Ein Tausender in Berlin

The Berg

Der Berliner Architekt Jakob Tigges hatte die Idee für ein Projekt, das sich „The Berg“ nennt und als Protest gegen die Pläne des Senats, das Flughafengelände „kleinteilig zuzubauen“, versteht. Es macht Spaß sich der Vorstellung hinzugeben. Andernorts werden Insel von Menschenhand geschaffen, warum nicht ein Berg mitten in Berlin?

via tagesspiegel.de

21 Kommentare zu “Ein Tausender in Berlin

  1. Das ist doch mal DESIGN. Warum eigentlich nicht?

    Schattenwurf im Columbiadamm – egal.
    Kuhglocken frühmorgens in der Hermannstrasse – beruhigend.
    Gipfelkreuzeintrag – 1005m ü.M. 2011.Ich war hier! – Genial.

    Schade das dieses Design wahrscheinlich nie Realitiät werden wird. Ich wär´ dafür!

    The Berg-Steiger

  2. Gab es im Februar einen Beitrag bei spon zu: http://www.spiegel.de/video/video-51437.html

    Auf einem der »Berge« ein bisschen weiter im Süden (Marienfelde) hab ich gerade mittag gemacht. Gemessen daran wäre so ein Brocken schon eine tolle Aussicht :)

    Man könnte ja für das Fundament die gesammelten Absurditäten des Berliner Senats nehmen. Obwohl man da wahrscheinlich schnell die 2000m knacken würde…

  3. Na, da möcht ich mal wissen, wo das Material herkommen soll. Und was allein schon der Transport kosten und an CO2-Ausstoß verursachen würde…

  4. Genial – eine bayrische Enklave in Preußen! Gibt es dann obenauf auch eine Almhütte?

    Zum Bau an sich: man müsste mal ausrechnen, wieviel Schutt/Erde jeder Berliner und/oder jeder Touri mitbringen müsste, um einen Tausender dort aufzuschütten. Das wäre doch mal Real-Life-Crowdsourcing ;-) Und vielleicht verkauft der Berliner Senat dann den Willigen die entsprechende Ausrüstung (1 Eimer + 1 Schaufel = 15 EUR, 1 Eimer + 1 Schubkarre = 40 EUR) und kürt dann den Bergbauern der Woche …

  5. Sollte dort jemals eine Skischule eröffnet werden, stell ich mich gern als Chef-Skilehrer zur Verfügung. Geniale Idee. Naja, wenn der Prophet schon nicht zum Berg kommt, dann muss der Berg halt zum Propheten. *hihi*

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>