Forum

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Das dt hatte in den letzten 16 Monaten bei Google 467 Millionen Impressions! Kein Witz.

Dass ich mich, neben meiner Autorentätigkeit auch um alle administrativen und technischen Belange rund um den Blog kümmere, wissen vermutlich nur wenige Leser. Beim Verfassen von Artikeln achte ich beispielsweise stets auf eine Suchmaschinen-gerechte Aufbereitung der Inhalte, Texte wie Bilder. Letztere werden von Google auf eine Weise erfasst, die man nur als bemerkenswert bezeichnen kann. Denn tatsächlich hat die Domain designtagebuch.de in den letzten 16 Monaten bei Google 467 Millionen Impressions generiert. Nachweisen lässt sich dies leicht über die Google Search Console (siehe Abb. 1), Googles Analyse-Tool für Website-Adminstratoren.

Auf dieses Phänomen aufmerksam gemacht hat mich kürzlich ein SEO-Experte. Ich selbst bin auf diesem Gebiet nur leidlich bewandert, aber das Verständnis reicht, um die Besonderheit dieses Phänomens zu erkennen. Nur zum Verständnis: mit 467 Millionen sind nicht die Seitenaufrufe gemeint, die das dt erzielt – diese liegen bei derzeit rund 500.000 im Monat, was für ein solches Nischenangebot immer noch beachtlich ist, wie ich finde. Unter „Impressions“ ist in diesem Fall vielmehr zu verstehen, wie oft Nutzer in den Google-Suchergebnissen einen Link zu designtagebuch.de gesehen haben. 467 Millionen Mal hat Google in den letzten 16 Monaten auf designtagebuch.de verlinkt! Das ist enorm. Wie kommt es zu einem so hohen Impression-Wert?

Google listet im Rahmen der Suchergebnisse auf der rechten Seite ganz oben sogenannte „Ergänzende Ergebnisse“ – eine Box, in der allgemeine Beschreibungen zu einer Person oder einem Unternehmen angezeigt werden. In der Regel zieht sich Google den entsprechenden Inhalt, Texte wie Bilder, bei Wikipedia. Genau hier kommt das dt ins Spiel. Denn wer beispielsweise nach „Ebay“ sucht, bekommt bei Aufruf des Suchergebnisses jedes Mal das Logo angezeigt, welches im Rahmen meines Beitrags über das Redesign vor mir angelegt und auf den von mir genutzten Server hochgeladen wurde. Google bedient sich dieser Quelle, um das Logo in den Suchergebnissen in der genannten Box anzuzeigen (siehe Abb. 2). Ebay ist bei weitem nicht das einzige Unternehmen, das über Google mit dem dt verbunden ist. Auch die Logos zur WM 2018, von Deichmann, Tchibo, GMX, Commerzbank und vielen anderen Unternehmen sind über diese Weise mit designtagebuch.de verlinkt. Das erklärt die hohe Anzahl an Impressions.

Es ist durchaus keine Seltenheit, dass sich Google diesbezüglich bei kleinen Websites „bedient“. Weshalb allerdings Google das dt derart oft verlinkt, wird wohl ein Geheimnis bleiben. Offenbar wird designtagebuch.de aus Google-Sicht als verlässliche Quelle angesehen. Denn sonst würde Google nicht so oft auf das dt verlinken. *Schulterklopf* Sonderlich viel bringen tut das Ganze nicht, denn von den Millionen an Impressions werden nur zu einem verschwindend geringen Anteil echte Website-Besucher. Pro Monat wird der genannte Beitrag über das Ebay-Redesign beispielsweise 2.000-3.000 Mal aufgerufen.

Aus SEO-Sicht sind die Daten, die in meiner Google-Search-Console einlaufen, jedoch ein kleiner Schatz. Beispielsweise lassen sich über die Daten Entwicklungen in Bezug auf die Nutzung mobiler Endgeräte verifizieren, und zwar ganz allgemein, denn schließlich bilden die Zahlen die Internetnutzer in ganz Deutschland ab.

Nun bin ich kein Datenjournalist und so werde ich mich wohl nicht allzu lange mit den Zahlen beschäftigen. Wer jedoch Interesse an den Daten hat und weitere Infos benötigt, kann sich gerne an mich wenden. Soweit mein kleiner dt-Einblick in Sachen SEO und Technik.

Hochgeladene Dateien:
  • Du musst dich anmelden um auf Uploads zugreifen zu können.

Hallo Achim,

das ist eine imposante Zahl, Glückwunsch dafür. Ich drücke dir die Daumen, dass daraus zukünftig noch mehr Besucher werden und somit auch Werbeeinnahmen.

Dass sich Google wie im Beispiel der Box bei Ebay an Inhalten der Webseiten bedient ist ein schwieriges Thema. Ein Bekannter von mir hat eine Webseite zum Thema "Groundhopping". Er ist totaler Sportverrückter, besucht jedes Wochenende mindestens 3 Sportveranstaltungen, egal wie uninteressant es ist. 8. belgische U12 Liga im Hallenhalma oder so.. Auf jeden Fall postet er immer Bilder von den Spielen, den Stadien und allem. Er hatte immer ein paar tausend Besucher im Monat aufgrund seiner Bilder. Seit Google das eingeführt hat und gerade bei kleineren Spielstätten hauptsächlich seine Bilder verwendet, sind seine Besucher auf wenige hundert eingesackt. Die haben keinen Grund mehr, die Seite zu besuchen, da die Inhalte ja bei Google selbst schon zu sehen sind.

Was ich übrigens noch erzählen wollte, seit ich in meiner iPhone-Google-App zwei, drei Mal nach speziellen dt-Artikeln gesucht habe, erscheint jeder neue Beitrag von dir automatisch auf der Startseite meiner App, zwischen Star Trek, lokal interessantem und Batman :)

Lg Chris