Skip to content

Heavy Equipment Calendar 2011

Heavy Equipment Calendar 2011

Im letzten Jahr hatte ich ihn im Themenblock „kurz gesagt“ erwähnt, dieses Mal soll er in einem eigenen Artikel vorgestellt werden. Der „Heavy Equipment Calendar“ in der Ausgabe 2011 ist nicht nur etwas für Liebhaber schwerer Maschinen, sondern auch für Freunde der Fotografie. Der Kalender wurde im letzten Jahr erstmalig aufgelegt und war offensichtlich ein so großer Erfolg, dass die Verantwortlichen „noch einmal etwas mehr Gas gegeben haben“, so O-Ton André Brockschmidt, der für Fotografie und Artdirektion verantwortlich zeichnet. Im dt werden drei Kalender verlost.

Das Team rund um Brockschmidt legte in diesem Jahr für die 2011er-Ausgabe rund 75.000 Kilometer zurück. Etwa 300 Stunden wurden anschließend in die Postproduktion investiert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wie ich finde. Motive von Baumaschinen, wie man sie in ihrer Ästhetik nicht alle Tage sieht.

Der Jahreskalender im Großformat (70×50 cm) ist auf folienlaminierten Hochglanzpapier gedruckt. Er kann ab sofort bei Bauforum24 zum Preis von 39,80 Euro bestellt werden. Wer bis zum 10.12.2010 eine E-Mail an hec {ät} designtagebuch.de schickt, hat die Möglichkeit, einen von insgesamt drei Exemplaren zu gewinnen.

Dieser Beitrag hat 30 Kommentare

  1. Schöner Kommentar #20, Simon

    Bei all der Kritik sollte man nicht den Respekt vor der erbrachten Leistung vergessen.

  2. Also mir gefällt es… Ich mag den rauhen Stil gepaart mit einem Touch Hochglanz und Surrealismus!

    Ganz davon ab, dass mein Mann sich sehr über einen solchen Kalender freuen würde! :)

  3. Für mich geht der schon länger anhaltende Bildtrend zur fast schon grotesken Überzeichnung von Details Hand in Hand mit der Verbreitung von HDTV- und Bluray-Geräten. Im Grunde genommen ist das exakt der Effekt, den ich auch hatte, als ich meinen ersten Film von Bluray gesehen habe: Da waren die überschärften Details auch so vordergründig, dass sie mich schon etwas von der Story abgelenkt haben.

    Nichtsdestotrotz – obgleich ich sagen muss, dass auch mir der letzte Kalender etwas besser gefallen hat – auf mich üben derartige Bilder immer noch eine große Faszination aus.

    Ich hab den Kalender übrigens bestellt – allerdings nicht für mich, sondern als Geschenk für einen Freund. Ich mag’s in meiner Wohnung dann doch lieber etwas cleaner. ;)

  4. Also ich muss noch folgendes ergänzend sagen: Wie auch immer man hier bisher die postproduktive Tätigkeit bewertet hat und obgleich ich technisch gesehen einigen Kommentaren gar zustimmen würde, darf man doch bei allem nicht vergessen, dass hier aus “einfachen” sehr verschiedenen Motiven ein Kalender mit 12 sehr stringent abstrahierte und meiner meinung nach auch zum Thema passenende [HEAVY (Assoziationen: Dreck, grau, Staub, riesig, kräftig, hart, kantig etc.) ] Motive geschaffen wurden, die sehr gut – in einer Reihe betrachtet – harmonieren.

    Mir gefällt’s. :)

  5. Was is’n hier los? Nach den schönen Flugzeug-Trolleys nun hammergeile HDR-Fotos für Baumschinenliebhaber?? Cool, aber das DT macht sich echt und hatte wahrlich schon schlechtere Zeiten/Artikel…

    Gruß, Domme

    P.S.: Pauschales Lob (= entspricht meinem Geschmack) ist okay, aber pauschale Kritik (= nicht mein Geschmack) soll am besten gleich gelöscht werden? Na bitte. Löschen!

  6. ********************************************

    Und das sind die glücklichen Gewinner, die soeben ermittelt wurden. Je ein Kalender geht an:

    Jonathan Haellmayer
    Thomas Kirsch
    Marco Ellinger, Berlin

    Herzlichen Glückwunsch!

    ********************************************

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen