120 Kommentare zu “Facettenreiches Burghausen

  1. Es ist relativ beliebig, die Bilder der Stadt können Sie durch jede andere ersetzen. Bis auf die Begründung, die mir als „Verkaufskonzept“ erscheint, sehe ich beim besten Willen keine tiefere und eigene Verknüpfung von der Stadt zur Kommunikationform.

    „dem Anspruch der Nachhaltigkeit gerecht wird“ – ist meiner Meinung nach nicht gegeben, da die Gestaltung in erster Linie zeitgeistig ist und versucht aktuelle Trends zu verbinden. Es ist fast wie eine „globalisierte“ Gestaltung – es wird auf Basis von fragwürdigen Annahmen normiert und vereinheitlicht, der wirkliche Charakter oder Ausdruck bleibt leider auf der Strecke.

    Warum bleibt man bei den „Schmuckelementen“ an der Seite nicht bei den verschiedenen und abwechselnden „Kristallformen“, sondern nimmt hierzu die „Pfeile“?

  2. Versteh die Kritik der facebook-Burghauser nicht. Die Außenwirkung des Gesamtkonzeptes wirkt professionell, überlegt und einladend. Eine Burg im Logo würde auf die einzelnen Konzepte störend wirken. So hat jede Sparte ihr berechtigtes Alleinstellungsmerkmal.
    Einziger Kritikpunkt meinerseits, die auch schon von Jean angesprochenen etwas fehlplatziert wirkenden Pfeile …

  3. Als jemand der im Nachbarort Burghausens aufgewachsen ist kann ich das Logo nur befürworten. Wer Burghausen kennt, der weiß die Stadt ist maßgeblich durch die Burg, die Salzach und die weltbekannte Jazzwoche geprägt.

    Deshalb: Das Logo ist genau das was eine Stadt wie Burghausen braucht um sich zu positionieren. Ich kann Wörter wie „Hass-Logo“ von der Facebook-Seite mit nichten verstehen. Ich finde es sehr gelungen und fände es sehr schade wenn die Verantwortlichen hier nochmal einen Rückzieher machen würden. Die gedankliche Nähe zum Melbourne Logo lässt sich in der Tat nicht von der Hand weisen, ist aber vollkommen schlüssig durch die Herleitung.

    Bei den Negativ-Stimmen auf der Website wird doch wohl nicht mitgespielt haben das die ausführende Agentur aus Österreich ist?

  4. Als Mitbesitzer der Marke Die längste Burg der Welt® und Initiator des Guinness-Buch-Eintrages habe ich meine ganz private Meinung zur „Kreativität à la Melbourne“.

Pingbacks

Antworten auf martin Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>