Das Jahr der Werbung 2013 – Verlosung

Jahr der Werbung Cover

Noch bevor ARD, ZDF und die Privaten den Reigen eröffnen gibt, es hier im dt den ersten Jahresrückblick, den der Werbung. „Das Jahr der Werbung“ (ehemals „Jahrbuch der Werbung“) erscheint seit 1964 im Econ Verlag. Im Jubiläumsjahr präsentiert sich das Werk mit neuem Namen und neuen Herausgebern.

Zum 50. Jubiläum wurde das Design der Publikation komplett überarbeitet, und zwar von Anzinger Wüschner Rasp. Bis unter die Buchdeckel vollgepackt mit Beiträgen aus den Disziplinen TV- und Funkspots, Anzeigen, digitale Medien, Direktmarketing, Out of Home sowie Promotion bietet das Buch einen umfassenden Überblick über die Werbung des zurückliegenden Jahres. Neben den Kampagnen der siegreichen Agenturen und den weiteren sorgfältig ausgewählten Wettbewerbsbeiträgen werden die wichtigsten Entwicklungen und Kampagnen des vergangenen Werbejahres vorgestellt.

Wenige Tage noch (bis zum 30.10.2013) können Beiträge zum Wettbewerb 2014 eingereicht werden. Alle Beiträge werden von zwei Jurys gesichtet. Hinweis: Bei erfolgreicher Teilnahme am Wettbewerb entstehen für die Veröffentlichung Kosten.

Die Eckdaten
Das Jahr der Werbung | ullsteinbuchverlage.de/econ
Gebundene Ausgabe: 688 Seiten / 4/4-farbig
Verlag: Econ
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3430201489
ISBN-13: 978-3430201483
Größe und/oder Gewicht: 30 x 24,6 x 4 cm
Preis: 98,00 €
Weitere Infos unter: Das Jahr der Werbung | jdw.de

Jahr der Werbung

Verlosung

Im dt wird ein Exemplar des Buchs verlost. Beantworte hierzu die Frage: Welche Werbung aus diesem Jahr hat bei Dir bleibenden Eindruck hinterlassen? Und warum? Wer bis zum 1. November eine Antwort an diesen Artikel anheftet – das kann ein Text, eine Grafik, ein Foto oder ein Link sein –, nimmt an der Verlosung teil. Auch wer den Beitrag retweetet, nimmt an der Verlosung teil.

91 Kommentare zu “Das Jahr der Werbung 2013 – Verlosung

  1. Leider keine. So bitter es auch klingt. Dieses Jahr hat keine Kampagne mich erreicht noch beeindruckt. Alles schon einmal dagewesen oder recycled. Das finde ich ein wenig schade, denn ich sehe gerne einen hohen Standard.

    Gruß
    Robert

  2. Der Spot für den neuen Mercedes CLA hat mich mehr als berührt:
    http://www.youtube.com/watch?v=uZ9OHt6ub5c

    Ich habe hierzu sogar ein Referat in der Schule gehalten und eine ausführliche Präsentation vorbereitet. Es ist komplett rund und hat einfach aktuell gesellschaftliche “Probleme” aufgegriffen, des “Anders-Seins” und wie die Gesellschaft versucht dies umzusetzen.

    Jedes mal wenn dieser Mercedes über die Straßen Düsseldorfs fährt, krieg ich Gänsehaut und denke an den Wolf, der den Mainstream zerstört.

    Hier noch paar interessante Gedanken: der Erzähler (Rolf Schult) hat auch die Erzählstimme bei Schweigen der Lämmer übernommen. Knapp zur Veröffentlichung des Mercedes CLA ist der gute Mann auch von uns gegangen.

    Ich hoffe ich konnte mit meiner Begeisterung jemanden mitreißen!

  3. Hallo,

    eine ganz frische Werbung, die z.Z. viele Leute begeistert und auch meine Bewunderung erhält ist die Ebay-Werbung – “Freundschaft inspiriert”

    Eine geniale Idee, gute Spannungsmomente und eine fabelhafte Story!
    Die Werbung ist meiner Meinung richtig gut durchdacht und erhält von mir den Platz 1!
    Die Geschichte dahinter, dass die Tiere einander nahe sind und sich den Tag über beobachten, ist richtig gut gelungen. Dass der Hund dem Hamster einen schönen Tag bereiten will und so das Unmögliche mit Ebay möglich macht, ist besonders genial! Freundschaft inspiriert!

  4. Mir fallen auf Anhieb tatsächlich nur Werbungen von Maggi, Knorr und Miracoli ein und zwar weil sie es immer noch schaffen, eine super heile Welt vorzuspielen, in der die Mutti eine Tüte aufreißt und der ganzen Familie ein gesundes! Essen zubereitet. Das lässt mich jedes Mal auf dem Sofa zusammenzucken.

  5. Das ist zwar keine offizielle Werbug, jedoch finde ich richtig gut gelungen, weil es wahrscheinlich nicht jeder sofort checkt und auch wegen der Zweideutigkeit.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>