Hannoversche Allgemeine / HAZ – Relaunch

Hannoversche Allgemeine HAZ Relaunch

Diesmal ist es die Online-Ausgabe der HAZ, die im neuen Gewand erscheint. Hannovers Tageszeitung adaptiert dabei die bewährten Instrumente der Großen, die da wären: Hauptnavigation horizontal statt vorher vertikal. Aufhebung der strengen Dreispaltigkeit. Blätterfunktionen innerhalb der Teaser. Artikel können nun kommentiert werden. Etwas ungelenk wirkt dabei der direkt im Artikel sichtbare captcha. Das ließe sich auch einen Schritt später abfragen. Der Hauptnachrichtenbereich “Newsroom” ist sowohl von der Bezeichnung her umständlich, als auch von der Bedienung. Die zweite Navigationsebene sollte standardmäßig wie bei SPIEGEL ONLINE direkt sichtbar sein und nicht erst nach Klick freigegeben werden. Man sucht doch eine Weile.

Nicht ganz klar ist warum die Links “auto, immo, jobs” oben im Header ampelfarben daherkommen. Themenwelten verbergen sich dahinter jedenfalls optisch nicht. Auch wenn man sich funktional und vom Aufbau her an Focus, Welt, Spiegel und Stern orientiert hat, was durchaus legitim ist, verleiht das aufgefrischte blaue Farbumfeld dem Auftritt einen eigenen Anstrich. Der ein oder andere mag die Verläufe und Spiegeloptik zwar nicht mehr sehen aber im Umfeld der Tageszeitungen ist die HAZ von vielen anderen Auftritten unterscheidbarer geworden. Am ehesten noch mit Focus vergleichbar. Die Standardschriftgröße könnte etwas angehoben werden – unabhängig davon, dass man dies wahlweise per Buttons oder natürlich auch per Tastenkombination einrichten kann. Der generelle Zugriff auf die Seiten erscheint mir sehr langsam. Der Ladezeit-Check bestätigt dies mit einem “Ungenügend”. Kann es wirklich sein, dass die Startseite über 1,3 MB beansprucht? Kaum zu glauben. Da bin ich mal froh, dass ich nicht auf dem Land lebe.

Richtig schmuck – und in dieser Form noch nicht gesehen – ist hingegen die Lightbox-Funktionalität in Kombination mit Dropdown-Auswahlboxen um z.B. den Schnellzugriff auf Fußball-Tabellen zu ermöglichen (im rechten Bereich). Auch der typische Kandidat für “Mangelerscheinungen” bei einem Relaunch – das Suchergebnis – wird gut aufbereitet und bietet wenig Angriffsfläche. Wenn die Performance noch optimiert wird insgesamt ein gelungener Relaunch. Der Kundenbereich für Abonnenten darunter auch ePaper erscheinen noch im alten Design.

Laut Meta-Angaben ist die Firma Fidion für den Auftritt verantwortlich.

Danke an Philip für den Hinweis.

16 Kommentare zu “Hannoversche Allgemeine / HAZ – Relaunch

  1. @jewin
    Was möchtest Du mit dem Link denn zum Ausdruck bringen? Dass ich ebenfalls eine Schulnote 6 verpasst bekommen habe oder dass das Design Tagebuch nur ein Drittel der Datenmenge des neuen HAZ-Auftritts hat?
    @Simon
    Danke für den Hinweis. Muss man gesehen haben!

  2. fand die seite auf deinen bild im rss reader gar nicht mal so schlecht aber als ich sie auf gerufen habe sieht man die werbung die ich in diesem stil hasse
    und das mit dem ausgeschalteten java script geht ja mal gar nicht

  3. Lustig ist auch der tolle web2.0-ige Lightbox Effekt wenn man ein Bild in voller Größe anschauen will.
    Sehr web2.0ige Lightbox kombiniert mit sehr web1.0-igem Site-Relaod.
    Was sich manche Leute einfallen lassen *kopfschuettel*

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>