Ein neues Corporate Design für SevenOne Media

SevenOne Media Logo

SevenOne Media hat seinen Markenauftritt überarbeitet. Der ProSiebenSat.1-Vermarkter trennt sich von der Farbe Blau und präsentiert sich seit Anfang März in einem Look, in dem Grau, Schwarz und Rot den Ton angeben.

SevenOne Media Wortbildmarke
Die Wortmarke wurde neu gesetzt. Grundlage war die Schrift „New June“, die an verschiedenen Stellen modifiziert wurde (a und d).

„Unser neuer Markenauftritt ist ein klares Bekenntnis zur Marke – dafür steht auch unser neuer Claim ‚Wir bewegen Marken’. Die Marken unserer Kunden, die Sendermarken und unsere Bewegtbildkompetenz sind das Herzstück unserer Arbeit.“, so Malte Hildebrandt, Geschäftsführer SevenOne Media. Das Redesign umfasst die gesamte Geschäftskorrespondenz, den Webauftritt sowie vielfältige Kommunikationsmaßnahmen wie etwa das Kundenmagazin „SevenOne Mag“.

SevenOne Media Mag

Realisiert wurde der neue Markenauftritt unter der Leitung des Teams Design & Creation und dem Brand Management der SevenOne Media in Zusammenarbeit mit dem Bereich Creative Solutions der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH sowie der Agentur MAGMA Brand Design GmbH & Co. KG.

SevenOne Media Relaunch

Die Umsetzung des neuen Corporate Designs im Internet sowie die Programmierung der neuen Website verantwortete das Hamburger IT-Unternehmen Silpion IT-Solutions GmbH.

21 Kommentare zu “Ein neues Corporate Design für SevenOne Media

  1. Mich wundert, dass hier fast alle das neue Design losgelöst für sich betrachten. Dabei kann man es doch eigentlich nur verstehen, wenn man das konzernweite Design der ProSiebenSat1 Media AG betrachtet. Das bisherige Logo hat alle Konzern-CI-Kriterien erfüllt; das neue löst sich ein bisschen vom Konzerndesign und dann doch nicht.

    Entweder, man hält sich als das Konzerndesign, oder man macht was ganz anderes. Aber doch keine halben Sachen!

    Deshalb für mich ein Redesign, das in der Luft hängengeblieben ist.

  2. @Achim
    Ich hab von der Startseite aus unten bei den Seiten auf die 2 geklickt, danach auf die 3 dann gabs schon die URL oben. Das zog sich dann durch alle weiteren und vorherigen Seiten.

    Seltsamerweise läuft das jetzt aber wieder einwandfrei so wie es sollte.

  3. @Norman Dank Dir! Schön zu hören, dass es nun auch bei Dir wieder ordentlich ausschaut. Ich passe regelmäßig gewisse Elemente im Auftritt an. Im Zuge solcher Optimierungen, die ich auch heute durchgeführt habe, kann es hin und wieder zu solchen Unregelmäßigkeiten kommen.

    In den letzten Tagen habe ich einige Plugins aktualisiert bzw. ausgetauscht (WPAds statt AdRotate, Editable Comments statt WP Ajax Edit Comments, etc.) Facebook- und Twitter-Buttons integriert und viel Kleinteiliges angepasst. Freue mich über Mails oder Kommentare, sofern Unregelmäßigkeiten auftreten.

  4. @Herzbluat
    Was heisst 7.1 auf englisch? Na? Groschen gefallen? ;-))

    Hallo Herzblut!

    Bei uns in der Agentur will der Groschen nicht fallen – was bedeutet denn 7.1 auf englisch?

  5. @nordlicht #15
    Seven One, der Name entsteht durch proSIEBEN und sat.EINS. Die Bildmarke hat mich beim ersten Blick an Pi erinnert. Eine ziemlich seltsame 7 wenn ihr mich fragt.

    @Achim
    Na dann erklärt sich das natürlich. Immer wieder gern ;)

  6. Die neue Typo gefällt mir insgesamt – leider wirkt das Wort „Media“ durch die modifizierten Buchstaben irgendwie unruhig. Indirekt sehe ich eine Sinuskurve beginnend am Bogenende des „e“ was ein leichtes optisches Abheben des „d“ von der Grundlinie bewirkt.

  7. Warum die Bildmarke 7.1 und nicht 71 symbolisiert, erklärt sich wohl eher in der Firmierung der Muttergesellschafft ProSiebenSat.1 Media AG, welche die gleiche Bildmarke im Logo trägt. Die korrekte Schreibweise von Sat.1 dürfte hier der ausschlaggebende Aspekt sein.

    http://www.prosiebensat1.com

  8. Hmm, Hat keiner was zum Farbwechsel zu sagen? Mich würde interessieren wie man so einen wechsel verargumentiert. Um für einen Imagewechsel zu sorgen? Ich kapier’s nich.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>