78 Kommentare zu “Die Fußball-Bundesliga-Logo-Tabelle

  1. Die Vereinswappen sollen die Werte der Vereine widerspiegeln und sich deswegen ändern(da sich die Ansicht was welche Werte wie widerspiegelt.). Und Tradition deshalb da fehl am Platz sind. Das mag sein übersieht aber, dass sich fast alle Bundesligavereine zuallererst als TRADITIONSVEREIN sehen. Und deswegen ein häufiges ändern des Designs gerade gegen die Werte des Vereins gehen würden.
    Die Meisten Bundesliga Vereine haben übrigens schon Änderungen ihres Wappens hinter sich, die sind nur immer marginal, man will halt die Tradition wahren. Vor keinen 30 Jahren sah das Wappen des letzten BVB noch http://img21.imageshack.us/i/bvblogo.png/ aus.
    Mit dem US Sport kann man den Europäischen Sport auch nicht vergleichen, in der USA ist es normal, dass ganze Teams(Vereine sind es nicht)von einer Stadt in die andere reisen, weil sie dort ein größeres Stadion von der Stadt bezahlt bekommen. In Europa ist so was äußerst selten vorgekommen und wenn dann nur unter massiven Protesten inkl. Morddrohungen.

  2. Neben schönem Design braucht man auch ein wenig Wiedererkennungswert.
    Wo sind wir denn angelangt, wenn wir alle 10 Jahre ein komplettes Logo ändern, nur damit es wieder den modernen Ansprüchen genügt? Das Logo des BVB ist einfach, leicht aufzunehmen und „Schwatz-Jelb“ – was will man mehr als Fan? Das „G“ im Schalke-Logo habe ich nun auch endlich mal entdeckt – mir ist es nie aufgefallen.
    Außerdem durchwandern die Logos mehr Aktualisierungen, als du denkst. Schau dir mal die Bayern-Logos der letzt 15 Jahre an – du wirst Veränderungen feststellen. Oder auch das Logo des VfB oder das von Bayer 04 durchliefen ständige Aktualisierungen und Anpassungen.
    Trotzdem gibt es natürlich Logos, bei denen man am liebsten wegschaut. So ergeht es mir bei dem des Hauptstadtklubs. Einfach nur bäh. Sie sollten den Abstieg als Neuanfang sehen und sich mal an den Grafiktisch setzen. Was ich aber ein bisschen schade bei den Zeichen der Bundesliga finde, ist die Einfachheit. Viele der Vereine besitzen eine große Tradition, aber bieten eher karge Ansichten dafür. Schaut mal in die englische Premierleague. Dort findet man detailreiche und zum Teil künstlerische Wappen, bei denen einem das Wort „Tradition“ fast schon anspringt. Jeder englische Drittligist kann mit so einem ausgeklügelten Wappen überzeugen.

  3. In den 70er Jahren hatte der BVB dieses grässliche Logo, weil ein Sponsor es zeitgemäßer fand.
    http://www.schwatzgelb.de/assets/images/Tradition/geschichte/Teil_11/sambo-Logo.jpg

    In dieser Tabelle wäre es sicherlich als gut bewertet worden.

    – den Namen kann man lesen
    – der Löwe steht für Stärke und Spitzenpositionen

    Beim FC VW sieht man auch die abstammung eines Plastikklubs, um Hipp zu sein wurde das alte aus den 50er Jahren (?) abgeschafft http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:VfL_Wolfsburg_old.svg

    Bayer hat mit dem Leverkusen Logo auch sein Ziel erreicht, sie möchten als Traditions- und nicht als Werksverein angesehen werden.
    Die alten sind halt typische Firmenlogos, die dann bei anderen Zweigstellen ein abgewandeltes Design haben, zB. in Uerdignen.

    Das Standard Logo der RB Vereine Leipzig/Salzburg/New York wären sicherlich auch hier auf Platz 1.

    Sobald Firmen in der Gestaltung eines Logos mitwirken, kommt nur schlimmes bei raus.

  4. Ich möchte an dieser Stelle auch das Wappen des 1.FC Union Berlin nicht unerwähnt lassen.

    Es ist das einzige in den Profiligen, welches in seiner Form und Gestaltung den Vereinsnamen darstellt. Ich denke es ist schon außergewöhnlich. Die Grafiker der Vereins-Webseiten tun sich manchmal auch recht schwer damit, weil es eben aus dem Kreis, Dreiecks- und Rauteneinerlei hinaussticht.

    Ich finde es definitiv sehenswert. Auch wenn man ihm seine Herkunft aus der ehemaligen DDR ansieht, wie ich finde. Aber vllt. macht es das ja aus ;)

  5. Ich finde es durchaus wünschenswert, dass man an den alten Logos festhalt. Sie zeugen von Tradition, man fühlt sich zu hause, denn der Opa hat alte Eintrittskarten und Fanartikeln mit dem gleichen Emblem…ich finde es richtig gut, dass jetzt zum Beispiel Alemannia Aachen und der 1. FC Kaiserslautern zu den alten Logos zurückkehren wollen. Aber das kann ein Hannover-Fan vielleicht auch nicht verstehen:)

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>