Börse Stuttgart im neuen Design

Börse Stuttgart Logo

Die Börse Stuttgart hat ihr Corporate Design überarbeitet. Ein neues Logo ist bereits im Einsatz und auch die neue Website wurde nach einer kurzen Übergangszeit, in der der neue und der alte Auftritt parallel liefen, nun scharf geschaltet.

Börse Stuttgart Relaunch
Anders als sein Vorgänger hat der neue Auftritt nun keine dynamische, sondern eine feste Breite von 993 Pixeln. Nach einem ersten Besuch finden sich zwar keine neuen Funktionen, dafür wurden aber alle bestehenden Module neu und sehr ansprechend angeordnet. Vor allem für das hauseigene TV-Angebot hat man eine bessere Lösung gefunden, was mit Blick auf die Notlösung im Vorgänger (Filmstreifen in linker Spalte) auch nicht schwer gefallen sein sollte.

Danke Peter für den Hinweis.

13 Kommentare zu “Börse Stuttgart im neuen Design

  1. Schön, daß es neue Logos gibt, die sich von der albernen kleinschreibung verabschieden und wieder in korrekter Rechtschreibung große Buchstaben am Anfang von Substantiven benutzen. Ist nicht nur richtiger, sondern sieht nach meinem Empfinden sogar besser aus, wie diese Gegenüberstellung illustriert. In diesem Fall kommt dann noch der Verzicht auf den unnützen Bindestrich wohltuend hinzu. Finde ich viel ausgeglichener; das alte Logo sah durch diesen sprachlichen Unfung so gezwungen “designed” aus; das neue wirkt alleine dadurch gleich viel seriöser und damit passender für die Branche.

    Feste Breite von über 900 px ist natürlich für Leute mit kleinem Bildschirm und Funktionsleisten neben dem Browserfenster ‘mal wieder ein Ärgernis. Aber die Zielgruppe der Börsianer dürfte das weniger betreffen …

  2. Das Grau im Logo auf der Website erscheint mir leicht heller zu sein als das hier. Was ich auch besser finde, da man die Punkte im Logo besser erkennen kann. Auch nett dass man, wenn man will, auch ne Art “S” für Stuttgart darin erkennen kann. Die neue Website erscheint mir wesentlich angenehmer als die alte. Auch sehr schön ist dieser Effekt, wo sich die Börsenwerte alle 2s aktualisieren.

  3. Der Kontrast von Grau zu Dunkelblau war mir auf den ersten Blick auch zu schwach, aber es scheint ja doch heller (besser) zu sein. Großbuchstaben und Bindestrich weg finde ich auch gut. Handel Gothic gefällt mir persönlich gar nicht, aber es wurde beibehalten, was ich auch für richtig empfinde.

  4. ich finde im gegensatz zu daphnia die kleinschreibung sehr viel dynamischer. auch das neue grau gefällt mir wenig – sehr nichtssagend.

  5. Ich finde die per Drag-and-Drop individualisierbare Startseite sehr gelungen. Für die Stammnutzer der Seite sicher eine gute Neuerung.

  6. Sehr schöne Seite. Da hat man meiner Meinung nach sehr vieles beachtet, was derzeit als gutes Webdesign gilt: eine strukturierte aber gelockerte (“Whitespace”) Anordnung der Elemente, gut lesbare und angenehme Farben und nur dezenter Einsatz von Verläufen.

    Besonders aber (wie auch oben schon erwähnt) die individualisierbare Startseite verdient ein Lob. Damit wird dem Nutzer tatsächlich ermöglicht, sehr tiefgreifend eine auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Seite zu erstellen. Gerade in diesem Umfeld denke ich ist dies äußerst wichtig.

    Ein kleiner Wehmutstropfen ist, dass die Seite nicht valide ist.

  7. Die neue Seite der Stuttgarter Börse ist wirklich gut strukturiert, das Design lässt alles ordentlicher erscheinen, es macht Spaß nach Finanzdaten zu stöbern. Schön auch, dass Elemente minimiert werden können. Die Seite ist zudem schnell, was bei den komplexen Finanzdaten nicht immer ganz einfach hinzubekommen ist.

    Die hier oft gelobte personalisierbare Startseite empfinde ich eher als Spielerei. Letztendlich sind es fünf Boxen mit festdefiniertem Inhalt, die der User hin- und herschieben kann. Welche Indizes, welche Top/Flop-Listen man sich anzeigen lässt, kann man nicht beeinflussen, das ist aber gerade das, was ein Nutzer von Finanzwebsites braucht, wenn er denn schon was einstellen kann. (Oder habe ich hier die Funktion zum individualisieren der Boxen nur nciht gefunden – für Aufklärung bin ich dann dankbar )

  8. Ein schöner Relaunch und ein tolles schlichtes Design. Besonders auffällig ist die hohe Geschwindigkeit und die cleveren Nachladefunktionalitäten. Hier hat man offensichtlich intensiv nachgedacht.

    @Zinsstag: Eine sehr gute idee mit dem Speichern der Tabzustände auf der Startseite. Am Seitenfuß gibt es ja eine Bewertungsfunktion zu jeder Seite in der man auch Feedback schreiben kann. Diese Anpassung klingt nach einer technisch einfach umzusetzenden Optimierung. Denn die Konfiguration wird ja offensichtlich bereits im Cookie gespeichert. Die Börse ist für diesen Hinweis sicher dankbar.
    Wegen der Anzahl von fünf Kästen auf der Startseite. Hier sind sicherlich später weitere geplant. Wir werden sehen.

  9. Ich als Stuttgarter möchte ntürlich auch kurz etwas dazu sagen. Die Farbgebung finde ich gelungen und auch das Design gefällt mir. Übersichtlich und klar Strukturiert. Kurse und Markte sind gut einsehbar.

  10. Zum Logo: Mit dem Bild der Bildwortmarke assoziiere ich einen digitalen Aktienverlauf (Wird wohl das Ziel gewesen sein).

    Jetzt ist die Frage ob es nur mir so ging, dass ich zuerst nur die zwei inneren blauen Punkte wahrgenommen habe und die dadurch – durch Wahrnung als Gruppe – entstehende, absteigende Linie als negative empfunden habe („Kursabsturz“).

    Erst auf dem zweiten Blick habe ich die äußeren blauen Punkte mit den inneren als Gruppe wahrgenommen und darin einen von links unten ausgehend, „blitzförmigen“ Aufstieg erkannt.

    Vielleicht hätte man den oberen der inneren Punkte um eins nach unten setzen sollen.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>