Überspringen zu Hauptinhalt

Deinem Po zuliebe – Neues Logo für Hakle

Hakle Logo

Die traditionsreiche Toilettenpapiermarke Hakle wurde neu in Szene gesetzt. Logo und Verpackungsdesign wurden modifiziert und werden sukzessive in Produktneueinführungen zu sehen sein. Auch die Website wurde angepasst.

Auf der Website heißt es zum neuen Logo: „Das Logo wurde angepasst und wirkt jetzt verspielter. Das Hakle® Markensymbol, der Puppy, setzt sich noch mehr in Szene, so schnuppert er beispielsweise an einer Kamillenblüte.“

Mit Umstellung auf ein neues Design wird auch der alte Claim „Sich wirklich sauber fühlen“ abgelegt. Der neue Slogan lautet „Deinem Po zuliebe“. Vermutlich wird es in der Datenbank bei slogans.de keinen Claim geben, in dem der umgangssprachliche Begriff „Po“ vorkommt. „Zuliebe“ trifft man da schon häufiger an, nämlich 37 mal, darunter auch in „Ihrer Haut zuliebe“ (Balneum), was ja in Bezug auf Hakle auch sehr passend gewesen wäre nur eben bereits besetzt war.

Mir war nicht bewusst, dass das Branding der Marke Hakle so stark von einem Labradorwelpen als Keyvisual dominiert wird. Menschen, denen die Marke nicht geläufig ist, dürften ob dieser Dominanz ins Zweifeln kommen. Geht es jetzt um Produkte für Hunde oder Tiere im allgemeinen? Ich war tatsächlich erst verwirrt und nahm an die Firma habe sich komplett neu aufgestellt. Puppy, der Hund mit eigenem Markenschutz, findet sich auf jedem Produkt, jeder Verpackung, auf Wallpapern und sogar auf dem Logo hat es sich der Kleine gemütlich gemacht. Man kann den Knuddelfaktor auch übertreiben.

Danke Peter für die Info.

Teilen

Dieser Beitrag hat 37 Kommentare

  1. Zum Thema Redesign:

    Die Schrift wirkt für mich zu verspielt, die Bögen wirken, wie bereits erwähnt wurde, wie Fremdkörper. Ich frage mich, ob einige Firmen einfach noch aus steuerlichen Gründen Geld loswerden wollen, oder was sie dazu gebracht hat, bewährtes über Bord zu werfen. Eindeutig eine Verschlimmbesserung.

    Besonders furchtbar finde ich in diesem Zusammenhang auch, dass die Webseite überarbeitet wurde, aber das anscheinend vom berühmten „Cousin der Schwester des Nachbarn“. Uralt-HTML ohne Konzept und Strukturierung, da schreit der Schließen-Button des Browsers ganz laut „drück mich“

    Zur Themendiskussion:

    Ich finde es durchaus interessant, sich mal mit solch alltäglichen Themen wie Klopapier und Hygieneartikeln zu beschäftigen. Wer würde sonst auf solche Dinge achten? Und wer würde sich außer dem dt mit solch einem Thema beschäftigen?
    Manchmal darf man doch ruhig über den Tellerrand schauen. Es müssen doch nicht immer nur die Logos von Computer-, Auto und Medienfirmen sein.

    Im übrigen hat sich beim Thema „neues Logo für Müller-Milch“ niemand beschwert, dass Achim „den ganzen Supermarktbereich auseinanderzuklamüselt“

    Wenn’s einem nicht gefällt, einfach nicht lesen?!

    Ein schönes Wochenende wünscht,

    Philipp

  2. Mal meine Meinung als „unprofessioneller“ Verbraucher, aber Designinteressierter…

    Ich persönlich mag Logo-Redesign lieber, wenn es nicht brutal alles über den Haufen wirft, was ich kenne – von daher mag ich es, dass die beiden Bögen, die Hundewelpe und die Grundfarbe noch da sind.
    Auch die Schriftart finde ich recht sympathisch, mir gefällt die große weiße Fläche zwischen dem K und dem L beim alten z.B. überhaupt nicht. Den Text unter dem Logo sollte man aber tatsächlich weglassen, in einer normalen Größe ist das eh nicht lesbar.
    Etwas schade finde ich auf der Webseite, dass die Schriftart des Logos nicht wieder benutzt wird, der Claim „Hakle – Deinem Po zuliebe“ ist deutlich anders gesetzt. Und der Rest der Webseite… naja. Auf der anderen Seite interessiert mich eine Webseite zu Klopapier nicht so wirklich, egal wie schlecht oder gut sie gestaltet ist. ;-)

  3. Mal die Kindereien über die Themenauswahl beiseite, denn auch hier standen oder saßen Designer am Schreibtisch und haben gedacht und kreiert: Der Labradorwelpe ist als „Puppy“ = Welpe geschützt? Irre, dass man das hinbekommt.

    Das mit der Verwirrung für den Ersteindruck ist völlig richtig bemerkt worden. Viel schlimmer finde ich es noch wenn dann darunter „Papier für Po“ erklärend steht. Flauschig wie vom Hund (abgezogen)?? Finde ich wirklich nicht sooo gut, aber vor langer langer Zeit soll der Mensch ja Felle für so manche Sachen benutzt haben…

  4. Mann habt ihr´s nicht gesehen?
    Wenn man in dieser Schrift Hakle weiterschreibt kommt… hakLENOR dieser Weichspüler
    Lenor ist sicher von der gleichen Firma die haben ne Schrift und machen alles wahrscheinlich
    so wie die unicredit..

    (nicht zu ernst gemeint)

Kommentare sind geschlossen.

An den Anfang scrollen