Frisch im Netz – März 08

Relaunch - Frisch im Netz

FFN Relaunch FFN | RadiosenderSeit Anfang März zeigt sich der norddeutsche Radiosender mit einer neuen Präsenz. Der Auftritte wurde sowohl technisch, als auch grafisch aufgefrischt. Podcast, Bildergalerien und der Upload von Inhalte durch den Nutzer wurden ausgebaut. ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung wähnt sich mit dem neuen Auftritt „unter den Top 10 im Vergleich der deutschen Radio-Websites.“ FFN seit 03. März im neuen Design | radiowoche.de
Relaunch ElleELLE | MagazinDas Modemagazin zeigt sich nach dem Relaunch komplett in einem schwarzen Gewand. Die zuvor vertikale Navigation rückt nach oben und erstreckt sich ab sofort über die Horizontale. Die Teaser der Startseite wurden in Bezug auf die Anzahl reduziert, dafür aber in der Größe erweitert. Verantwortlich für die Realisierung zeichnet Webix Solutions. Das Layout stammt von Carola Väth.
Relaunch Rittersport Ritter Sport | MarkenauftrittDer neue Markenauftritt von Ritter Sport wurde komplett in Flash realisiert. Spielerisch und unkonventionell wird das Produkt in Szene gesetzt. Fork Unstable Media durfte die Site umsetzen und erkennt nun alle Geschmacksrichtungen der quadratischen Schokolade aus Waldenbuch blind.
Relaunch Audio.de Audio | MagazinDer neue Auftritt wurde optisch näher an die Print-Version herangerückt. Das Logo wurde in diesem Schritt angefasst. Der vorangesetzte „Play“-Kreispfeil vor dem Schriftzug wurde entfernt, ebenso der nachgestellte Domain-Anhängsel. Ein Name und damit ein Absender in allen Medien ist aus Sicht der Markenführung ein nachvollziehbarer und richtiger Schritt. Diesen haben in den nächsten Jahren noch unzählige Produkte und Marken vor sich. Optisch fällt der neue Schriftzug im Vergleich zum alten Logo jedoch mehr als nüchtern aus. Aus der vertikalen Hauptnavigation wurde eine horizontale. Auch dieser Relaunch wurde von Webix Solutions realisiert. Das Design kommt von kurtius looft.

10 Kommentare zu “Frisch im Netz – März 08

  1. Mir gefällt der neue Internetauftritt von „Audio“ überhaupt nicht. Der Content wirkt lieblos gestaltet. Das Gleiche gilt für die Navi. Und die verpixelte diagonale Linie bei der Suche macht das ganze nicht besser.

  2. Ich muss schon sagen, das was bei Elle hinter der nicht gerade schönen Fassade steckt ist schon ein starkes Stück. So katastrohalen Code habe ich seit langem nicht gesehen!

    Optisch bieten alle Seiten gar nichts. Ritter Sport geht ja noch einigermaßen. Ganz schlimm ist Audio, dieses seltsame rot. Wirkt sehr lustlos der Auftritt, auch da ist der Code ganz ganz übel.

    Ein Urteil über das Tabellengerüst von FFN schenke ich mir, ist nicht der Rede wert.

    Alles in allem aber optisch wie technisch echte Enttäuschungen.

  3. Hendrik Daun, kannst du uns bitte aufklären, was am Elle Quellcode katastrophal sein soll? Das HTML sieht ok aus, das CSS ist ordentlich organisiert.

    (Nein, ich habe so rein gar nichts mit der Entwicklung dieser Seite zu tun, kann aber die Aussage nicht nachvollziehen.)

  4. @Need_you: ich hätte natürlich auch vorher validieren können. :) Mir scheint aber, dass das mit wenigen Fixes behoben werden kann. Wenn ein mal ein Tag nicht richtig geschlossen wird, dreht der Validator gerne mal durch. Aber gut, da ist definitiv Verbesserungsbedarf, ich lege die Waffen nieder. ;)

  5. @Jermone Dahdah: 51kbyte Quellcode alleine für die Startseite (!!!), unfassbare 114kbyte Javascript und 36kbyte CSS für das durchgängig simpel Layout…. ohne Worte……

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>