Erdbeermarmeladebrot mit Honig

TomDa gestern ja der „Safer Internet Day“ war, möchte ich an dieser Stelle mal allen Papas und Mamas, die ebenfalls wie ich mit Söhnchen* das Netz nach Spielen, Liedern und nicht zuletzt nach Illustrationen durchstöbern einen „sicheren“ Link-Tipp geben.

Die Geschichten rund um „Tom“ einem kleinen Kerl, der eine unstillbare Vorliebe für Erdbeermarmeladebrote mit Honig pflegt, ist mit das Beste, was ich in den letzten 18 Monaten in Sachen animierter Kinderillustration im deutschsprachigen Netz gefunden habe. An dieser Stelle einmal einen lieben Gruß und ein Dankeschön an das Tom-Team, das von Andreas Hykade, dem Autor angeführt wird und zu dem neben dem vierköpfigen Animations-Team auch Dirk Bach als Erzähler gehört. Die interaktive Flash-Geschichte ist so gut gemacht, dass selbst beim 50sten Mal Anschauen keine Langweile aufkommt. Tom gehört fast schon zum Ritual.

Die Illustrationen und die Animationen haben einen eigenen sehr wiedererkennbaren Stil, der nicht nur bei mir als „visuell Vorgeprägtem“ ankommt, sondern auch – oder besser gesagt – vor allem auch bei Kindern, die die reduzierte Formsprache ohne Probleme verstehen. Sprich: Katzen dürfen ruhig nur ein Auge haben und lila sein, damit sie als solche erkannt und verstanden werden. Abstraktion in seiner spielerischsten und schönsten Form. Schaut’s Euch an.

* natürlich auch für „Töchterchen“ interessant

3 Kommentare zu “Erdbeermarmeladebrot mit Honig

  1. Dies ist tatsächlich ein sehr schönes Filmchen, welches auch unserer Tochter (inzwischen 6) seit weit über einem Jahr regelmäßig Freude bereitet, wenn sie mal an den Rechner darf. Zu sehen auch auf den Webseiten der Sendung mit der Maus, wo es noch weitere kleine interaktive Spielchen gibt. Die Stimme von Dirk Bach als Erzähler bereichert die Geschichte von Tom besonders. Wirklich klasse gemacht!

  2. Ich und mein Töchterchen (5) haben TOM auf kika.de entdeckt.

    Toller Artikel. Wie so oft! Weiter so!!

    Ich komme nicht umhin festzustellen, dass ich mich Deinem Urteil voll und ganz anschließen kann/muss.

    – Das nimmt in der letzten Zeit schon fast ein wenig überhand. Denkwürdig…

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>