Deutscher Alpenverein (DAV) mit neuem Logo

Deutscher Alpenverein DAV Logo

Der Deutsche Alpenverein hat ein neues Logo, das in jeder Hinsicht eine Verbesserung darstellt. Kontrast, Lesbarkeit, Farbigkeit, Symmetrie, Proportionen und Typografie wurden behutsam und dennoch stark verbessert. Lehrbuchmäßig! Im Gegensatz zum neuen Logo der UNI Münster ist auch die Abstraktion sehr gut. Die Form ist einfach und unverwechselbar ein Edelweiß. Die Typo für “Deutscher Alpenverein” ähnelt stark der InfoText. Ist sie aber nicht. Kleine Aufgabe für die Typofreunde unter Euch.

Danke an Jan für den Hinweis.

40 Kommentare zu “Deutscher Alpenverein (DAV) mit neuem Logo

  1. ich finde das alpenweiss sieht ziemlich merkwürdig/uneindeutig aus, jedenfalls nicht unverwecheselbar…
    ansonsten ist es wirklich eine verbesserung: farbgebung (auch wenn dieses grün schon ziemlich trendig ist) und anordnung können überzeugen.

  2. Grafisch eindeutig eine Verbesserung und gefällt mir auch sehr gut.
    Ich glaube nur, vor allem nachdem ich jetzt das von Jens verlinkte Forum gelesen habe, dass die Alpenfreunde wohl generell was gegen Veränderung haben. Das soll 1994 nach Einführung des jetzt alten Logos genau den gleichen Aufstand gegeben haben.
    Schade eigentlich.

    Zur Typo: Gibts das auch noch größer? Um da versuchen zu können die Schrift zu bestimmen fehlen mir Details.

  3. Definitiv besser wie das alte. Das alte war ja grauenhaft! Aber das neue sieht schick aus, und lässt sich sicher in Briefbögen etc., integrieren.

  4. Die Schrift ist in der Tat verbessert und besser lesbar, aber insgesamt stellt das neue Logo eine völlig überflüssige Veränderung dar. Das nach links unten ausgestellte Edelweiß war unverwechselbar, ein echter Hingucker! Das neue Edelweiß ist nicht nur abstrahiert, sondern wirkt unnötig flach. Ebenso hat mir die alte blau-grüne Farbe wesentlich besser gefallen, sie wird seltener verwendet und wirkt daher weniger beliebig, und ich assoziere mit Ihr typische kühle Hochgebirgstöne.

  5. @Da Stefan von typneun: Naja, das war jetzt aber auch nicht so DIE Meisterleistung… ;)

    Ich finde die Typo allerdings ziemlich daneben. So platt und unkreativ verwendet, ist die MetaSans (den Namen sollte man sich vielleicht schonmal angewöhnen, weil ja jeden Moment die MetaSerif rauskommen müsste) schon total aus der Mode gekommen – um die MetaSans noch gut aussehen zu lassen, muss man sich schon was besonderes einfallen lassen. Wesentlich besser hätte mir die OfficinaSans gefallen.

    Außerdem frage ich mich, ob es wirklich so toll ist, den Text in der gleichen Gesamtbreite unten an die grüne Fläche dranzupratschen. Wirkt auf mich ziemlich charakterlos und zu ruhig.

  6. @ david: ich weiß… ;)

    Ich finde das Logo so ehrlich gesagt optimal. Modern, aber nicht zu modern. Man erkennt weiterhin den Ursprung. Typo ist sehr gut lesbar. Das Bildelement auch in kleinen Größen sehr gut zu erkennen. Und: wie Daniel schon sagte, die Weiterverarbeitung sollte man bei diesem Logo nicht vergessen. Es lässt sich wunderbar auf Schildern und Plakaten reproduzieren – das war beim Vorgänger nicht wirklich der Fall.

    Insgesamt: ich finde es klasse, objektiv wie subjektiv.

  7. Soo, dann will ich mal, immerhin kenne ich das Logo schon seit Ende April/Anfang Mai (Mein alter Herr – eine DAV Sektionsvorstand – hat es mir damals gezeigt, da war es noch nicht öffentlich, aber bereits an die Sektionen verteilt worden), ich finde es deutlich besser als das Alte.
    Sofort fallen mir 6 Punkte ein:

    1. das Alte hat beim Faxen ein großes, schwarzen Quadrat erzeugt, das Neue hat dann wenigstens Schrift.
    2. Das Alte konnte man nicht auf Kleidung plotten, das neue geht viel umkomplizierter ind diversen Beschriftungsarten zu Verarbeiten und ist dann auch preiswerter.
    3. Das grün gibt es jetzt wenigstens als als T-Shirtfarbe (auch wenn es mir noch zu giftig ist…)
    4. das alte Edelweis hat man sicherlich deutlich besser wargenommen, aber es sah doch recht “altbacken aus”
    5. der viel zu passive Slogan ist endlich weg!
    6. Es wirkt jünger und Frischer, so ist es ein Alpenverein und kein ALTENverein.

    just my 2 räppli

  8. Hm, sieht jetzt nach Polizei aus. Die Blume hat nun was von einem Fußball, also insgesamt wirkt es wie ein Logo der Fußballmannschaft der Ploizeigewerkschaft. Und herrje, das alte Logo hat eine Farbe mehr gehabt, also hier mit erhöhter Druckfähigkeit zu argumentieren finde ich fadenscheinig. Das alte Logo war auch plottbar etc und sicher auch einfarbig genau so zu erkennen.
    Die Blütenenden sind viel zu nah am Rand und berühren ihn ja sogar, das war sicher gewollt aber macht optisch keinen guten Eindruck. Und wieso ist nach oben noch Platz und berührt da nicht den Rand? Homage an die alte Position der Blüte? Nicht dass ich das alte Logo annähernd gut finde, aber ich seh hier ganz objektive, handwerkliche Mängel und nichts was man beklatschen sollte…

Pingbacks

Antworten auf Hayungs abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>