Ein Logo für drei EU-Ratspräsidentschaften

EU Presidency Eutrio Logo

Heute übernimmt Belgien den Vorsitz im EU-Rat und nutzt dabei ein Logo, das in modifizierter Form auch die Präsidentschaften von Spanien (nun beendet) und Ungarn (im Anschluss an Belgien) kennzeichnet. Soviel Einigkeit findet man selten in Europa.

Hintergrund für dieses Trio-Logo sind die gemeinsam verabschiedeten Schwerpunkte samt Programm. Wer sich einen Spaß machen möchte, gibt einfach mal händisch die oben sichtbaren Domains in die Adresszeile seines Browsers ein, anstatt auf den folgenden Link zu klicken.

23 Kommentare zu “Ein Logo für drei EU-Ratspräsidentschaften

  1. In groß und als Serie sieht das ja toll aus… aber einzeln… und kleiner hätten sies auf der Seite wirklich nicht machen dürfen. Also ich finde die Idee sehr gut aber die Umsetzung überzeugt mich noch nicht.

    Und: wenn ich die URLs tatsächlich von Hand eingebe dann… kommen da Baustellen und ganz andere Seiten. Haben die das bei der Recherche etwa vergessen? Uiuiui.

  2. Schlicht und ergreifend: schön!
    Ein 3 in 1-Logo ohne viel Tamtam, das jeder versteht und Eintracht zeigt. Ich freue mich, dass so einfache und schlichte Logos auch ansprechend und gut sein können. Ich denke, ich mache heute Abend eine Flasche Rioja auf und esse eine ungarische Salami. Abschliessend gibt’s köstliche belgische Pralinen … :-)

  3. Bin auch voll drauf reingefallen…

    War auch nicht so ganz einfach. Ich habe es auch nicht direkt verstanden. Danke Ralf für die Aufklärung.

  4. das mit der URL hab ich auch nicht gesehen, bin auch von trio.xx ausgegangen. Ich denke, das wird auch vielen (allen) so gehen, ein großes Problem bei dem Logo, wie ich finde.

    Wie würde eigentlich das “eu” bei Deutschland aussehen (Belgien)?

  5. Gute Idee! Gefällt!

    Allerdings hätten Sie sich dann auch zu einer einheitlichen Gestaltung der Internetseiten durchringen sollen. Da sticht die belgische als beste hervor, abgeschlagen dagegen die ungarische.

    Schade!

  6. Gefällt mir nicht so gut. Ist ein ungelenker eu Schweif, der leicht hätte ausgereifter aussehen können mit 3 gesonderten URLs, die da heißen trio.xx.

  7. Das mit den Domains ist echt nicht so toll. Hab auch erstmal trio.xx eingegeben und mich gewundert. trio.xx ist im Logo einfach zu weit weg und zu dominant, als dass man es zum eu gehörig empfindet.
    Was ich komisch finde ist, dass jede Website komplett anders aussieht. Hätte man nicht dort auch einen gemeinschaftlichen Weg suchen können?

  8. Naja, Ausführung ist nicht ganz ausgereift, und die Flaggen werden recht dilletantisch umgesetzt: bei Spanien dürften die roten Bänder nicht ebenso breit sein wie das gelbe, und Ungarn müsste afaik andersrum eingebaut werden: grün-weiß-rot.

    Kann sein daß das jemand pingelig findet, aber ich denke beim rot-gelb-rot ganz oben nicht an Spanien.

    Prinzipiell aber gut, daß ein Logo geteilt wird.

  9. ach… das “eu” soll an die domain verstandenwerden? sehr sehr optimistisch. Ich stimme Jan vollkommen zu, dass das “eu” zu dominant und distanziert zum rest der domain steht.

  10. die idee mag formal funktionieren, doch in der realisierung finde ich es völlig misslungen. die schweife der buchstaben sind einfach schlecht ausgearbeitet. im besonderen die schlaufe / öse des gemeinen e’s ist ein graus. schlechte signets scheinen sich langsam in brüssel zu etablieren.

  11. Es ist kein Zusammenhang der einzelnen Objekte erkennbar, dieses Fähnechen sieht in der Anwendung echt mau aus, das ganze Objekt zerfällt optisch. Ich finds furchtbar. Passt aber irgendwie zum Designempfinden der EU ;-)

  12. Ich weiß, es ist arg kurz, aber mir fällt nur eines ein: Furchtbar.
    Das „Logo“ zerfällt in alle Einzelteile, sieht absolut statisch und langweilig aus und die Anwendung toppt das Ganze dann noch. Hat wahrscheinlich 30 Millionen gekostet und ein Gremium hat monatelang getagt. ;)

  13. Gibt es ein Wort namens “Eutrio” in irgendeiner Sprache? Ich muss da eher ans Kühe melken denken. Oder heisst es nur EU trio, dann ist die URL genauso unglücklich wie die Schreibweise.

  14. Das Logo an sich finde ich gelungen, in der Tat symbolisiert es sehr schön eine Einigkeit die man sich vielerorts wünscht. Etwas unglücklich ist die Schreibweisem bzw. die Positionierung, man hätte dem Logo umlaufend etwas mehr Raum geben können (auf jeder der Websites). Dann wäre sicher auch Platz gewesen, zusätzlich die Domain in richtiger und unmißverständlicher Schreibweise zu platzieren – quasi im Klartext. Und natürlich hätte ein Bindestrich (eu-trio) nicht schaden können, allerdings weiß ich nicht, ob eutrio in allen anderen Ländern ebenfalls abweichende Interpretationen hervorruft (by the way .. kennt ihr noch Eidottrio aus Ren & Stimpy? [-:)!?

  15. Gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht. Präsentiert nicht die Authorität und Professionalität, die man von solchen Personen erwartet. Und die Schrift erinnert eher an einen Zeichentrick-Filmsender.

    Zumal, sollte sowas, wie ich finde neutral gestaltet sein.

  16. versteht man alles nicht: habe nicht “eu”, sondern “em” gelesen und auch nicht kapiert, dass man das mit dem Rest zu einer Domain kombinieren soll.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>