Firefox Logo

Firefox im neuen Design

Firefox Logo

Firefox, der von der Mozilla Foundation entwickelte Webbrowser, erhält mit dem kommenden Update ein neues Interfacedesign sowie ein neues Logo. Ob sich damit der seit Jahren sinkende Marktanteil von Firefox wieder steigern lässt?

Das für den 14. November 2017 angekündigte Update auf Firefox 57 sei das größte Update in der Historie des Browsers. Erstmals erhält der Browser mit der Bezeichnung „Firefox Quantum“ einen eigenen Versionsnamen – ein ähnliches Prinzip also, wie man es von Betriebssystemen her kennt. Laut Mozilla wurde das Design und die Technik von Grund auf erneuert. Eine neue, minimalistische Benutzeroberfläche namens „Photon“ wird einführt, und mit ihr eine entsprechende Designsprache, für die dieser Tage eine entsprechende Website gelauncht wurde: design.firefox.com/photon/welcome.html

Mozilla bemüht sich sichtlich verloren gegangene Marktanteile zurück zu erlangen. Während Firefox in den USA bereits vor vier Jahren Platz 1 an Google Chrome abtreten musste, ist Firefox nun auch seit diesem Sommer nicht mehr des Deutschen liebster Browser (siehe Abb. unten).

Firefox Logo – vorher und nachher

Firefox Logo – vorher und nachher

Die Firefox-Bildmarke wurde in ihrer Form vereinfacht. Wirklich minimalistisch ist die Fuchs-Globus-Darstellung allerdings auch nach vollzogenem Redesign noch nicht. Die Farben erscheinen deutlich satter, fast grell. Entsprechend dazu sind auch alle anderen im Photon Design System definierten Farben angelegt.

Firefox Website

Browser-Marktanteile Deutschland (01/2009 bis 07/2017)

Marktanteile Browser Deutschland

Marktanteile Browser Deutschland, Quelle: Statista

Mediengalerie

22 Kommentare zu “Firefox im neuen Design

  1. „. . . ist die Fuchs-Globus-Darstellung allerdings. . .“

    Beim neuen Logo gibt es keinen Globus mehr. Da ist nur eine blaue Kugel.
    Sobald das alte Logo von der Bildfläche, und aus den Köpfen, verschwunden ist, wird keiner mehr wissen das es sich ursprünglich um einen Globus handelte.

      • Ja die Landmassen sollte man aber trotzdem sehen um es zuordnen zu können, auch wenn die Erde der blaue Planet ist.

        http://easywebcity.de/2017/07/21/jetzt-gerade-im-weltall-live-von-der-iss/

        Wenn ich eine blaue Kugel ohne die typischen Formen der Kontinente sehe denke ich zuerst mal an eine blaue Kugel und nicht an die Erde. Die Verbindung zum „World“ Wide Web steht natürlich trotzdem im Raum. Aber irgendwie bezweifle ich das man die Assoziation noch zusammen bekommt wenn die einzelnen Kontinente nicht mehr sichtbar sind. Dafür zieht der Fuchs auch zuviel Aufmerksamkeit auf sich.

      • Wenn ich eine blaue Kugel ohne die typischen Formen der Kontinente sehe denke ich zuerst mal an eine blaue Kugel und nicht an die Erde

        Eine blaue Kreisfläche ist nun einmal DAS visuelle Synonym für Erde. Der blaue Planet. Farbe und Form des Kreises reichen bereits aus, um diese Assoziation zu aktivieren. Dieser Bezug wird von Menschen über die Kulturen hinweg verstanden. Genau deshalb gibt es Logos wie die von Danone, BMI, USA Today oder das alternative Peace-Zeichen.

        Abgesehen davon kann die Form des Firefox-Logos im Umfeld digitaler Medien als gelernt angesehen werden. Es braucht also aus mehreren Gründen keine kartografische Darstellung, um dennoch in der Form die Erde erkennen zu können.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>