Commerzbank modifiziert Corporate Design und Firmenlogo

Commerzbank Logo

Die Commerzbank macht nicht nur in der Wirtschaftspresse durch die Übernahme der Dresdner Bank Schlagzeilen. Auch im Bereich des Corporate Designs tut sich etwas beim neuen Finanzriesen. Bereits seit Ende März wird sukzessive ein neues CD eingeführt, bei dem auch das Logo modifiziert wurde.

Commerzbank Logo

Auf der Hauptversammlung am 15. Mai 2008 wurde die neue Gestaltungslinie öffentlich gemacht. Klaus-Peter Müller, der als Sprecher des Vorstandes von Martin Blessing abgelöst wurde, sagte zum neuen Design: „Unser Geschäftsbericht ist in neuer Struktur und in neuem Design erschienen. Wir beschäftigen uns seit dem vergangenen Frühjahr intensiv mit der Marke Commerzbank und ihrer Positionierung. Im Zusammenhang damit haben wir auch unser Corporate Design auf den Prüfstand gestellt und neu gestaltet. Der Geschäftsbericht ist das erste Produkt in der neuen Optik.“

Commerzbank Geschäftsbericht

Den Unterschied der beiden CD-Linien erkennt man ganz schön anhand der angesprochenen Geschäftsberichte. Dominierten in der Ausgabe von 2006 noch ein Braunton und eine horizontal angelegte Bildcollage, kommt der im März dieses Jahres veröffentlichte Geschäftsbericht 2007 sehr klar und weniger verspielt rüber. Anhand des kürzlich veröffentlichten Prospekts zur neuen Marke „ComStage“ sieht man zudem, dass das CD immer noch im Wandel ist. Nicht nur Farbwerte changieren noch ein wenig, sondern auch die neue Outline um die Sonne ist unterschiedlich stark. Das kann man sehr gut in den PDFs sehen, die auf der Website der Commerzbank zur Verfügung stehen.

Commerzbank Hausschrift

Typografisch interessant dürfte der neue Umgang mit der stilprägenden Hausschrift „Commerzbank-Head“ sein, die vor allem im Privatkunden-Bereich den Broschüren bislang ihren Stempel aufgedrückt hat. In den neuen Prospekten wird statt der kursiven Slab-Serife wieder eine Type mit klassischer Anmutung, die Compatil aus dem Hause Linotype eingesetzt. CompatilText wird fortan für Headlines und Fließtext genutzt. CompatilFact kommt als Subheadlines und in Tabellen zum Einsatz.

Anhand der neu eingeführten Marke ComStage sieht man ganz gut, dass es bei der Umstellung des Erscheinungsbildes keinen harten Schnitt gibt, sondern, dass alte und neue Elemente nebeneinander stehen und dabei kollidieren. Offenbar nutzt man die bestehenden Homepage-Baukästen, in denen Standard-Headlines noch im alten Stil angelegt sind. Hingegen in Videos und im Schriftzug der neuen Marke sind die neuen Fonts bereits in Verwendung.

Anders als 2002 hatte beim neuen Corporate Design nicht NordiskBüro die Finger im Spiel sondern ein andere Agentur. Ich kann leider keinen Namen nennen. Es könnte z.B. ClausKoch dahinterstecken, die die Commerzbank ebenfalls im Portfolio haben.

Auf der Website der Commerzbank ist das neue Logo aktuell noch nicht zu sehen. Hier aber die Websites, auf denen das neue Logo und das neue CD bereits (teilweise) im Einsatz sind.

Und noch ein Link-Tipp in diesem Zusammenhang

48 Kommentare zu “Commerzbank modifiziert Corporate Design und Firmenlogo

  1. Ich wähle ja meine Worte sonst mit Bedacht, aber die Outline um die Sonne ist wirklich das Allerletzte :-) Ergibt doch _überhaupt keinen_ Sinn.

  2. mit dem einsatz der feingliedrigen compatil war es doch zu den outlines nur ein kleiner schritt. endlich bekommt das commerzbank signet kontrast. die kursive slab war mir schon immer etwas zu magazin lastig, was allerdings nicht bedeutet dies nicht sympatisch zu finden. ich begrüße allerdings den schritt hin zur neuen typo…

  3. Jepp, sehe ich auch so: Die Typo kommt ausgewogener daher, die Outline sieht eher nach Fehler aus.
    Das Cover des Geschäftsberichts gefällt mir gut.

  4. Die Typo ist gut gelungen, die Differenz der Strichstärken verringert – das wirkt homogener. Vor allem das A und R wurden verbessert. Ohne jedoch den Stil der Schrift zu verändern. Gelungen – im Gegensatz zum Logo. Sieht nach billigem Photoshop-Ebeneneffekt aus ;-)

  5. Typoanpassung ist klein aber sehr fein!

    Das neue Signet ist keine Verbesserung. Die Sonne strahlt nicht mehr und eine Outline ist generell schwierig im Einsatz beim SW-Logo und bei extrem kleinen Darstellungen geht die gelbe Füllung wahrscheinlich komplett verloren. Mich würde mal interessieren wie die neue Outline beim SW-Logo z.B. auf einer Faxvorlage aussieht? Hast du da was Achim?

  6. Auf nem Fax und in SW-Anzeigen bleibt das Logo wie es ist. Also es gibt eine SW-Umsetzung. Ich habe schon das vergnügen das neue CI/CD für die Commerzbank umsetzen zu dürfen.
    Es macht wesentlich mehr Spaß und ist einfacher zu Handhaben als das alte.

Pingbacks

Antworten auf daniel Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>