Du zeigst Flagge

Flagge zeigen

Auch wenn Du heute bei der EM gegen Portugal nur Außenseiter bist. Zeig Flagge! Biete dem Gegner die Stirn. Egal, wie der Schiri pfeift. Egal, ob mehr Portugiesen im Stadion sein werden und Ronaldo 25 Übersteiger nacheinander macht. Rag heraus. Stemm dich gegen die Masse. Lass Delling und Netzer die Phrasen dreschen und Kerner im Regen stehen. Bleib auf Kurs.

Bleib am Ball. Du bist der Ball. Gib dem Spiel die entscheidende Wendung. Schiebe es nicht auf widrige Platzverhältnisse, wenn eine Flanke mal nicht ihr Ziel findet. Setz nach. Gib hundertzehn Prozent. Nimm Dir ein Beispiel an der türkischen Mannschaft. Gib das Spiel niemals verloren. Mach Dir keinen Kopf, was Du mit der Siegesprämie anstellen könntest. Vergiss die Kohle. Vergiss auch die bohrenden Fragen der Reporter. Denk nicht zu viel nach. Sei denkwürdig.

Du bist Deutschland!

65 Kommentare zu “Du zeigst Flagge

  1. würde ich jetzt nicht in Werbung einsortieren.. eher irgendwie offtopic oder privates.
    aber ein nettes bild.

  2. @ylber
    „Außerdem gibt es nicht umsonst Grenzen, die klar die einzelnen Länder von einander abgrenzen.“

    ??? bitte um nähere erklärung!

  3. @david:
    Landesgrenzen meine ich damit….

    Schlagt mal die Bild-Zeitung auf und lest euch den Mist, der vor dem Spiel Deutschland-Österreich verzapft wurde….

    Eigentlich finde ich das Bild eher traurig für die Deutschen, die inzwischen schon so gekränkt sind, dass sie nicht einmal ihre eigene Flagge schwenken können ohne schief angeschaut zu werden usw.
    Mir tut die Jugend hier leid, denen immer mit der Geschickte der Hintern versohlt wird und sie dadurch unsicher werden und nicht einmal stolz auf ihr eigenes Land sein dürfen.
    Vorallem finde ich es traurig wenn selbst deutsche sich ohrfeigen, wenn solche Bilder hier ihren Platz finden und in Erklärungsnot geraten, weil das ja so rechts ist…

    ach blödsinn….ich warte auf den nächsten Beitrag…
    Auf ein gutes Spiel ;)
    Bin für Portugal…:D *muss nicht erklären warum* ;D

  4. Worüber sich macnche menschen den kopf zerbrechen…. keine eigenen probleme?!

    @Bastian: ab in die ecke… nachsitzen!

  5. „Wenn man kein Nationalbewusstsein mehr haben darf…dann auch ganz weg mit den Grenzen, weg mit den verschiedenen Kulturen und auch weg mit allem was ein Land ausmacht oder eben anders macht als andere…bedeutet nicht gleich besser….nur anders…“

    Der Teil mit ohne Grenzen wäre IMHO erstrebenswert,

    Ich verstehe „Nationalbewusstsein“ nicht. Was ist das? Und wie kann man Stolz auf ein Land sein? Oder eine Mannschaft? Man kann sich vielleicht darüber freuen in einem friedlichen Land zu leben oder über die Leistungen einer Mannschaft. Aber Stolz? Ich verstehe das nicht. Sollte Stolz nicht auf selbst erbrachter Leistung beruhen?

    Durch Menschen – durch Kriege – geschaffene, künstliche Terretorien separieren immer noch überall auf der Welt Menschen voneinander. Sei es durch Gewalt, Sprache oder auch so genannten Nationen zugeordneten Sportmannschaften.

    Ich spreche nicht von und nicht gegen Kultur. Kultur hat sich schon immer unabhängig von Grenzen entwickelt. Ländergrenzen haben Kultur aber nicht wenige Male massiv am entwickeln behindert oder sogar zerstört.

    Streben nach Land und Macht kotzt mich an. Ich bin und kann nicht Stolz auf dieses historisches Erbe vieler 1000 Jahre Krieg in Form von Ländern sein. Deshalb habe ich auch ein sehr unwohles Gefühl, wenn Menschen sich im Namen und Auftrag von Ländern be-wett-kämpfen.

    Warum also Ländergebilde als sportliche Mannschaftsabgrenzung nehmen?

    @Achim Sorry, dass ich jetzt nicht auf Deinen ursprünglichen Bezug zur „Ich bin Deutschland“-Kampagne eingegangen bin. Ich muss zugeben, dass diese mir, mangels TV?, ziemlich an mir vorbei gangen ist und ich erst in den Kommentaren auf den Zusammenhang gekommen bin.

  6. @Dennis: Was bist du denn für einer? Natürlich kann man stolz auf ein Land sein! Auf die eigene Kultur und Sprache! Auf das, was die Vorfahren geschafft haben und auf das was gerade geschaffen wird. Ich verstehe dich nicht ganz!

    Wieso sollte Stolz nur auf eigene Leistung begrenzt sein?? Stolz definiert niemand! Und das kann auch keiner!

  7. @ Bastian:

    Ich weiss nicht welche Bücher du damals in der Schule benutzt hast, aber von einem Bauernstaat Türkei ist mir nichts bekannt.
    Was bitteschön ist deine Definition eines Bauernstaates?
    Wieso sind Bauern deiner Meinung nach weniger Wert als andere Berufsklassen? Schmeckt dir der Käse und das Fleisch? Und die spanischen oder hölländischen Tomaten?

    Ist mir schon klar, wie das gemeint ist…finds aber nur lächerlich :D

    Also echt……

Pingbacks