NBA Final mit nem deutschen Kommentar -das wäre nur der halbe Spaß! Der League Pass ist da schon die bessere Wahl. Sitzen wir also heute Nacht beide vor der “Glotze”. Aus alter Verbundenheit schlägt mein Herz allerdings für die Heat. Wird bestimmt spannend:-)

  3. Sie sprechen mir aus der Seele!

    Man sieht ja, dass es beim SuperBowl jedes Jahr klappt (bei der ARD) und wohl auch großen Anklang findet. Zudem wurde es ja auch mal mit dem All Star – Spiel der NBA versucht. Ich weiss jetzt nicht, wie das mittlerweile aussieht, aber ich erinnere mich an die Übertragung vor zwei oder drei Jahren.

    Ich kenne jetzt nicht die Fan-Zahlen in Deutschland, also was den jeweiligen Sport Basketball/Football angeht, aber wenn man sieht, dass Basketball wohl beliebter ist (die Finals der Basketball Bundesliga werden ja auch übertragen).

    Natürlich wird es nicht jedes Jahr der Fall sein, dass Dirk Nowitzki mit seinen Mavericks ins Finale kommen wird, dennoch sollte man mal überlegen, aus rein sportlicher Sicht, die Übertragung des Finales anzubieten.
    Die Uhrzeit (3 Uhr) ist zwar nicht angenehm, aber wenn man es wirklich sehen will, dann tut man das. In meinem Freundeskreis wird das auch von einigen Leuten getan.

    In diesem Sinne: Beat the Heat, bring the Ring! ;-)

  4. Was ist denn z.B. mit der Eishockey WM? Da spielen mehr als nur ein Würzburger und übertragen wird nur auf Sport1…? Basketball zu übertragen wegen eines (1!) Spielers, der schon ewig in den USA lebt, ist doch wohl lächerlich. (Hab gestern nen Hamburger gegessen, wurde auch nicht bei FOX oder CNN erwähnt.)

  5. Danke Achim. Ich war schon verzweifelt auf der Suche nach irgendjemandem der Sport1+ hat und den ich um den Schlaf bringen könnte.

  6. Tip an alle die ein iPad/iPhone haben: Holt Euch kostenlos die NBA In-Game App und Ihr bekommt das einzelne Spiel live für nur 1,56 €! Coole Sache. Bin gerade zufällig drüber gestolpert.

  7. Und wo wir schon dabei sind: Am frühen Dienstag morgen, um 2 Uhr MEZ, spielen gleich zwei Deutsche, nämlich Dennis Seidenberg und Christian Erhoff, um den Stanley Cup im Eishockey. Beide sind übrigens ebenfalls tragende Säulen ihrer Teams, nur wird ihnen noch weniger Medienpräsenz zu Teil.

  8. Aber bitte nicht in die ÖR! Es gibt nicht ohne Grund Sportkanäle und ich bin nicht gewillt, auch diese Sendelizenzen noch von meinen GEZ-Gebühren zu finanzieren. Dass jedes Fussballspiel doppelt und dreifach gesendet werden muss, finde ich schlimm genug.

  9. Was ist denn z.B. mit der Eishockey WM? Da spielen mehr als nur ein Würzburger und übertragen wird nur auf Sport1…? Basketball zu übertragen wegen eines (1!) Spielers, der schon ewig in den USA lebt, ist doch wohl lächerlich. (Hab gestern nen Hamburger gegessen, wurde auch nicht bei FOX oder CNN erwähnt.)

    Die Eishockey WM wurde aber wenigstens im FreeTV gezeigt. Sport1+ ist dagegen PayTV: Und ich bin hier auch der Meinung, wenn man den Super Bowl nachts zeigen kann, wieso nicht die NBA-Finals? Auch ohne Würzburger Beteiligung wäre dies sicher überlegenswert.

    @Andreas: Soviel ich weiß gibt es da Möglichkeiten. Sat1 überträgt ja z.B. auch in der Schweiz und Österreich. Trotzdem konnten sie die CL/EL zeigen – ohne Probleme. Obwohl SF2 oder auch das ORF ja selber die Rechte für die Liveübertragung haben. Auf Sat1 Swiss/Sat1 Austria kommt in dieser Zeit halt irgendein Film, und nicht die Liveübertragung des Spiels, die nur in DE zu sehen ist.

  10. beim eishockey gibt es eben einfach keinen deutschen, der zu den besten spielern aller zeiten gehört. sollte es den mal geben wird sicherlich auch das interesse an dieser sportart entflammen.

    dass das mit der übertragung auf den ÖR nicht geklappt hat, liegt anscheinend daran, dass ARD und ZDF auch in spanien empfangbar sind, und der dortige NBA-rechte-inhaber sich dagegen gewehrt hat.

    wieso Sport1 aber nicht einfach die spiele im free-tv zeigt ist auch mir unebgreiflich. der sender könnte damit nachts eine unglaubliche quote einfahren, stattdessen gibt es die spiele nicht mal on demand, sondern nur im abo, das 60euro im jahr kostet.

