Skip to content

Ecosia im neuen Look

Ecosia Logo
Ecosia Logo, Quelle: Ecosia

Die Suchmaschine Ecosia, seit 2009 online, hat sich einen neuen Look verpasst. Einher geht die veränderte Optik mit der Bekräftigung zur Verpflichtung ökologischer Grundsätze, die nun erstmals zu einem Manifest ausformuliert wurden.

Ecosia wurde 2009 von Christian Kroll in Berlin ins Leben gerufen. Die Einnahmen, die über die Ecosia-Suche mittels Werbung generiert werden, werden zum Großteil dazu verwendet, um Bäume insbesondere in südlichen Erdteilen zu pflanzen. Seit der Gründung wurden auf diese Weise bis heute knapp 45 Millionen Euro in die Anpflanzung investiert. Der Marktanteil von Ecosia liegt bei 0,1 %. Seit Dezember 2020 ist Ecosia im Browser Safari als optionale Suchmaschine integriert. Für Firefox und Chrome stehen entsprechende Add-ons zur Verfügung.

Ecosia Logo – vorher und nachher
Ecosia Logo – vorher und nachher, Bildquelle: Ecosia, Bildmontage: dt

Zuletzt erfuhrt das Logo von Ecosia 2013 ein Redesign. Nun wurde das Logo erneut modifiziert und in Bezug auf den Aufbau und die Farbgebung vereinfacht. Der Globus als Bildelement wurde entfernt und der Name in einer anderen Schriftart gesetzt. Fortan ist das Logo einfarbig grün.

Kommentar

Ich mag die neue Typo. Ein schickes Design, das den ökologischen Kern der Marke in kreativer Weise Ausdruck verleiht und die damit verbundene Affinität glaubhaft vermittelt. Die generische Globusdarstellung wird nicht vermisst. Sowohl das Design und mehr noch das Social-Business-Konzept als solches verdienen mehr als 0,1 % Marktanteil. Die optische Auffrischung kann für das Produkt / die Marke nur hilfreich sein. Auch eine „Öko-Marke“ muss, bildlich gesprochen, nicht ausschauen wie eine zerschlissene Jutetasche. Markenpflege und eine turnusmäßige Überprüfung des Brandings sollte auch hier selbstverständlich sein.

Mediengalerie

Weiterführende Links

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. Es lohnt sich der Blick auf die endorsed Brand *freetree* („Powered by ECOSIA“), die Ecosia gehört, siehe Impressum. An dieses hat sich das Design nun angepasst, wenn auch nicht stringent – Warum nicht? Und warum überhaupt eine eigene Marke für die Online-Shopping-Extension?
    https://www.freetree.io/

    Ein sehr ähnliches Moodboard hatte wohl auch https://www.planted.green.

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen