Geschafft!

Nach einigen negativen Erfahrungen mit dem Webhoster Evanzo, kann ich nun mitteilen, dass das Design Tagebuch nach gut einem Jahr wieder umgezogen ist. Es ging von Evanzo zu all-inkl.com. Wer auf der Suche nach einem Hoster mit einem guten Support ist, der sollte die Finger von Evanzo lassen! Bis zu 14 Tage habe ich manchmal auf eine Antwort per E-Mail gewartet. An zwei Abenden konnte ich selbst nach 1,5 Stunden in der Hotline keinen Ansprechpartner erreichen. Wer eine Hotline kennenlernen möchte, die einem erst sagt „Sie sind jetzt an erster Position“ und fünf Minuten später dann verkündet „Sie sind jetzt an Position 5 in der Warteschleife“, ist bei Evanzo goldrichtig. Die Support-Hotline besteht aus einer Telefonistin, die alle Anfragen sammelt und an „die entsprechende Abteilung“ weiterleitet. Allzu oft habe ich jedoch feststellen müssen, dass meine Anfragen unbearbeitet blieben. Mein Resume nach einem Jahr: Es gibt keinen funktionierenden Support. Solange alles läuft freut man sich über kleine Preise, aber wehe es hakt. Mir geht es hier nicht darum dreckige Wäsche zu waschen, deshalb solls mit der Kritik mal gut sein aber unter den Tisch fallen sollen die schlechten Erfahrungen auch nicht.

Nachdem ich den Markt wieder einmal nach geeigneten Anbietern durchforstet habe, bin ich über ein/zwei Beiträge bei Pixelgangster gestolpert, die sehr hilfreich waren und mich davor bewahrte haben, zu 1und1 zu wechseln. Die Suche ging weiter. Die beiden „Finalisten“, die sich herausgeschält hatten, wurden nun mit Hilfe eines Testaccounts auf Herz und Nieren getestet. Domainfactory und All-inkl.com lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ich kann jedem nur empfehlen, der einen guten Hoster sucht, im Vorfeld den Support zu kontaktieren. Ich habe jedenfalls letztes Wochenende reichlich davon Gebrauch gemacht. Nicht nur die Reaktionszeit, sondern auch die Antworten waren bei beiden Anbietern sehr gut, bei letztgenanntem jedoch eine Spur besser. Die Antworten waren sehr konstruktiv, persönlich und auch am Sonntag überzeugend schnell. Letztendlich hat mich auch das Preis-/Leistungsverhältnis von All-inkl.com überzeugt den Wechsel zu wagen.

Dann begann der Umzug, erstmalig samt Datenbank (inkl. 823.897 Datensätze). Zwei Webseiten möchte ich kurz nennen, die den Wechsel vereinfachten. 1. Im stylespion wird kompakt ein Umzug mit WordPress beschrieben. 2. Mysqldumper ist ein sehr praktisches Tool für die Sicherung und Wiederherstellung von MySQL-Datenbanken, was den Umzug tatsächlich sehr einfach macht. Die Tutorials sind sehr gut und lassen eigentlich keine Fragen offen.

Einige Backups, FTP-Übertragungen und Anpassungen in den config-Dateien später, liegt das gesamte Design Tagebuch nun auf dem neuen Server bei all-inkl.com. Ich hoffe es läuft soweit alles stabil. Falls nicht, freue ich mich über ein Feedback, um diese Macken ausbügeln zu können.

Weiterhin kreative Momente wünsch‘ ich.

37 Kommentare zu “Geschafft!

  1. Lustig, dass man diese Erfahrungen immer wieder lesen kann. Ich war zwar nie bei Evanzo, hab aber schon des öfteren von den Problemen dort gehört. Bisher habe ich mit All-Inkl und 1&1 sehr gute Erfahrungen gemacht.

  2. Es sind wohl doch mehr als 5.000, denn der eine oder andere „unliebsame“ Kommentar wurde hier auch schon gern mal gelöscht. Herzlichen Dank, für die hier auch in eigener Sache an den Tag gelegte Kritikfreudigkeit.

  3. Domainfactory wäre allerdings ebenfalls eine gute Wahl gewesen ;o) Bin dort selbst schon seit rund 6 Jahren mit diversen Servern und Domains und der Service ist echt angenehm.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>