    PS: kann es sein dass der erste absatz ein bisschen vom SZ-artikel inspiriert wurde? http://www.sueddeutsche.de/sport/nba-dirk-nowitzki-dramatik-wenn-alles-schlaeft-1.1105072 *g*

    GO MAVS!

    PS: hier auch nochmal ein schöner artikel: http://www.faz.net/artikel/C31105/nowitzki-vor-dem-finalsieg-ein-ring-fuer-die-ewigkeit-30438042.html

  11. @ambee
    Nö, Suedeutsche ist da sicherlich nicht die „Inspirationsquelle“. Bei solch einer Konstellation liegt die Redewendung „unter Ausschluss der Öffentlichkeit“, wenn Du auf diesen Satz anspielst, ja gewissermaßen im Raum. Aber richtig, in Sachen On-demand-Angeboten gibt es hierzulande noch erhebliches Aufholpotenzial.

  12. Nee, die Uhrzeit tue ich mir nicht an, aber morgen um 10:00 ist B-Ball-Frühstück bei nem Kollegen. Und dann natürlich im Trikot mit der 41!

  13. Schön, hier auch eine Aufforderung zum Anschauen zu lesen! Dirk Nowitzki spielt überragende Playoffs und steigt von Spiel zu Spiel im Ansehen der US-Experten. Wenn er heute die Meisterschaft holt, wird man ihn den aktuell besten Spieler der NBA nennen – als einziges nennenswertes deutsches Basketballtalent der letzten Jahrzehnte (seit Schrempf). Die Berichterstattung steigt zwar kontinuierlich an, ist aber eigentlich immer noch zu leise.
    Also: Beat the Heat und feiern!

  14. Ist für mich auch immer ganz wichtig wenn jemand Erfolg hat in was auch immer und er den gleichen Pass wie ich hat. Dann muss ich ihm zujubeln, ganz klar. Das ist Nationalgefühl oder so.

    Basketball hat einfach keine Plattform in Deutschland. Der Gold Cup läuft in den USA auch unter fernerliefen. So ist es nunmal. Fußball ist unser Leben, denn König Fußball…

  15. Würde kein Nowitzki mitspielen, würde sich niemand dafür interessieren in Deutschland. Verstehe diesen künstlichen hochgepushten Hype nicht.

    Und das ARD und/oder ZDF nicht übertragen dürfen, liegt daran, da sie nicht verschlüsseln. Hollywood mosert auch und drohen schon, dass beide keine HD-Master mehr in Zukunft bekommen wenn man nicht verschlüsselt.

    PS: Seltsam das beim Versuch das zu posten eine Blog-Meldung im FF kommt man solle doch Cookies akzeptieren und JavaScript aktivieren. Beides ist aber im FF aktiv. Mit dem IE 9 ging es ohne Probleme zu posten.

  16. Go Mavs! :-)

    Die Stream-Qualität ist echt super. Von dem “On-Demand-Modell”, dass mit sinkender Zahl an Spielen auch immer günstiger wird, können sich viele noch eine Scheibe abschneiden. Das ist doch ein perfektes Angebot, wenn’s schon nicht im Free-TV gezeigt wird.

  17. ARD&ZDF könnte schon übertragen, wenn sie wollten. Nur wollen sie eben nicht. Ich beobachte seit Jahren diese unerträgliche Selbstherrlichkeit und Arroganz des ZDF und der ARD: Über 7 Milliarden an Gebühren werden jährlich “unter Zwang” abkassiert. 70 Millionen wurden beim ZDF für das neue “heute-journal”- Studio verbraten. Und was hats gebracht? Nichts. Screendesign zu steril und Animationen völlig überflüssig. Und wie ist das Programm? Schlecht: Freitag, Samstag und Sonntag ist Totentanz angesagt. Unzählige Wiederholungen aus dem letzten Jahrhundert, Polit-Talk-Shows (z.B. Anne Will, Marbret Illner) zum einschlafen und Nachrichten die inhaltlich kreuz und quer laufen mit einem Moderator Klaus Kleber, der sich am Ende nicht mal verabschieden kann. (Die politischen Entwicklungen in der arab. Welt wurden tagelang vom heute-journal “verpennt”.) Das Ganze gleicht allmählich einem Offenbarungseid des ZDF und der ARD. Und Sportübertragungen? Es wird sehr viel Geld in Fussballübetragungen gepumpt und an diesen lächerlichen Doping-Festspielen “Tour de France” festgehalten. Die heimische!!! Eishockey-WM und Handball-WM musste Sport1 übertragen und Wimbledon, Roland Garros z.B., davon sieht man seit Jahren nichts mehr. Soviel zum Thema “öffentlicher Auftrag”. Resume: ARD und ZDF gehören komplett zerschlagen- dann hätte diese Selbstgerechte Selbstedienungsmentalität ein Ende. Die jetzige Struktur verletzt zweifelsfrei die EU-Wettbewerbs-Statuten. Aber: So lange die Lobbyarbeit funktioniert und die Verwaltungsräte mit Politikern unterwandert sind wird eine Krähe der anderen kein Auge auspicken.

Antworten auf Achim Schaffrinna Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>