Überspringen zu Hauptinhalt

Football NSW mit neuem Logo

Football NSW New South Wales Logo

Der Dachverband Football NSW (New South Wales) des Australischen Fußballverbandes hat seit zwei Wochen ein neues Logo.

Teilen

24 Kommentare

  1. Mein erster Endruck war, gefällt mir ganz gut, aber je länger ich mir das neue Signet ansehe, desto weniger gefällt es mir.
    Mir ist nicht ganz klar, was die hellblauen Teile des Balles sein sollen. Die anderen Bundesstaaten können es nicht sein, da sonst ein paar fehlen würden, und einen stilisierten Fussballspieler(weiße Fläche) erkennt man nur mit viel Phantasie. Die Typografie fand ich vorher besser, man muss nicht alles „rund lutschen“ um modern zu wirken.

    Wie ich es vielleicht gemacht hätte:
    Vom alten Logo den mittleren Fussball behalten und so groß gemacht, wie der Ball beim jetzigen Logo. Typografie im groben und ganzen beibehalten oder vielleicht für NSW eine andere Schrift genommen.

  2. Gefällt mir gar nicht. Auf mich wirken die Verläufe schwer unmotiviert und nur eingesetzt, weil „man es heute eben so macht“. Den Fussball würde ich auf den ersten Blick nicht erkennen. Nichtmal auf den zweiten. Und die Typo fand ich vorher wesentlich besser, weil kraftvoller und irgendwie hatte das alles mehr halt.

    Fazit: Nicht gut!

  3. die Schrift finde ich auch unpassend gewählt, da ich Football eher nicht als „runden“ bzw. weichen Sport bezeichnen würde. Ich denke eher, dass die hellblauen Teile den Ball als Pendant zu Australien sein sollen, um halt den Ball zu füllen.

    Aber was weiß denn ich schon? ;)

  4. AAARG! Mein Herz, das konkurriert ja schon mit dem Olympia Logo. Totale Formschändung in dem „Ball“ da und dann auch noch mit diesem billigem Schatteneffekt. Hat da jemand auf Teufel komm raus ’nen Web2.0 Style zu kopieren?

  5. Mmmh, eher weniger Stefano. Die dunkelblaue Fläche ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit New South Wales. Australien hat aber mehr als fünf Bundestaaten. Ich komme da auf 9. Geht also alles nicht so ganz auf. Aus meiner Sicht eine etwas gewagte „künstlerische Freiheit“ um irgendwie die negative Spielerfigur darzustellen. Dieser sieht allerdings eher nach einem Tischtennisspieler aus, denn nach einem „football player“.
    Der Schatten im Inneren macht das Signet zudem eher unruhig. Einzig die Typo gefällt mir richtig gut.

Schreibe einen Kommentar zu mi.o-o.im Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen