65 Kommentare zu “Ein neues Markenzeichen für Škoda

  1. Beim ersten Anblick, dachte ich “Oh Gott, was ist das?”
    Aber je länger ich es mir anschaue desto besser gefällt es mir.
    Das Logo am und im Auto wirkt jetzt auch viel edler ohne das grün.
    Ich denke es ist ein guter Schritt für Skoda.

  2. @dennis

    tzzzz … die hahngeschichte hat schon soooooooo einen bart. dann steht wohl bei dir auch peugeot für einen tierpark, ferrari für einen ponyhof und mercedes für die nasa. man muss sich auch nicht dümmer stellen als man ist.

  3. @mcfly:
    Wieso die Kritik?! Wenn viele Leute schon seit langem etwas in der Bildmarke sehen, was sie eigentlich nicht darstellen soll, ist das doch eher als Kritik an den Machern der Bildmarke und nicht am Betrachter zu bewerten. Ich denke beim Skoda-Logo, seit ich es kenne, auch immer an einen Vogelkopf. Allerdings eher an einen Kakadu als einen Hahn ;)

    Ok, in diesem Falle ist es kein Tier. Aber es gibt genügend Marken, die Tiere (oder Symbole) im Logo haben und die Gründe dafür sind manchmal so vielfältig wie die Interpretationsmöglichkeiten.

    Beispielsweise: der Stier.
    Bei Lamborgini macht man sich die Wirkung des Stieres zu Nutze. Kraft, Dominanz etc. Zudem werden die Modell nach berühmten Stieren benahmt: Murciélago, Galliardo, Reventón …

    Red Bull hingegen wirbt im Logo nicht für “Tier-Crash-Versuche”, sondern hier ist die Wahl des Stieres auf den (wichtigen) Bestandteil Taurin im Getränk zurückzuführen, dass aus der Galle von Ochsen/Stieren/Bullen.
    An der Börse steht der Stier (Bulle) für den Bullenmarkt – die steigenden Kurse. Also auch nochmal wieder eine andere Bedeutung. Und das könnte man weiter fortführen.

  4. Ein, zwei Fehler in meinem Kommentar seien zu entschuldigen. Leider klappt die Bearbeitungsfunktion bei mir nicht (Firefox 3.6.14). Ich sehe nur nen Overlay. Vermutlich soll ein Modal-Window geöffnet werden. Klappt aber nicht.
    … als Hinweis an Achim zu sehen.
    Darfst diesen Kommentar dann auch gerne löschen, wenn die Funktionsweise wieder hergestellt ist.

  5. Hallo,

    habe neue Vorschaubilder aus Tschechien bekommen:

    Bild 1

    Bild 2

    Markanteste Unterschiede zum hier vorgestellten neuen Logo:
    – Schwarzer Hintergrund
    – 3D-Effekt reduziert

    Ich bin gespannt, wie es tatsächlich aussieht.

    Gruß
    dimahl

    • @dimahl Die dort gezeigten Logos sind weder „neu“, noch zeigen sie das neue Markenzeichen von Škoda. Diese Versionen kursierten bereits seit mehren Wochen gemeinsam mit vielen weiteren Fake-Varianten im Netz.

  6. Normalerweise bin ich von Logo-Überarbeitungen gerade in der Automobilbranche meist begeistert.
    Diese hier von Skoda will mir jedoch gar nicht gefallen. Mir hat sich noch nie erschlossen, was das Logo eigentlich darstellen soll?!! Ich bin damit sicher nicht allein auf der Welt.

    Ich kann mich für das neue Logo in keiner Weise begeistern.

  7. @Mike: …”Darüber aber thronte das Skoda-Markenzeichen, ein geflügelter Pfeil, der grafisch aus einem Indianerkopf entwickelt worden war und bis heute den Ruf des Hauses in alle Welt verbreitet.”

  8. Das Logo ist als 3D-Skultur entwickelt worden. Rapid Prototyping macht es möglich. Daher ist es auch sehr schön in der 3D-Umsetzung.

    In 2D für Print oder Web haben die Designer aber einen Kardinalfehler eingebaut: Der Kontrast im Farbverlauf des Beveleffekts ist viel zu stark. Die dunklen Stellen verbinden sich dadurch mit dem Grün zu einer völlig vergurkten Positivform vor einem weiß-hellgrauen Hintergrund. Das wirkt, wie von einigen Vorredner schon gut erkannt, “unbeholfen” (Peter #9), “unruhig” (#8 Steffen) und sieht aus “wie schlecht freigestellt”. (#35 Sebastian)

    Auch ich hoffe, es ist nur ein Entwurf (#5 R::bert), aber Skoda setzt es ja schon ein. Das kann ich nicht nachvollziehen, denn es wäre m.E. kein großer Aufwand, die Verläufe zu optimieren. Oder?

