Facelift der Google-Suche

Google Design Logo  2010

Google stellt sukzessive auf ein modifiziertes Interface des Suchdienstes um. Am Beispiel Schweiz, wo bereits ein aufgehübschtes Logo sowie die überarbeitete Suche im Einsatz ist, lassen sich die Veränderungen ablesen. In der Wortmarke wurden die Schatten deutlich zurückgefahren, wodurch die Farben an Intensität zulegen.

Google Design Suchergebnis 2010

Auf der Suchergebnisseite sind die unterschiedlichen Bereiche „News, Videos, Blogs, Bilder“, etc. nun nicht mehr in einem Optionenfeld untergebracht, sondern direkt im linken Bereich samt neuem Iconset. Auch am Eingabefeld und den grauen Schaltflächen wurde Hand angelegt. Die Blende bei Aufruf der Startseite hätte man sich schenken können. Ob man ohne Bing im Rücken die Maßnahmen vorgenommen hätte?

48 Kommentare zu “Facelift der Google-Suche

  1. Was mich extrem nervt, ist die Tatsache, dass man die Sprache bei Auflisten der Suchergebnisse nur via einem zusätzlichen Mausklick ändern kann. Usabilityrückschritt

  2. Ich finde, das neue Logo ist ein großer Gewinn gegenüber der alten Version – freundlicher und vor allem moderner.

    Sowohl das Logo, als auch die Sidebar sind ab und an bei der deutschen Seite zu finden. Google ist ja bekannt dafür, dass sie durchaus mehrere Iterationen parallel laufen lassen.

  3. Ich habe bereits seit einigen Tagen (eigentlich schon fast eine Woche) das neue Design. Liegt es daran, dass ich bei Google angemeldet bin?! Jedenfalls hat es mich schon gewundert, dass keiner darüber berichtet.^^ Fehlen würde jetzt nur noch ein Bericht über das neue Flash-GUI von Youtube, welches ich ehrlich gesagt für sehr bescheiden halte.

    Ach ja: Die Neuerungen finde ich allesamt sehr positiv. Je nach Suchwort rückt ein anderer Menüpunkt auf der Sidebar nach oben.

  4. Wär‘ ja ganz schön zu sehen, wenn ich das neue Logo denn sehen könnte. Cookies löschen hat bisher auch nichts gebracht, und der Direktlink von Herrn Hahn bringt mich auch nicht weiter. Nun ja, abwarten und Tee trinken, schätze ich. Aber ich kann mir nicht helfen: Google Deutschland sieht für mich „auch“ verändert aus.

  5. Die intensiveren Farben gefallen mir gut. Allerdings kommt mir die Schrift etwas verschwommen vor. Das Ganze wirkt nicht so scharf wie vorher. Liegt das vielleicht am Schatten oder an den Schattierungen?

  6. auf der einen Seite ist das Google-Design schlicht und elegant auf der anderen auch wieder ziemlich „billig“ . Ich würde mir wünschen dass die googelianer mal etwas mehr wagen würden. Vor allem der Zugriff auf die x Google Dienste von einer zentralen Seite aus würde dem Laden sehr gut tun. Die bieten so viel an, aber irgendwie geht die Hälfte unter. Google hat einfach keine gute Strukturierung der eigenen Services. Für das teuerste Unternehmen der Welt ist das schon ziemlich amateurhaft. Oder macht das gerade den Reiz aus ? Ich weiss es nicht…

  7. Das Logo sieht meines Erachtens wesentlich besser in der aktuellen Darstellung gegenüber der bisherigen, alleine die leuchtenden Farben sind ein deutlicher Fortschritt und macht es deutlich freundlicher.

    Mit der neuen Leiste am linken Rand der Suchmaschine selbst, kann ich mich noch nicht so wirklich anfreunden.

  8. Dieses bunte Logo ist ja ursprünglich eine Design-Sünde aus grauer Vorzeit (siehe http://www.bild.de/BILD/digital/fotos/2009/11/16/google-logos/1998-google-logo-28__14037447-mfbq,templateId=renderScaled,property=Bild,height=349.jpg). Ich finde es fantastisch wie Google daraus Schritt für Schritt ein CD gebastelt hat. Die jetzige Überarbeitung war meiner Meinung nach mehr als überfällig. Hab mich schon vor längerer Zeit mal gefragt ob das Logo jemals einen Relaunch bekommen wird. Besonders der Schlagschatten sah schon sehr betagt aus. Jetzt wirkt alles deutlich frischer und moderner.

  9. Bin ich der einzigste, dem die Sidebar nicht gefällt?
    Und das Logo empfinde ich als Rückschritt zu bunten 90’er Zeiten. Ich fasse es nicht, dass es so vielen Leuten gefällt. Ich pack ma die Leggings und Schulterpolster wieder aus O_o

Antworten auf Sven Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>