37 Kommentare zu “Deutsche Mathematiker-Vereinigung DMV mit neuem Logo

  1. Bei der Bildmarke handelt es sich um eine Möbiusschleife. Wenn das nicht mathelastig ist, dann weiss ich auch nicht. Das Alte Logo ist eher was für Architekten. Das neue passt schon. Typo ist geschmackssache, Hauptsache man kanns lesen. Und das kann man ja jetzt wohl etwas besser.

  2. Hanswerner, Wolfgang, Need_you ! Tschichold sei dank gibt’s hier ein Paar Designer mit Durchblick. Und Typo ist vor allem eins nicht: Geschmacksache. Das neue Teil hat keinen Charakter und könnte für jeden Scheiß stehen. Das Alte war halt alt, interessant, abenteurlich. Und wo bitte solll das Neue noch was mit Escher zu tun haben. Aber ährlich…

  3. Ich hätte die “Deutsche Mathematiker-Vereinigung ” noch untergebracht, zumindest in einer 2ten Variante. Könnte untereinader gut funktionieren …

    Ansonsten finde ich die Bildmarke nicht ganz ausgereift, desto länger man drauf schaut, desto mehr tritt die Schleife in den Hintergrund und die einzelnen Formen treten in der Vordergrund. Und diese sind nicht grade harmonisch.

    Viele Grüße
    Till

  4. @Typolion
    Na, heute mal etwas “kompromisslos” unterwegs?

    Und wo bitte solll das Neue noch was mit Escher zu tun haben.

    Dann schau doch mal, was M.C.Escher in den Sechzigern so getrieben hat.
    Möbiusband II, 1963, M.C.Escher

  5. @ patrick

    merci, das ist wirklich kein möbiusband in diesem logo. 3 flächen sind 2 zuviel für diese mathematische erscheinung … kann mir nicht vorstellen das dies nicht diskutiert worden ist. gibt es vielleicht noch eine andere bedeutung?

    jedenfalls machen flächen und schwierige »unrundeckige« formen die mathematik erst interessant. demnach erfüllt das neue signet eine gestandene aufgabe. kommt meiner meinung nach nicht an die, zwar auch überarbeitungsbedürftige, dennoch schrullig sympatische aura des vorgängers ran. den punkpunkt bekommt das signet aber trotzdem, weil es eigentlich nur in nen kreis passt. alle drei geometrischen grundformen wären hier doch wohl wünschenswert gewesen ;) … hihi

  6. Na komm, unter das neue Logo noch ein schnieke Schatten, eine schicke Spiegelung und ein paar dufte Verläufe, dann isses auch web3.14159265 tauglich. ;-) Na, eigentlich mag ich es… nur vllt. farblich zu intensiv für Herrn Mathe.

  7. @pascal daily

    Doch, das in dem Logo ist eindeutig ein Möbiusband, und es hat nicht drei Flächen, sondern nur eine, die einen Farbwechsel hat (im übertragenen Sinne die verschiedene farbliche Wirkung einer Fläche durch die Lichtverhältnisse).

  8. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, aber zumindest finde ich, dass die neue Variante sofort als Logo erkennbar ist, ganz gleich, ob es mir gefällt oder nicht.
    Es sieht auf den ersten Blick so zwar ganz gut aus, aber ich finde es schade, dass man nicht versucht hat, aus dem alten noch etwas herauszuholen.
    Die alte Variante ist eine komplizierte Konstruktion, die ich erst einmal in Ruhe auflösen muss, um sie zu verstehen. In dieser Anordnung finde ich die komplette Formsprache sehr verwirrend, was daran liegen kann, dass einfach zu viele filigrane Striche in den verschiedensten Winkeln für durcheinander sorgen. Ich glaube, das alte Logo hat einfach nur eine unglückliche Darstellung erwischt, denn die Gestaltung des alten Logos finde ich wesentlich anspruchsvoller, aber unübersichtlicher.
    Wenn man die Randlinien entfernt hätte und die Flächen in den drei Farben dunkelblau, hellblau und orange eingefärbt hätte, wäre das Durcheinander gelöst und das verstaubt Anmutende mit einer Art von Moderne kombiniert. Mit “schönen bunten Flächen” wäre es ein wenig poppiger geworden.

  9. Schön, aber nichtssagend. Etwas mehr Charakter und ein für normale Menschen etwas leichter erkennbarer Themenbezug hätte sicher nicht geschadet…

  10. Stimme meinen Vorrednern größtenteils zu. Das alte ist wirklich “Punk”. Und ich kenne auch viele IT Leute die das gut finden würden. Schrullig passt da schon. Aber das neue Logo find ich echt schön, die Schrift daneben grausam.

  11. Das neue Logo is komplett generisch. Das alte hatte was verspieltes und verpeiltes an sich, was mich gut gefallen hat. Sicherlich war er hässlich, aber die alte idée komplett zu verwerfen w¨re nicht notwendig. Eine kleine aufräumaktion wäre bestimmt genug.

    Ich würde gerne den rest vom Markenauftritt sehen, vielleicht passiert da was spannenderes?

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>