Design Tagebuch wird zwei – Schriftpaket Haptic zu gewinnen

Design Tagebuch wird 2

Design Tagebuch wird zwei

Heute vor 2 Jahren wurde das Design Tagebuch aus der Taufe gehoben. “Du bist ja groß geworden!” sagt man gerne bei ähnlichen Anlässen im Familienkreise. Schön ist auch: “Ja, ja. An den Kindern merkt man erst, wie schnell die Zeit vergeht” oder wahlweise “…wie alt man selbst ist”. Aber es stimmt schon. Das Medium Internet führt uns jeden Tag vor Augen, wie schnelllebig das Leben im Allgemeinen, und Design im Speziellen sein kann. Diese Freude am Wandel ist es, die diesem Blog seine Inhalte zuführt. Veränderung und Konsistenz tragen nahezu in jedem Artikel und in den nachfolgenden Diskussionen heiße Gefechte aus. Und das Tollste ist, es wird in absehbarer Zukunft keinen Sieger geben, so dass es weiterhin viel zu berichten gibt.

Heute hat das Design Tagebuch im Schnitt 5.100 Feed-Abonnenten sowie bis zu 4.200 Visits und 8.500 Seitenaufrufe am Tag. Dass im dt auch gern diskutiert und kommentiert wird, zeigen Beiträge wie dieser oder auch jener. Mittlerweile steuern wir bereits die 8.000-Kommentare-Marke an, auch dank der letzten Verlosung. Blog-Statz weiß außerdem, dass sich bislang 2.291 unterschiedliche Leser als Kommentator eingebracht haben. Mit diesem Beitrag sind nun 422 Artikel angelegt worden. Statistisch wird also alle 1,7 Tage ein Beitrag von mir ins Netz gestellt. Die einzige, allerdings wichtige Unterstützung, die ich erhalte sind die zahlreichen E-Mails, die täglich in mein Postfach einflattern. Nicht, dass es droht gesprengt zu werden, aber es sind immerhin so viele, dass ich nicht jeden Hinweis oder Tipp in Bezug auf ein Designthema verfolgen kann. In jedem Fall ist jede E-Mail an mich ein dankbares “Futter”.

Dass dieser Blog seinem Alter entsprechend zuweilen noch etwas grün hinter den Ohren ist, beweißt der Umstand, dass ich beim einjährigen Jubiläum den 01. Juni als Geburtstag angegeben hatte. Keine Ahnung warum. Vielleicht, weil mir der Erste besser gefiel. Oder ich habs einfach verschlafen. Richtig ist jedoch, dass dies der allererste Beitrag war. Damals lief der Blog noch mit Blogger. Seit Januar 2007 läuft er mit WordPress. Folgerichtig kann also der 31.05.2006 als Entstehungsdatum festgehalten werden. Weil ich ein ausgewiesener Freund von Konsistenz bin, will ich es auch zukünftig bei dem Mai-Datum belassen ;-)

Ich freue mich auf das kommende Jahr.

Schriftpaket Haptic zu gewinnen

Design Tagebuch wird 2

Aus Anlass des Jubiläums gibt es das erstklassige Schriftpaket “Haptic” zu gewinnen. Henning Skibbe hat sie entworfen und sagt dazu: „Die Haptic entstand während meines Diploms im letzten Jahr und erhielt über die vergangenen Monate den letzten Schliff. Haptic ist eine Sans Serif Textschriftfamilie welche sich ihre gute Lesbarkeit trotz verschiedenster charakterbildender Elemente bewahrt. Die Rundungen der Anstriche als auch die Schwünge der Abstriche sind dem kalligraphischen Schreiben entlehnt. Dadurch erhält die Schrift einen warmen und sympathischen visuellen Charakter. Dieser zeigt sich besonders in den kräftigeren Schnitten.“

Sieben Schriftschnitte sind erhältlich: Light, Semilight, Regular, Semibold, Bold, Extrabold und Black. Es handelt sich um einen OpenType-Font, der zudem sieben Italic-Versionen beinhaltet. Wer sich die Schrift genauer anschauen möchte, der lädt einfach das umfangreiche Haptic Schriftmuster | PDF 342KB auf seinen Rechner.

