Ducati hat ein neues Markenzeichen

Ducati Logo

Der italienische Motorradhersteller Ducati hat vor wenigen Tagen ein neues Markenzeichen präsentiert. Bei der Neugestaltung lehnte man sich an die hauseigene Rennabteilung “Ducati Corse” an, deren Logo bereits in Wappenform angelegt ist. Wappen bzw. Embleme sind offenbar schwer im Kommen.

Zum Redesign des Logos gibt es einen gut gemachten Video-Spot, den man sich auf der nachfolgenden Seite anschauen kann.

35 Kommentare zu “Ducati hat ein neues Markenzeichen

  1. Warum um alles in der Welt mussen Logos in 3D dargestellt werden. Nenne mich altmodisch aber der alte Spruch von Mies van der Rohe gilt für mich immer noch.

    also…leider nicht besser.

  2. … und ich dachte, dieser “Plaketten”-Trend hätte sich schon wieder erledigt. Offenbar leider nicht; das neue Logo ist für mich kein Fortschritt.

  3. überlegt doch mal…als Motorradfabrikant wird das teil 1:1 wahrscheinlich auf die Mofas vorne draufgepeppt (als typisches 3D-Wappen, was halt bei so Fahrzeugen drauf ist)…da liegt es doch nahe, dass man es dann in 3D macht, da es ja hauptsächlich auf den Fahrzeugen zum Einsatz kommt.
    Nur Mercedes hat es ja so gemacht, dass das 3D-Logo nur zum Vorschein kommt, wenn der Stern “real” nachgebaut wird…auf Print/Screen erscheint nur der 2D-Stern…

    also mir gefällt das Ding.

  4. Das Logo ist ja auch Problemlos in einfarbig darstellbar. Sehe kein Problem darin wenn das Logo mit 3D “aufgehübscht” wird wenn es monochrom auch funktioniert.

    Und wer glaubt hier wirklich das ein kreis mit nem Strich ein besseres Logo ist? Und bevor jemand hier schreit erst mal nachschauen was ihr über beliebig im Euronews post gesagt habt

  5. Ich steh voll auf Wappen! Dieses sieht allerdings echt nach nem Plektrum aus. 3D geht für mich in Ordnung. Wirkt für mich alles etwas retro, was nicht schlecht sein muss …

  6. Dass das Logo als 3 Dimensionaler Wappen auf die Mofas geklatsch wird, war mir natürlich schon klar. Aber trotzdem, auch wenn ich mir das Logo monochrom vorstelle finde ich es nicht schön, weniger einprägsam und belanglos. Der neuen “Swoosh” ist jetzt schon total out.
    Das alte Logo hatte viel mehr Stil.

  7. Gefällt mir.

    Der Crossmediale Einsatz ist zwar sicherlich ein Thema, aber ich denke, dass man dieses Logo auch ohne weiteres in 1c darstellen kann, wenn es sein muss, oder was sagt Ihr?

  8. dachte auch gleich etwas an pepsi. aber mit dem bezug zur strasse/kurve geht das klar. find ich schick und eindeutig besser als das vorherige. aber sie ham doch vorher sowieso fast nur ihre wortmarke genutzt ohne den komischen kreis…(ich persönlich kann mich gar nich daran erinnern den kreis schonmal gesehen zu haben, hätte ihn aber auch nicht mit ducati in verbindung gebracht)

  9. @nixed Der Crossmediale Einsatz wird bei der heutigen Logo Entwicklung meiner Meinung auch stark vernachlässigt. Was aber auch an den Dumping Preisen im Druck Segment liegen kann wenn man heute nunmal sehr billig Online 4c Drucken kann und es auch überall sieht will der Kunde nunmal keinen Einfarbigen Briefbogen mehr. Ob die Entwicklung zu begrüßen ist und oder zu schnell gegangen ist. Ich meine wir sehen gerade wieder eine Flut von Graustufen Geräten auf uns zu Rollen die die Neuen und alten Medien nochmal stark beeinflussen werden. zb. Die Ebook Reader ala Kindle oder die Thematik E-Ink an sich oder eventuell auch exterm verkleinerte Darstellung von Logos auf Mobilen Endgeräten. Schwer abzuschätzen wielange die Unternehmen den neuen Trend mitlaufen werden.

  10. Ich finde man sollte Logos immer in ner 2D, bzw. 1 oder 2c Grundversion erstellen. Beispiel das alte VW-Logo. Das kann man dann als Basis nehmen und je nachdem wo man das braucht mit dezenten (!) Effekten aufbessern, ohne dass es übertrieben oder unpassend wirkt. (sofern man denn will)

  11. Schließe mich da “deekay” und “Turrican” an, das Logo hätte wie bspw. beim Mercedes nicht in 3D umgesetzt werden sollen, sondern als 2 farbige Variante. Bei bestimmten Anwendungen hätte dann eine veredelte Variante zum Einsatz kommen können, gerne dann auch noch etwas schicker – finde dieses grau/rot schon arg technisch und die 3D Umsetzung ist auch nicht so gut gelungen da sich ein WOW-Effekt einstellt. Passt vielleicht zur Kundschaft?!

    Hier mal ein Auszug schöner Logos aus der Automobilbranche – 2D und 3D
    http://www.bentleymotors.com/Corporate/
    http://www.jaguar.de/de/de/home.htm (müsste der Jaguar nicht in die andere Richtung springen?)
    http://www.lamborghini.de/
    http://www.porsche.com/

    Ansonsten fällt mir grade auf, dass rot und teils grau wirklich hervorstechend in der Motorradbranche ist:
    http://www.yamaha-motor.de/
    http://www.honda.de/
    http://www.suzuki.de/index.html

    Viele Grüße
    Till
    http://www.suzuki.de/index.html

  12. Ich finde das alte Logo sehr gut. In dem Kreis “mit dem Strich durch” sehe ich ein sehr abstrahiertes “D”, was in den 20er/30er Jahren sehr futuristisch gewesen sein mag. Meiner Ansicht nach hätte man auch versuchen können, diese Form dreidimensional aufzupeppen. (wenns dann für die Zielgruppe sein muss)
    Wie auch jaydee kenne ich auch nur die Wortmarke “Ducati” mit weisses Schriftzug auf dem roten Tank.
    Das neue Logo finde ich vom Ansatz her auch nicht schlecht, allerdings gefällt mir die Schildform noch nicht so gut, sie ist mir zu länglich und die proportionale Verteilung finde ich zu weit oben angesetzt. Die Bogenform, die aus einem Strassenverlauf abgeleitet wurde, finde ich sehr gut gelungen. Der dreidimensionale Effekt ist mir persönlich zu comichaft und reliefartig. Vielleicht würde es mit einer realistisch anmutenden Wölbung besser aussehen.
    Mein persönliches Fazit: Das neue Logo ist nicht gut genug.

  13. *seufz*
    Was war falsch an dem guten, alten, individuellen und wiedererkennbaren Ducati-Logo…
    Nicht das, was da links zu sehen ist… das alte… Weiß mit schwarzer Umrandung…

Pingbacks

Antworten auf Dennis Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>