  9. Hatte sich mal jemand skoda.cz angeschaut?! Hier werden die Züge und Busse von Skoda gezeigt … wusste vorher auch nicht, dass die auch sowas machen. Aber das Logo verrät ja die Zugehörigkeit. Hier allerdings in blau und ebenfalls nur als Bildmarke ohne Text. Allerdings plain in 2D.
    Weiß jemand näheres, wie lande die Züge und Busse so unterwegs sind?!

  10. In der dreidimensionalen Anwendung (am Fahrzeug) funktioniert das Logo sehr gut wie ich finde. Der neue Schriftzug dagegen ist für mein Empfinden sehr sperrig geraten. Für die Marke Skoda auch ziemlich technisiert (ähnlich Audi, nur gefälliger), leider aber auch etwas charakterlos. In der 2D-3D-Darstellung verstehe ich die Licht-und-Schattenführung nicht so ganz. Damit haben sich aber schon andere hier auseinander gesetzt. Bin gespannt wie Logo und Schriftzug am Ende in den Anwendungen miteinander in Beziehung treten.

  11. @Alexander:
    Ja *löl* das grün wirkt wirklich etwas billig…. leider
    Aber wenn’s direkt auf der Motorhaube drauf is sieht’s nicht so schlecht aus ;)
    Trotzdem: wozu die Änderung?! -.-
    *unnötig*

  12. Howdy,

    Ich finde es absolut grausig – sieht aus als ob da jemand mit “Abgeflachte Kante & Relief” rumgespielt hat.

  13. Wie gesagt, auf dem Auto sieht das Logo gut aus.
    Das grün kommt sehr leicht daher, in der richtigen Umgebung könnte es dynamisch wirken.
    Die Ausarbeitung ist allerdings schlecht.

    Ich mag allerdings das “Pfeil-Symbol” nicht. Darin blickt mich ein kleines grünes Männchen an. Eine persönliche Abneigung, die mich sogar fast hindern würde ein Auto von Skoda zu kaufen. Vielleicht gibt es ja ebenso Leute, die das grüne Männchen toll finden ^^

  14. Link zum Video

    In diesem Video ist das neue Škoda-Logo, wie es im offiziellen Vorstellungs-Video der Designstudie “VisionD” gezeigt wird, zu sehen. Weiß jemand, ob dieses in Werbespots Verwendung findet, oder vielleicht sogar an Stelle des, hier doch stark kritisierten, grünen Logos eingesetzt wird?

  15. Ich finde die Weiterentwicklung des Logos gut, aber nicht perfekt umgesetzt. Die Markante starke Auffälligkeit des Schwarz wollte man anscheindend durch etwas übertriebenen 3D-Effekt ablösen. Auch das Grün wirkt in meinen Augen leider etwas “flach”.

    Auf der neuen Website sieht man jetzt das Problem der etwas zu starken 3D-Umsetzung. Das Logo funktioniert nicht richtig in dieser Größe und wirkt etwas diffus und lässt die klaren Formen nicht wirken.

  16. Das gewählte Grün gefällt mir persönlich, im Unterschied zu manchen hier. Der 3-D-Effekt ist nach meiner Ansicht nicht nötig (Balthier9999 z.B. hat allerdings berechtigte Kritik aufgeführt).

    Nicht nachvollziehbar ist für mich, dass man sich nicht von dem Flügelpfeil mit Loch trennt bzw. diesen stärker abstrahiert. Kaum jemand auf der Straße wird dieses Gebilde erkennen oder mit Skoda zusammenbringen. Das ist für mich zuviel festhalten an … ja was? Tradition?

    Andererseits kann man argumentieren, dass das Aussehen des Logos bei Skoda eher von untergeordnter Bedeutung ist. Skoda wird gekauft, wenn man VW-Qualität will, aber gleichzeitig ein wenig sparen.

    Die Problematik 2-D (Druck) und 3-D sehe ich ebenfalls als problematisch an. Da hat man evtl. tatsächlich den Druck nicht mitgedacht …? Davon abgesehen ist ein so-tun-als-ob-3D aus meiner Sicht immer schwierig, auch wenn es manchmal gelingt (spontan fällt mir dazu sony ericsson ein).

    Fazit: Der Vorstand bei Skoda wollte den Flügelpfeil behalten und alles sollte modern aussehen. Es ist besser als vorher, aber man ist wohl zu kurz gesprungen, als das es wirklich gut wäre.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>