Firefox Downgrade

Gehts nur mir so? Die Firefox-Version 3 mag mir nach dem heutigen Testing so gar nicht gefallen. Vor allem die drei folgenden Punkte haben mich dazu bewegt einen Downgrade auf die Vorversion durchzuführen.

Dinge, die mich stören und die für mich die Handhabung verschlechtert haben:

a) Die Formularfelder im Safari-Stil machen eine Seite zuweilen unübersichtlicher, als sie tatsächlich ist bzw. als sie im 2.0er dargestellt wird. Hier sind die Felder alle dezent und rein flächig. Der Glossy-Effekt erschlägt die Seite.

b) Die Liste bei Eingabe in der Adresszeile ist zu komplex. Statt der schlichten URL wird nun auch noch der Seitentitel mit angezeigt. Die Listen werden nicht nur länger, sondern auch unübersichtlicher. Zumindest dauert es länger, bis man die gewünschte Adresse gefunden hat. Ich möchte aber so schnell wie möglich navigieren.

c) Die dunklere Browserleiste ist einfach Geschmacksache. Ich mag sie nicht. Die nicht aktiven Tabs wirken düster. Die Favicons, für mich immer ein visueller Anlaufpunkt um ein Tab auszuwählen, tauchen fast vollkommen unter.

Ich bin jetzt wieder mit der Version 2.0.0.14 unterwegs.

75 Kommentare zu “Firefox Downgrade

  1. Ich finde den neuen Firefox 3 klasse! Bei Punkt b muss ich dir aber zustimmen, dies nervt wirklich. Die Punkte a und c erscheinen bei mir nur beim Mac, aber nicht beim PC.

  2. Ich habe eher Probleme mit Plugins für die es keine neue Version gibt, oder deren neuer Versionen sich nicht mehr miteinander vertragen (z.B. Sage und Foxmarks).
    Wie funktioniert denn ein Downgrade??

  3. geht nur dir so :P Ne gibt sicher noch mehr die’s nich mögen.

    Aber ich bin voll zufrieden. Zu deinen Punkten:

    a) Das Glossy Problem hab ich nicht, da das ja nur auf Mac so ist. Ein Freund hat sich aber sehr gefreut, dass es endlich nach Mac aussieht!

    b) Mag ich ziemlich, da meistens mit dem richtigen Schlagwort eh der oberste Eintrag der richtige ist. Ist doch etwas wie Spotlight (nur ist das natürlich übersichtlicher) Eine Einstellung in Firefox, ob die Suchergebnisse wie in FF2 oder wie in FF3 angezeigt werden wär trotzdem ganz schön.

    c) Wird wohl auch auf den Mac Style bezogen sein. Der neue Windows Look gefällt mir.

  4. Ich möchte vollkommen zustimmen. Endlich sagt es jemand, der Hype ist kaum noch zu begründen. Nicht eines der neuen Features habe ich bislang vermisst und überzeugen mich nicht. Die Bedienung mit Firefox 3 ist weniger schnell und effektiv, sondern vielmehr umständlicher und überladen.
    Ich würde mir wünschen, dass Firefox sich wieder auf das Gerüst beschränken würde, das man nach eigenen Vorlieben und Anforderungen durch zusätzliche Applikationen erweitern kann.

    Auch ich bleibe bei 2.0.0.14

    P.S.

    Warum kann ich mit Firefox keine Kommentare posten?

  5. Ging mir absolut genauso. Ich fand vor allem dieses Gewusel, was beim tippen in der Adresszeile darunter erscheint, äußerst nervig und chaotisch und alles andere als praktisch. Dazu noch dieses komische Standardtheme – es gibt ja noch keine anderen – das aussieht, als hätte man bei Mozilla die komplette Sättigung der letzten Monate an Glossy-Klimbim verpennt, überall kleine Symbolchen und Tastchen und alls irgendwie unstrukturiert. Die Symbole für Abbrechen, Vor/Zurück usw sind im Grunde keine Symbole sondern Buttons, denn wenn man sie berührt werden nicht die Symbole hervorgehoben sondern ein ganzes Rechteck drumherum. Kann einem egal sein, finde ich persönlich aber sehr unästhetisch – von den Symbolen an sich mal abgesehen.

    Wenigstens macht Mozilla einem den Downgrade im Gegensatz zu itunes nicht noch von der technischen Seite aus unnötig schwer.

  6. a) + c) trifft mich als Windows-User ebenfalls nicht – aber die neue Adressleiste finde ich GENIAL. Über einen kleinen Umweg habe ich meine sämtlichen Bookmarks (inkl. Tags) aus del.icio.us importiert und kann so direkt in der Adressleiste Tags eingeben und die entsprechenden Lesezeichen wählen. Allein dieses Feature hat mich schon dazu gebracht, Opera noch seltener zu starten :)

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>