Design Tagebuch wird 2

Und das sind die Gewinne

1. HapticPro-LargePack (die komplette Schriftfamilie)
2. HapticBasic-MediumPack
3. HapticBasic-SmallPack

Wer eins dieser exklusiven Schriftpakete sein Eigen nennen möchte, heftet bitte bis Donnerstag den 05.06.2008 einen Kommentar an diesen Beitrag. Der Zufallsgenerator wird dann wieder entscheiden, welcher Kommentar respektive Kommentator den Zuschlag erhält. Und wie üblich… wer doppelt kommentiert wird komplett rausgekickt. Fair geht vor.

Und noch etwas…

Auf Anregung von fabdoa möchte ich einmal das Anheften der Kommentare mit einer kleinen Umfrage verbinden. Bitte nennt mir doch einmal drei “Gerne-verwende-Schriften” und drei Fonts, die Ihr partout nicht mehr anrühren mögt (inkl. kurzer Begründung wenn Zeit vorhanden).

Und nun Viel Glück!

Update 13.40 Uhr: Ahhhh. Mit einem Stück Himbeertorte im Liegestuhl auf dem Balkon lässt sich so ein Geburtstag gut aushalten. Vor allem, wenn man sieht wie viele Tops und Flops in Sachen Schriften hier auflaufen. Das Stöbern in den Kommentaren macht wirklich Laune. Wenn ich zuviel Zeit habe, mache ich vielleicht daraus ein Ranking aber bitte nicht drauf festnageln. Auch so erhält man ja schon einmal einen schönen Überblick über die aktuellen “everybody’s darling” und die weniger geliebten Fonts.

Hier noch kurz die Schriften, die meine Augen begeistern: DIN (eigene Hausschrift), INFO und Neue Helvetica (vor allem Thin und Black) sowie die Schriften, bei denen das Hinschauen weh tut: Rotis Semiserif, OCR und Blur … ach ja… die guten alten Neunziger.

380 Kommentare zu “Design Tagebuch wird zwei – Schriftpaket Haptic zu gewinnen

  1. alles gute :) 2 jahre schon? wow – hab schnell mal nachgesehen, war wohl ab der shell-logo-historie als leser dabei

    also drei schriften, die ich gerne verwende:
    die Berlin Sans (besonders im direkten Kontrast zu „klassischen“ Serifenschriften wie der Garamond, in Überschriften oder so)die Gotham (ganz einfach, weil mein Uni-Institut die gaaanze Familie hat :) )die Scala (nette, halbwegs dezente Serifenschrift)

    drei schriften, die gar nimmer gern verwende:
    die dejavu sans/bitstream vera sans/etc, trotz des hehren Gedanken des opensource und der großen Glyphen-Abdeckung, weil sie irgendwie zu generisch ist, für mich wenig bis gar keine persönlichkeit besitztdie Times, weil leider die Times New Roman als winword-Standardschrift dieser an sich ja schönen Serifenschrift durch inflationären (und sooo oft falschen) Einsatz sehr viel an Reiz genommen hatdie Dax, die zwar eine sehr hübsche ist, aber als Hausschrift von so vielen Unternehmen mir zu sehr gebraucht scheintt

  2. Herzlichen Glühstrumpf und alles Gute!!!

    Zu meinen drei “Gerne-verwende-Schriften” gehören die Myriad Pro, DIN Alternate (vor allem im Uppercase als Überschriften) und die Frutiger. Alle drei sind zeitlose Klassiker, welche in ihrem kompletten Schnitt elegant und schön sind.

