Griffin Technology mit neuem Logo

Griffin Technology Logo

Der US-amerikanische Hersteller von Computerzubehör hat Ende 2009 ein neues Corporate Design präsentiert. Auch das Logo wurde dabei überarbeitet. Das Firmenzeichen beinhaltet nun wieder eine Bildmarke, denn schon im Gründungsjahr 1992 trat das Unternehmen mit einem stilisierten Großbuchstaben „G“ auf.

Nicht nur die reduzierte Bildmarke kann überzeugen. Auch die maskuline Typo – die Schrift geht in Richtung einer „Sone“ – kann überzeugen. Sie nimmt sich selbst zurück und gibt der Bildmarke Raum, sich zu entfalten. Die Aufmerksamkeit, die bislang der vielkantige alte Schriftzug auf sich zog, gilt nun dem orangfarbenen G. Das neue Logo trägt der Tatsache Rechnung, das Computertechnologie immer mehr auch im Lifestyle-Segment angesiedelt ist. Es sieht schick aus. Immer noch technisch. Die im Vergleich dezentere Schriftart und die Bögen der Bildmarke verleihen dem Logo jedoch wesentlich mehr Stil.

Dank Lutz für den Hinweis.

24 Kommentare zu “Griffin Technology mit neuem Logo

  1. Sieht mir aus, als wäre es eine manuelle, sehr behutsame Anpassung an den Original-Font. Gerade, wenn ich mir das große „R“ anschaue.

    Sieht auf jeden Fall sehr gut und stimmig aus, meiner Meinung nach.

  2. Ja, ich schließe mich an. Aber kann mir jemand die Bildmarke erklären? Das ist wohl ein kleines „g“, den Auslauf dessen verlängert nach oben hin, oder?

    Danke und frohes Schaffen,
    manuel

  3. Hat ein bisschen was von einem @ oder? Schlägt damit unterbewusst einen schönen Bogen (im wahrsten Sinne des Wortes) zur Computerwelt.
    Ich finde es auch sehr schön und stimmig. Vor allem, dass darauf geachtet wurde, dass sich Wort und Bildmarke nicht gegenseitig den Rang ablaufen.
    Gefällt!

  4. Ja, und wer hat’s erfunden? Weiß jemand, wer dafür verantwortlich war? Farbton vom Font ist sehr gut gewählt… Ich frage mich: Grau oder dunkles Blau?

    Gruß Dennis

  5. Was mir persönlich nicht gefällt ist die unterschiedliche Strichstärke von Bildelement links und der Wortmarke. Das stilisierte „g“ wirkt dadurch etwas plump.

    Farben, Schrift und Gesamtanmutung passt ansonsten aber.

  6. wieder ein logo mit brody schrift weniger. wobei: war das von brody? wohl kaum. was macht der eigentlich so? wär cool wenn er wieder ein neues „the graphical language of neville brody“ rausbringen würde.

    zum logo: es gefällt mir nicht wirklich, da es nun viel von seiner kompaktheit verloren hat.

  7. Gefällt mir sehr gut! Sowohl das bereits angesprochene Symbol, das einerseits ein G bildet, andererseits die Anmutung eines @ besitzt und dadurch die Verbindung zur Branche herstellt, als auch die Typografie des Namens. Beides hat eine kräftige, aber gleichzeitig auch subtile Wirkung. Meiner Meinung nach ist hier die Verbindung von technisch guten Hardware-Geräten mit einer Lifestyle-Optik gut gelungen.

    A propos: Mein erster Gedanke war, dass es sich hier um eine Streetwear-Marke handeln könnte… was aber im Hinblick auf die Lifestyle-Positionierung der Geräte gar nicht so verkehrt ist…

  8. Die Bildmarke finde ich sehr gelungen, allerdings fand ich die alte Typo interessanter.
    Die neue Typo passt trotz dessen sichtlich besser zum Gesamten.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>