Brooks neuer Webauftritt

Brooks Running Shoes Relaunch

Die Sportmarke Brooks hat ihre Webauftritte modifiziert. Der dreispaltige Aufbau blieb erhalten. Blau löst Grau als Primärfarbe ab. Auch das Logo ist nun blau statt grau eingefärbt.

Im Reigen der Sportmarken wirkt Brooks neben den Auftritten von Nike, Adidas, Puma oder Reebok vergleichsweise klassisch, einige werden sagen langweilig. „Flashige“ Zwangsscollbalken wie bei Reebok braucht kein Mensch, klar. Die Erwartungshaltung hinsichtlich der Präsentation einer Sportmarke ist heutzutage aber recht hoch, so dass der übersichtliche und leicht navigierbare Auftritt von Brooks eher nüchtern wirkt. Genau dies werden einige vielleicht sympatisch finden.

Wer ohne großes Bohei sich Laufschuhmodell anschauen möchte, wird hier bedient. Keine Wartezeit, kein Schlangestehen und keine Zwangsbeschallung. Eine Markeninszenierung sieht allerdings ein wenig anders aus. Mal als Beispiel was es in diesem Bereich aktuell so im Netz gibt, sei hier der Free-Run-Auftritt von K-Swiss genannt, den Pixelgangster letzte Woche vorgestellt hatte. Hier läuft man in einer anderen Liga.

Was natürlich nicht sein darf ist der Umstand, dass bei Aufruf der DE-Domain eine Länderauswahl erscheint. Diese gehört höchstens in die COM-Präsenz. Mit Eingabe der Domain hat sich der Nutzer bereits für eine Sprache und einen Landesauftritt entschieden. Einen toten Link erhält man außerdem, wenn man in der erweiterten Länderauswahl „Other Global Sites“ auf Japan klickt.

Umgesetzt hat den neuen Auftritt elemente websolutions.

7 Kommentare zu “Brooks neuer Webauftritt

  1. Der Auftritt an sich gefällt mir gut. Endlich keine 45° Winkel mehr in der Hauptnavigation.
    Ein wenig schade finde ich den Verlust des Bildmotivs im Header, der hat die Seite doch recht lebendig gemacht…

    Grüße aus Bonn, Oliver

  2. Übersichtlich ist die Seite auf jeden Fall. Könnte durch das Blau und den konsequenten Einsatz von Verdana jedoch auch eine Website für einen Automobilzulieferbetrieb sein. Was indessen auf keinen Fall geht, sind die nachgezeichneten Vektorbilder in der Navigation. Sowas ist lieblos und total 90er und. Ganz Witzig hingegen sind die Popups, wenn man drüberfährt?

    Gibt es da draußen keine besseren Seiten, die man vorstellen kann?

  3. da finde ich so eine Brooks-Seite angenehmer, weil transparenter und leichter zu überblicken, als so eine (zugegeben nette, verspielte) K-Swiss-Seite

  4. Ich finde die Vektorbilder auch echt grauenhaft und der Kontrast in dem Pop-Up Menü zwischen Textfarbe und Hintergrund ist auch noch gerade an der Grenze. Nicht gut gelöst. Bin außerdem auch der Meinung, dass ein klassischer Aufbau mit Header besser gewesen wäre und die Seite so nicht dynamisch, sondern unübersichtlich wirkt.

    Gruß, Dennis Helzer

  5. hi, scheint ja wirklich schwer zu sein. Die Site (www.brooksrunning.de) ist technisch ok; gestalterisch … etwas sehr altbacken.
    Die K-Swiss Site dagegen ist nett anzusehen, aber technisch mies. Gibts noch irgendwo Leute, die ihr Handwerk verstehen?

    vg

Antworten auf simon Antworten abbrechen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>