    An oberster Stelle der Liste mit den Schriften, welche ich nicht einsetze steht die Comic Sans MS… OMG ich muss jedes Mal weinen, wenn ich sie sehe… Auch die Times New Roman fasse ich nicht mehr an, auch wenn sie ein Klassiker ist (oder sein möchte…) weil: Standardfont bei MS Word =). Die dritte Schrift auf dieser Liste ist die Century Gothic. Auch wenn sie bei weitem nicht so schlimm wie die beiden anderen sind, kann ich sie einfach nicht mehr sehen. Aus irgendeinem – mir unbekannten Grund, nutzt sie in meinem Umfeld fast jeder…

    Nundenn, weiterhin wünsche ich gutes Gelingen und ein schönes WE (:

    greets

  3. Von mir natürlich auch alles Gute!

    leider nicht so viel Zeit, deshalb meine Favoriten- und Abscheu-Fonts nur kurz als Liste:

    Top:
    – Absara / Absara Sans
    – Bradlo Slab (passt viel öfter als gedacht)
    – Meta (Klassiker!)

    Flop:
    – Comic Sans MS (ist klar…)
    – Eurostile (da muss ich immer an alte Speditionen aus den 90ern denken…)
    – Zapfino (Ich kann sie nicht mehr sehen, jeder, aber auch wirklich jeder nimmt sie für entsprechende Gestaltung, als ob es keine anderen schönen Schreibschriften gibt…)

    Auf weitere schöne und interessante Neuigkeiten aus der “Szene”

  4. Den Glückwunsch vorneweg und hier zur Umfrage

    Immer wieder gerne genommen:
    Myriad
    Meta
    Vectora

    Geht nicht (mehr)
    Times
    Comic Sans
    Zapfino

  5. Auch von mir Alles Gute!
    Ich bin immer wieder gerne hier!

    gerne:
    Quadraat
    The Serif Mix
    Trixie

    uahh:
    (ihr sprecht mir aus der Seele…)
    Zapfino
    Times
    Comic Sans

  6. Herzlichen Glückwunsch. Schriften, die ich nicht mehr verwende, gibt es viele. Allen voran sind da Schriften (?) wie Times New Roman, Arial und Tahoma zu nennen, die einem leider immer noch von Prüfungsordnungen in bestimmten Fächern vorgeschrieben werden.
    Was ich sehr gerne verwende ist die Helvetica, die Yanone Kaffeesatz und die Delicious.
    Comic Sans etc. muss man glaube ich nicht erwähnen ;)

  7. Herzlichen Glückwunsch!

    Für etwas was nach den 70ern aussehen soll, nehme ich sehr gerne die “Creampuff” gibt ein schönes Bild.. muss aber gut dazu passen, sonst wirkts schnell zu überladen und ist auch nur was für Überschriften (leserlichkeit)

  8. Alles Gute zum 2. Geburtstag. :-)

    Zu deiner Umfrag: Da schließe ich mich im wesentlichen meinen Vorrednern an. Zu den „Gerne-verwende-Schriften“ gehört für mich Minion, aber ich werde partout nicht Arial anrühren, die ist viel zu sehr ausgelutscht und wirkt im Vergleich zum „Original“ billig.

  9. Hi,

    Glückwunsch von mir. 2 Jahre schon? Respekt.

    Schriften:
    +Palatino
    +Kontrapunkt
    +Arial Black

    -Comic
    -Times
    -Bank

    Bei den Schriften muss ich dazu sagen das ich die primär im Bereich Film, also als Titel oder für animiertes einsetze, bei “traditionellem” Design wären das wohl andere. Die Haptic könnte ich mir aber auch gut für meinen nächsten Film als Titelschrift vorstellen :-)

  10. Ganz liebe Geburtstagswünsche!!! Mittlerweile ist das Designtagebuch auch zu meinem fast persönlichen Tagebuch geworden, da ich mich jeden Morgen via iPhone über das Neuste informieren kann.

    Zu Deiner Umfrage:

    GUT:
    • Sanuk (FF) (Schöne Schrift, nur zur sehr „gesperrt”)
    • Fago (FF) (Es fehlt nur noch eine Light-Version)
    • Klavika (PTF) (Ideal für Technik)

    NO-GO:
    • Zapfino (oh ne, wie der „M” von McDonalds)
    • Helvetica (es reicht langsam)
    • Rotis (wenig Schnitte, wenig Charakter)

Pingbacks

Antworten auf Sebastian Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>