30 Kommentare zu “Berliner Radio RS2 erneut mit neuem Logo

  1. …ja schade, die Frequenz hätte man in der 2005er-Version ohne Effekte besser untergekriegt. Gibt es vielleicht schon Bilder von Anwendungen, die sich mit Schattierungen und Verläufen nicht so super vertragen? (Siebdruck, Stickerei, Klebebuchstaben…)

  2. Beliebig, langweilig, banal. Da helfen auch keine 3D Effekte und Schatten. Das Ding sieht aus wie ein Preisschild aus einem Warenkatalog.

  3. Oh jeh. Da wurde aber wieder tief in die 3D-und-Verläufe-Kiste gegriffen. Sehr schade. Die Wellen gehen unter, sind dafür aber viel zu eng hineingequetscht.
    Verständlich, wenn ein kleiner Radiosender seine Frequenz bewerben will, aber da stimme meinem Vorredner zu: Das hätte man anhand der 2005er Version schöner hinkriegen können.

  4. Mal eine Banale Frage gibt es einen Radio Sender der in Sachen Print/Logo/xxx Design gut und schön kommuniziert? Ich hab bei uns in der Region Karlsruhe leider noch keinen gesehen :(

    mfg boris

  5. Mann mann mann, als gäbe es in Berlin keine Designstudios….
    Bei diesen selbstgebastelten Logos kann man das „Wow, mit diesem Programm kann man ganz einfach tolle 3D-Effekte machen. Müssen wir haben!“ noch nachklingen hören.
    Kann man die Leute wegen mutwilliger Verursachung von Augenkrebs rechtlich haftbar machen?

  6. Ich habe das subjektive Gefühl das momentan viele Logos schlechter werden und viel zu verspielt sind. Wie damals als das DTP großen Einzug in die Gesellschaft hielt und fast jeder „Grafiker“ die Effekte ausprobieren wollte und toll fand.

  7. @Boris Noll:
    Na, 1Live http://www.einslive.de/ ist doch ganz gut.
    Nicht, dass ich ein Fan von diesem Sender wäre, aber sein visueller Auftritt ist professionell und konsequent. Logo ist zwar nicht ausgefallen, aber immerhin , wie gesagt, professionell. Auch die Website ist nicht schlecht gemacht.

Kommentar verfassen

Folgende HTML-Elemente können verwendet werden: <b> <i> <img src="meineurl"> <a> <blockquote>