Der neue Mister Wong biegt auf die Zielgerade

Zwei Tage bleiben noch um das eigene Logo für die Social Bookmarking-Anwendung zu entwerfen und hochzuladen. Bislang wurden ca. 800 Arbeiten eingereicht. Die meisten stammen dabei aus Deutschland. Es folgen Frankreich, China und Spanien. Die hier vorgestellten interessanten Entwürfe zeigen, dass die Qualität vom allem im Bereich der Illustrationen überzeugen kann. Aufgrund der Zielvorgabe: „Suche nach einem Maskottchen“, sind nur wenige Arbeiten dabei, die sich verstärkt mit der Typografie befassen. Unter der Vielzahl der Illustrationen dominieren die folgenden Themen: Fisch, Panda, Frosch, Lesenzeichen, Krake und Reisschal. Vielleicht ist unten den hier aufgeführten Kreationen das zukünftige Logo ja dabei. Der Logowettbewerb endet am 08. September. Viel Glück allen Teilnehmern des Wettbewerbs!

Mister Wong Logo

29 Kommentare zu “Der neue Mister Wong biegt auf die Zielgerade

  1. Wirklich schöne Sachen sind mit dabei: der Hut vom Mr. Wong auf dem M , dessen Spiegelung das W ergibt – der Hund, der die Bookmark-Knochen aufgesammelt hat – usw.
    Trotzdem passte das alte Logo einfach perfekt zur Wortmarke »Mister Wong«.
    Ob sich bei einem neuen Logo (je nachdem welches ausgewählt wird) Interessengruppen von Elefanten, Hunden, Pandas oder Fischen stellvertretend diskriminiert fühlen werden …?

  2. Bin gespannt, was die 8Asians (die Auslöser für das Entfernen des Chinesen im Logo waren) zu diesen Entwürfen sagen würden. Diskriminiert fühlen kann man sich bei jedem Entwurf: Die Chinesen sind doch keine schrulligen Elefanten. Und was für Assoziationen ergeben sich bei zungeschnalzenden Fröschen?!

  3. Am Besten finde ich b.).
    Ein Frosch im Chinakostüm mit ekliger langer Zunge und „Schlitzaugen“…
    Dann flippt unser political correctness Aktivist Ernie aus den USA (der Typ, der sich schon vom alten Logo rassistisch beleidigt sah und die Medienkampagne gegen Mister Wong startete) entgültig aus. Haha, das wäre was.

  4. „Die Tatsache, dass vermutlich mehr als 90% aller eingereichten Arbeiten Illustrationen zeigen, wird in der Auswahl doch recht gut abgebildet.“

    Dazu kann ich etwas sagen: leider wurden viele typografische Ansätze (da nicht dem Briefing entsprechend) direkt eliminiert, heißt: nach einer Vorauswahl durch die Mr. Wong Betreiber gar nicht veröffentlicht. Infolgedessen sind es in der Tat (leider) fast nur Illustrationen. Ich weiß es daher, weil zwei meiner Vorschläge mit dem Hinweis, dass ein Maskottchen und kein Schriftzug gesucht werden, nicht veröffentlicht wurden. Finde ich auch schade, denn irgendwie finde ich es wirklich schwierig ein Tier oder ein anderes Objekt (siehe Reisschüssel, auch wenn es eine schöne Bildmarke ist) als „Mister Wong“ anzusehen. Außerdem frage ich mich ja, ob nicht eine Reisschüssel und Stäbchen bei den Jungs von 8Asians auch als rassistisch empfunden werden ;-)

  5. Wenn Mister Wong sterben musste, was tatsächlich kaum nachvollziehbar ist, dann gibt es wohl nur einen adäquaten Nachfolger: den Frosch mit der Superzunge!!! Aber auch sonst sind die veröffentlichten Ideen von absolut hoher Qualität:

  6. ich mag den Frosch auch, aber was ich garnicht schlecht finde ist: f). Gut, es ist kein Maskottchen, aber es hat die Chance eine Bildmarke zu werden, was ich bei dem Koi oder dem Elefanten (den ich ziemlich gruselig finde) nicht glaube.

Pingbacks

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>