Eine neue Freundin

Freundin Relaunch

Der Online-Ableger des Frauenmagazins aus dem Hause Burda wurde neu aufgesetzt. Die Gesamtbreite wurde von 810 auf 830 Pixel leicht angehoben. Hier und da gab es ein paar kosmetische Änderungen. So prägt die Farbe Rosa nun wesentlich stärker das Gesamterscheinungsbild und die Logo-Claim-Anordnung wurde feinjustiert.

Die Hauptnavigation wird horizontal

Inhalte werden nun in Boxen aufbereitet, die durch Rahmen von einander abgesetzt sind. Mal sind diese abgerundet und mal eckig. Mal sind die Linien 1 und mal 2 Pixel stark. Bei Boxen mit einem Bild entfallen die oberen Linien gar. Insgesamt erzeugen die Linien eher eine Unruhe, als dass sie in Funktion eines Ordnungsprinzips auftreten. Die wichtigste Änderung ist jedoch die Verlagerung der Hauptnavigation aus dem linken Bereich hin zu einer horizontal angelegten Leiste. Dadurch spart man sich die linke Spalte, so dass fortan ein zweispaltiger Aufbau den Auftritt bestimmt.

Nutzerführung durch doppelte Link-Namen?

Unzureichend ist der Kontrast der Schrift der Hauptnavigation zum rosagefärbten Hintergrund. Ein weiteres Problem in Bezug auf die Nutzerführung bildet die in Reiteroptik angelegte Navigationsbox im rechten oberen Bereich. Unter „leichter leben“ verstecken sich – und das kann man wörtlich nehmen – Community-Inhalte. Das wissen, wenn überhaupt, nur die Stammleser. Aber selbst bei den versierten Lesern dürfte die Dopplung der Themen-Links des Reiters „freundin“ und „leichter leben“ eher einige Fragen aufwerfen, als dass erkannt wird, dass hier zwei Direkteinstiege abgebildet werden: Einen in den redaktionell gepflegten Teil und einen in die Community-Zone. Zusätzlich zum unterschiedlichen Farb-Code (Rosa – Orange), hätten getrennt von einander angelegte Boxen mit unterschiedlichen Überschriften für mehr Transparenz im Navigationskonzept gesorgt. Die allerwenigsten Nutzer werden sich die URL in der Statusleiste anschauen, um festzustellen, dass hier bei gleichen Link-Namen unterschiedliche Pfade existieren. Erstbesucher werden aller Voraussicht nach einfach mal klicken, um zu sehen was passiert. Eine saubere Navigation im Sinn einer Nutzerführung ist diese Lösung eher nicht.

Fazit

Ich kann mich dem Eindruck nicht erwehren, dass der Relaunch eher ein Rückschritt darstellt. Der Aufbau ist zwar moderner aber vor allem das Stilelement der „Amazon’schen Rahmen“ lässt den Auftritt eher altbacken erscheinen.

9 Kommentare zu “Eine neue Freundin

  1. verdana als fliestext geht ja noch halbwegs. aber aus navigationselementen sollte die bitte raus bleiben.

    aber auch ansonsten ist die farb-/kontrastgebung der navigationselemten unter aller sau. wenn jemand mit etwas schlechteren augen vor einem dieser letztklassigen tft´s sitzt, könnte ich mir schon leicht vorstellen, dass die seite für so jemanden unbenutzbar wird.

    mittendrin fehlen eindeutig die headlines, 499493 kästchen, die jedoch nicht wirklich ihren sinn/inhalt erkennen lassen …

    und insgesamt alles extrem eng und durcheinander, da kann ja keiner mehr atmen …

  2. Gefällt mir gar nicht. Immer wenn ein schlechter Designer rote Farbe abschwächen will, wird es zu einem unmotivierten rosa.

    Positiv finde ich die große Schrift, ansonsten gar nichts. Die Inhalte sind mager kurz, die Navi fällt aus der Seite.

    Solches CSS ist auch wunderbar: *g*
    class=“rapidev_form_element_text rapidev_form_element_text_search rapidev_form_element_search_search“

    Die runden Ecken sind ebenfalls ganz mies umgesetzt, viel zu dicke Linie und nicht wirklich rund.

    Also ich würde der Seite nicht mehr als 30-40/100 Punkte geben.

  3. Mir gefällt das Redesign überhaupt nicht. Wirkt alles sehr eng und klemmt aneinander, Kontraste sind zu schwach, mal sind Ecken spitz mal rund, die Farbzusammenstellung von Rosa und Hell-Orange beißt sich … Teilweise sind die Elemente auch handwerklich fragwürdig umgesetzt: die Linien der „runden Ecken“ um Artikel sehen aus wie abgebissen, die zerbrochenen Rahmen, wenn ein großes Bild in einem Teaser sitzt stören optisch, weiße dünne Schrift auf hellem Grund usw. Schade eigentlich.

  4. Also ich finde vor allem die Links auf den Absätzen schlimm. Es ist eh schon fraglich ob man wirklich nen ganzen Textabsatz als Link verwenden muss aber dass der dann auch noch unterstrichen wird wenn man mit der Maus drüber fährt ist ja wirklich schrecklich. Naja passt wenigstens zum Rest der Seite.

  5. Die Kritik ist auf jeden Fall richtig und angebracht, dennoch finde ich die neue Version auf den ersten Blick besser.
    Trotz den Mängeln, wirkt der Auftritt weicher, sanfter, weiblicher.
    Und damit sind wir auch schon bei der Zielgruppe.
    In Hinblick darauf, bestimmt ein Fortschritt.
    Hier trifft das neue Bild bestimmt auf positive Resonanz.
    Sicherlich werden die Fehler noch ausgebessert…ich bin gespannt.

  6. Also ich finde das Layout/Design von freundin.de genauso toll/gut wie das Layout/Design von designtagebuch.de

    Gruß
    Christoph

    (Achja und die direkte Kommentarvorschau braucht man doch eig. nicht wirklich oder? Macht den PC nur so elend langsam)

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>